DGAP-News: DIC Asset AG erwirbt Büroimmobilie in Hannover mit rund 18.000 Quadratmetern

Nachricht vom 12.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DIC Asset AG / Schlagwort(e): Immobilien/Ankauf

DIC Asset AG erwirbt Büroimmobilie in Hannover mit rund 18.000 Quadratmetern
12.09.2016 / 08:29


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Presseinformation
Frankfurt, 12. September 2016

DIC Asset AG erwirbt Büroimmobilie in Hannover mit rund 18.000 Quadratmetern

- Ankauf erfolgte für den Fonds DIC Office Balance II

- Zwei Ankermieter aus den Zukunftsbranchen Telekommunikation und Immobiliendienstleistung

- Objekt in unmittelbarer Nähe zur Messe Hannover mit sehr guter Anbindung an öffentlichen Nahverkehr


Die DIC Asset AG (WKN A1X3XX / ISIN DE000A1X3XX4) hat für ihren Fonds DIC Office Balance II die Büroimmobilie Office Center Plaza in Hannover für ca. 32 Millionen Euro erworben. Der Verkäufer ist ein privater Investor. Das Objekt hat eine Gesamtmietfläche von 17.700 Quadratmetern und grenzt an das Messegelände Hannover mit seinen weltweit bedeutsamen Messen CeBit und Hannover Messe. Ankermieter auf rund 13.200 Quadratmetern sind die Niedersächsische Landesentwicklungsgesellschaft (NILEG) Immobilien GmbH, ein zum Vonovia-Konzern gehörender Baudienstleister und Grundstücksentwickler, sowie die htp GmbH, ein im Raum Hannover tätiges Unternehmen aus der Telekommunikationsbranche. Die Vermietungsquote der 2002 errichteten Immobilie liegt aktuell bei 93 Prozent. Beim Ankauf waren GSK Stockmann + Kollegen sowie Angermann beratend tätig. Die DG Hyp AG stellt die Finanzierung für den Ankauf zur Verfügung.

"Wir haben mit dem Office Center Plaza ein modernes Objekt in hervorragender Lage mit sehr guter öffentlicher Verkehrsanbindung erwerben können, eine ideale Ergänzung zum bisherigen Fondsportfolio. Durch die hohe Nachfrage auf dem Büromarkt in Hannover sind wir zuversichtlich, den bestehenden Leerstand rasch abbauen zu können", sagt Aydin Karaduman, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG. In der Landeshauptstadt Niedersachsens ist laut dem im Juni 2016 erschienenen Immobilienmarktbericht Norddeutschland der DG Hyp die Zahl der Bürobeschäftigten in den vergangenen drei Jahren um drei Prozent gestiegen. Mit Spitzenmieten von 14,50 Euro pro Quadratmeter und einer Leerstandsquote von 4,8 Prozent positioniert sich Hannover innerhalb des deutschen Büroimmobilienmarktes direkt hinter den Top 7-Städten. "Der Ankauf in Hannover stärkt auch unsere regionale Diversifizierung durch eine höhere Gewichtung der Region Nord. B-Städte im gesamten Bundesgebiet bilden auch künftig einen Fokus unserer Investitionsstrategie", ergänzt Karaduman.

Mit dem Ankauf steigert die DIC Asset ihr Investitionsvolumen im Fondsbereich für 2016 auf über 330 Millionen Euro. Dies sind bereits zwei Drittel des für 2016 definierten Zielvolumens in Höhe von 500 Millionen Euro, das nach der Präsentation des Halbjahresberichts Anfang August erhöht wurde.

Über die DIC Asset AG:
Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Die Investitionsstrategie der DIC Asset AG zielt auf die Weiterentwicklung eines qualitätsorientierten, ertragsstarken und regional diversifizierten Portfolios. Das betreute Immobilienvermögen beläuft sich auf 210 Objekte mit einem Marktwert von 3,2 Mrd. EUR. Das Immobilienportfolio ist in zwei Segmente gegliedert: Das "Commercial Portfolio" (1,7 Mrd. EUR) umfasst Bestandsimmobilien mit langfristigen Mietverträgen und attraktiven Mietrenditen. Das Segment "Co-Investments" (1,5 Mrd. EUR) führt Fondsbeteiligungen (anteilig 1,2 Mrd. Euro), Joint Venture-Investments und Beteiligungen bei Projektentwicklungen zusammen. Eigene Immobilienmanagement-Teams an sechs Standorten an regionalen Portfolio-Schwerpunkten betreuen die Mieter direkt. Diese Marktpräsenz und -expertise schafft die Basis für den Erhalt und die Steigerung von Erträgen und Immobilienwerten. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.

 

Pressekontakt

RUECKERCONSULT GmbH
Jan Schweiger
Wallstraße 16
10179 Berlin
Fon +49-30-2844987-65
Fax +49-30-2844987-99dic-asset@rueckerconsult.de

Investor Relations

Peer Schlinkmann
Neue Mainzer Straße 20 - MainTor
60311 Frankfurt am Main
Fon +49-69-9454858-1221
Fax +49-69-9454858-9399P.Schlinkmann@dic-asset.de











12.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DIC Asset AG



Neue Mainzer Straße 20 * MainTor



60311 Frankfurt am Main



Deutschland


Telefon:
+49 69 9454858-1221


Fax:
+49 69 9454858-9399


E-Mail:
ir@dic-asset.de


Internet:
www.dic-asset.de


ISIN:
DE000A1X3XX4, DE000A1TNJ22, DE000A12T648


WKN:
A1X3XX, A1TNJ2, A12T64


Indizes:
S-DAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



500693  12.09.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Montag, 22. Januar: Deutschland, die Schuldenkrise und Europa: Fakten und Irrglauben

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2018 - Nordex will Anleihe platzieren
22.01.2018 - Stemmer Imaging: IPO soll Expansion vorantreiben
22.01.2018 - GK Software ist jetzt eine Societas Europae
22.01.2018 - Norma Group legt erste Zahlen für 2017 vor
22.01.2018 - Steinhoff: Börse Johannesburg droht mit Handelsaussetzung
22.01.2018 - Adinotec Aktie haussiert - „Kunden- und Kooperationsanfragen”
22.01.2018 - Steinhoff Aktie: Das sollte nicht unbeachtet bleiben!
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News


Chartanalysen

22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!


Analystenschätzungen

22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber
22.01.2018 - Ceconomy: Übertriebenes Minus
22.01.2018 - Aroundtown Property: Große Koalition hat Auswirkungen
22.01.2018 - Adidas: Starkes Quartal
22.01.2018 - Vonovia: Kaufempfehlung fällt weg
22.01.2018 - Allianz: Plus 10 Euro


Kolumnen

22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne
22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
22.01.2018 - DAX: Ausbruch nach oben möglich - UBS Kolumne
19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR