DGAP-News: artec technologies AG: Interesse an neuer Hochleistungs-Gesichtserkennung übertrifft Erwartungen

Nachricht vom 08.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Sonstiges

artec technologies AG: Interesse an neuer Hochleistungs-Gesichtserkennung übertrifft Erwartungen
08.09.2016 / 10:23


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
artec technologies AG: Interesse an neuer Hochleistungs-Gesichtserkennung übertrifft Erwartungen
 

+ Hochleistungsanalyse MULTIEYE-Face im Livestream und offline+ Personenidentifizierung auch anhand körperlicher Merkmale (z.B. Tätowierungen) möglich+ Großes Anwendungsspektrum für Behörden und Unternehmen + Präsentation inkl. Weiterentwicklungen auf der Security in Essen Ende September


Diepholz/Bremen - 8. September 2016: Die artec technologies AG (WKN 520958) hat ihre bewährten MULTIEYE(R) Produkt- und Systemlösungen für Videosicherheit- und Überwachungsanwendungen um eine biometrische Bildverarbeitungssoftware zur Gesichtserkennung erweitert. Die artec-Lösung MULTIEYE-Face ist für sicherheitstechnische, kriminalistische und forensische Anwendungen mit höchsten Ansprüchen vorgesehen. Sie kann wahlweise im Livestream verwendet werden oder auch Videoarchive nachträglich analysieren. Daher sind die Einsatzmöglichkeiten sehr vielfältig: Öffentlicher Raum, Flughäfen, Großanlagen, Fußballstadien oder auch verdeckte Ermittlung. Das System wird erst seit einigen Wochen angeboten und das Interesse übertrifft die Erwartungen: Eine Vielzahl nationaler und internationaler Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) sowie Unternehmen aus der Privatwirtschaft zeigen großes Interesse. Aufgrund der jahrelangen Aktivitäten im Videosicherheitsbereich verfügt artec über einen etablierten Kundenstamm im Bereich der BOS und der Privatwirtschaft aus der DACH-Region. Nachdem in den vergangenen Wochen mit Interessenten bereits detaillierte Projekte abgestimmt wurden, erwartet artec einen erfreulichen Auftragseingang im weiteren Jahresverlauf.

artec-CEO Thomas Hoffmann: "Das Thema Gesichtserkennung spielt bei der Erhöhung der Sicherheit, Fahndung und frühzeitigen Erkennung von Gefahrensituationen eine entscheidende Rolle. Neben der Zuverlässigkeit und Schnelligkeit ist die Verarbeitung von unterschiedlichsten Quellen von entscheidender Bedeutung. Mit unserer High-Performance-Lösung gehören wir zu den Top-Anbietern im Markt. Aufgrund der anerkannten Kompatibilitätsstärke von MULTIEYE ist MULTIEYE-Face auch für Bestandsanlagen mit unterschiedlichster Kameratechnik sofort nutzbar."

Gesichtserkennung: Leistungsstark und multifunktional
Die offline Gesichtserkennung von artec kann einzelne Videos oder ganze Videoarchive mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde analysieren. Bei der Live-Variante können unterschiedlichste Quellen, wie beispielsweise die klassische Videoüberwachung von analog bis 4k Auflösung, Fernsehen und Bodycams, eingebunden werden. Die Analyse kann im Livestream oder offline erfolgen. Im Live-Modus werden beispielsweise Gesichter innerhalb von zwei Sekunden erkannt und mit einer Datenbank von mehr als 50.000 Gesichtern abgeglichen. Bei der Offline-Analyse werden bis zu 120 Bilder pro Sekunde gescannt. Das artec-System ist modular aufgebaut und bietet somit eine einfache Erweiter- und Skalierbarkeit. Dies gilt auch für die Suchfunktion. So können ebenfalls Zusatzinformationen zu Personen hinterlegt werden oder markante körperliche Merkmale wie Tätowierungen abgeglichen und gespeichert werden. In Kombination mit MULTIEYE Recordern ist die Lösung einsetzbar als Zugangskontrolle oder in Bankautomaten kann das System um den Abgleich mit Zugangskarten, Fingerabdrücken oder Passwörtern ergänzt werden. Für die Zukunft plant artec zusätzliche Erweiterungen wie beispielsweise die komplette Einsatzplanung und eine Cloud-Lösung. Auch für die Produktplattform XENTAURIX für Media- und Broadcastanwendungen zeichnen sich neue Einsatzmöglichkeiten ab. So können mit der Gesichtserkennung zum Beispiel Präsenzen von bestimmten Personen über die Fernsehkanäle hinweg erfasst und ausgewertet werden.

Die Gesichtserkennung wird artec auch auf der Security Essen, der weltweit bedeutendsten Messe für Sicherheit und Brandschutz, vom 27. bis 30. September 2016 zusammen mit der neuen MULTIEYE Version 3.0 präsentieren.

Über die artec technologies AGDie börsennotierte artec technologies AG aus Diepholz/Deutschland entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen seit dem Jahr 2000 die Produktplattformen MULTIEYE(R) für High Definition Videosicherheitslösungen und XENTAURIX(R) für Media & Broadcast Streaming und Recording Anwendungen. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen an.www.artec.de

Kontakt Presse und Investor Relations:artec technologies AGFabian LorenzE-Mail: Investor.relations@artec.deTel.: +49 5441 5995-16Fax: +49 5441 599570











08.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
artec technologies AG



Mühlenstr. 15-18



49356 Diepholz



Deutschland


Telefon:
+49 (0)5441 / 599 50


Fax:
+49 (0)5441 / 599 570


E-Mail:
investor.relations@artec.de


Internet:
www.artec.de


ISIN:
DE0005209589


WKN:
520958


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



500079  08.09.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR