DGAP-Adhoc: Ferratum Capital Germany GmbH: Ferratum veröffentlicht Prognose für 2016 und 2017

Nachricht vom 06.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Ferratum Capital Germany GmbH / Schlagwort(e): Prognose

Ferratum Capital Germany GmbH: Ferratum veröffentlicht Prognose für 2016 und 2017
06.09.2016 / 20:28

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ferratum veröffentlicht Prognose für 2016 und 2017
Helsinki, 6. September 2016 - Ferratum Oyj (ISIN: FI4000106299, WKN:
A1W9NS) quantifiziert die eigenen Erwartungen bezüglich der weiteren
Geschäftsentwicklung des Unternehmens und veröffentlicht eine Guidance für
die Geschäftsjahre 2016 und 2017. Das Board of Directors der Ferratum Oyj
rechnet mit Umsätzen zwischen 150 und 160 Mio. EUR für 2016 und 200 bis 225
Mio. EUR für 2017. Die operative Gewinnmarge (EBIT-Marge) wird in der
Spanne zwischen 13% und 16% für beide Geschäftsjahre erwartet.
Ferratum Oyj legt der Prognose bestimmte Annahmen zugrunde, darunter:
- Das Konsumentenkreditgeschäft wächst weiterhin über dem
Marktdurchschnitt durch neue Kunden, weitere Diversifikation der
Konsumentenkredit-Produkte und Wachstum in neuen Märkten.
- Das Wachstum von Ferratum Business (SME) setzt sich fort, da der
Marktanteil in den fünf bestehenden Märkten noch klein ist und weiter
steigen wird. Ferratum plant außerdem das Produkt in weiteren Märkten
anzubieten.
- Die Ferratum Mobile Bank soll in weiteren Ländern eingeführt werden und
damit neue Kunden akquirieren, die Kundenloyalität verbessern, den
Verkauf anderer Produkte stimulieren, das Einlagevolumen erhöhen und
die Währungen der Einlagen diversifizieren.
- Keine wesentlichen negativen Veränderungen im Konsumenten- und
Unternehmenskreditmarkt.
- Stabile Bedingungen am Kapitalmarkt.
- Keine unerwarteten, wesentlich neuen Herausforderungen oder Änderungen
bezüglich der Regulierung.
Disclaimer
Alle Schätzungen, die in dieser Meldung enthalten sind, basieren auf
Meinungen der Gesellschaft, die zum derzeitigen Zeitpunkt gültig sind. Die
Information, welche in dieser Mitteilung präsentiert wird, kann in die
Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen sind keine Garantie
für eine spezifische Entwicklung der Geschäftsergebnisse oder der
finanziellen Situation der Gesellschaft. Die tatsächlichen
Geschäftsergebnisse und die tatsächliche finanzielle Position der
Gesellschaft können sich signifikant von der Information, die in den
zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder indirekt dargestellt wird,
aufgrund von verschiedenen Faktoren unterscheiden. Anleger sollten die oben
dargestellten Aussagen daher differenziert betrachten.
ENDE DER AD-HOC MITTEILUNG
Über Ferratum Group:
Die finnische Ferratum Group, ein Pionier für mobile Konsumentenkredite in
Europa, bietet Privatpersonen kurzfristige Konsumentenkredite. Über die
Nutzung digitaler Medien können Kunden von Ferratum Verbraucherkredite in
Höhe von 25 EUR bis 3.000 EUR beantragen. Zudem bietet Ferratum
erfolgreichen Kleinunternehmen Ratenkredite mit einer Laufzeit von sechs
bis zwölf Monaten an. Das von Gründer Jorma Jokela geführte Unternehmen ist
seit der Gründung im Jahr 2005 schnell gewachsen: Ferratum hat mehr als 1,4
Millionen existierende und ehemalige Kunden, denen mindestens ein Kredit
gewährt wurde. Insgesamt besteht die Datenbank aus 4,1 Millionen
Benutzerkonten (zum 30. Juni 2016). Ferratum ist in 23 Ländern weltweit mit
lokalem operativem Geschäftsbetrieb tätig.
Kontakt:
Ferratum Group
Dr. Clemens Krause, CFO
T: +49 30 88715308
F: +49 30 88715309
M: clemens.krause@ferratum.com
Ferratum Group
Paul Wasastjerna
Head of Investor Relations
T: +358 40 7248247
F: +358 20 741 1614
M: paul.wasastjerna@ferratum.com
cometis AG
Henryk Deter | Claudius Krause
T: +49 611 20 58 55-28
F: +49 611 20 58 55-66
M: krause@cometis.de











06.09.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Ferratum Capital Germany GmbH



Mommsenstr. 71



10629 Berlin



Deutschland


Telefon:
030 / 88715308


Fax:
030 / 88715309


E-Mail:
info@ferratum.com


Internet:
www.ferratum.com


ISIN:
DE000A1X3VZ3


WKN:
A1X3VZ


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt (Entry Standard)







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



499529  06.09.2016 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Baumot: Erster größerer Auftrag nach „Diesel-Gipfel”
14.12.2017 - PA Power Automation: Neuer Großauftrag
14.12.2017 - EVN will 0,47 Euro Dividende je Aktie zahlen
14.12.2017 - mutares trennt sich von Beteiligung an A+F
14.12.2017 - Deutsche Bank verkauft Aktivitäten in Polen an Santander-Tochter
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
14.12.2017 - FinTech Group: Morgan Stanley steigt ein
14.12.2017 - Steinhoff: Die Lage spitzt sich deutlich zu


Chartanalysen

14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader


Analystenschätzungen

13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick
12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil


Kolumnen

14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne
13.12.2017 - SAP Aktie: Nächster Anlauf auf 100,00-Euro-Marke könnte bevorstehen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR