ayondo ist in Bewegung

Nachricht vom 06.09.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 06.09.2016 / 12:00

Die FinTech-Gruppe lanciert eine neue Website und zieht an das Herzstück von Londons FinTech-Industrie, dem "Silicon Roundabout"

FinTech und Social Trading Pionier ayondo präsentiert seine Website in neuem Design und mit neuer Technologie für ein noch besseres Trading-Erlebnis
ayondo markets zieht an das Herzstück von Großbritanniens Technologieindustrie: den als "Silicon Roundabout" bekannten Kreisverkehr
ayondo Singapore vergrößert sich und zieht in Büros inmitten der kulturellen Szene von Singapur
Die FinTech-Gruppe ayondo hat ihre Website komplett neu gestaltet, technologisch weiterentwickelt, zahlreiche neue Funktionalitäten eingeführt und damit die Bedienerfreundlichkeit und das Trading für die Kunden weiter verbessert.

Besonders die intuitive Benutzerführung auf der Website, auch vom Handy oder Tablet aus, war Schwerpunkt dieser Umgestaltung. Dank dem neuen hochmodernen Chart-Paket und den innovativen Tools hat sich das Tradingerlebnis auf der Plattform TradeHub(R) noch gesteigert. 13 verschiedene Chart-Typen und mehr als 170 unterschiedliche Indikatoren und Analysetools unterstützen ab sofort die Kunden bei ihrem täglichen Trading.

Die Besonderheit von ayondo markets ist, dass der CFD-Handel für die Kunden ohne Nachschusspflicht angeboten wird. Außerdem steht neben dem frei wählbaren Hebel und den für viele Produkte verfügbaren kostenfreien garantierten Stop Loss Orders eine kostenlose Zusatzversicherung für Kundengelder bis zu GBP 500.000 zur Verfügung.

Im Zuge des Expansionskurses von ayondo ist die Londoner Niederlassung in neue und größere Räumlichkeiten umgezogen. Das Büro liegt direkt an dem Kreisverkehr Old Street und East Road. Dieser Londoner FinTech-Knotenpunkt gilt als das europäische "Silicon Valley" und beheimatet Firmensitze weltweit führender Internet-Unternehmen.

"Mit unseren neuen Räumlichkeiten am Londoner "Silicon Roundabout" sehen wir ayondo exzellent repräsentiert: Als eine Mischung aus erstklassigem globalen Finanzdienstleister und hochmodernem Technologie-Unternehmen", sagt Robert Lempka, CEO und Co-Gründer von ayondo.

Die Gruppe bietet ein breites Spektrum moderner Dienstleistungen rund um das Thema Trading und Social Trading für Privatanleger und institutionelle Partner an. ayondo hat derzeit rund 210.000 Nutzer aus über 195 verschiedenen Ländern. Das Unternehmen arbeitet aktuell an einer sogenannten "Reverse Takeover Transaktion" ("RTO"). ayondo strebt an, das erste an der Börse in Singapur (SGX) notierte FinTech-Unternehmen zu werden.

Im Zuge dieser Dynamik hat die Niederlassung Singapur ebenfalls neue Räume bezogen. Das neu gestaltete historische Gebäude an der Armenian Street liegt inmitten der kulturellen Szene der asiatischen FinTech-Hauptstadt. Das dort beheimatete "Mobile Lab" der ayondo Gruppe hat die Aufgabe, neue mobile Technologien kontinuierlich weiterzuentwickeln. Die erst kürzlich vorgestellte "ayondo academy" App ist die jüngste Entwicklung dieser Abteilung und soll Einsteiger im Bereich Trading aus- und weiterbilden.

U?ber ayondo

Die ayondo Gruppe investiert in neue Technologien und wachstumsstarke Geschäftsmodelle, über die Effizienzsteigerungen im Bankensektor erzielt werden können. Kern des Portfolios der Holding ist der Social Trading Anbieter ayondo GmbH mit Sitz in Frankfurt sowie der Broker ayondo markets Ltd. mit Sitz in London. ayondo bietet neben einer innovativen Handelsplattform die führende Social Trading Plattform. Social Trading ermöglicht es Anlegern, automatisiert den Handelssignalen von Experten zu folgen. ayondo wurde 2013 in die Liste der 50 wichtigsten Technologieunternehmen im Bereich FinTech ("FinTech 50") aufgenommen.

Risikohinweis

Trade und Orderausführungen werden ausschließlich durch ayondo markets Limited erbracht.

CFDs (Contracts for Difference) sind Finanzinstrumente, die mit einem hohen Risiko für Ihr Kapital
behaftet sind. Sie sind nicht für jeden Nutzer als Anlageinstrument geeignet. Ihr Investment unterliegt Risiken. Stellen Sie daher sicher, dass Sie die mit CFDs verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls unabhängig beraten, ob diese Produkte für Sie geeignet sind.

ayondo markets Limited ist eingetragen in England & Wales: Registriernummer 03148972 und zu-
gelassen und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority (FCA), FCA Registrierungs-
nummer 184333.

Social Trading Dienstleistungen werden ausschließlich durch ayondo GmbH erbracht.
ayondo GmbH ist als vertraglich gebundener Vermittler der DonauCapital Wertpapier AG im
Vermittlerregister der BaFin registriert.



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: b-public AG
Schlagwort(e): Finanzen
06.09.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

499293  06.09.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR