DGAP-News: PROJECT baut 122 Neubauwohnungen in Berlin und Frankfurt

Nachricht vom 05.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: PROJECT Investment Gruppe / Schlagwort(e): Fonds/Immobilien

PROJECT baut 122 Neubauwohnungen in Berlin und Frankfurt
05.09.2016 / 07:14


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Mehrere PROJECT Immobilienentwicklungsfonds haben die Baugrundstücke Trettachzeile 15 im Berliner Bezirk Reinickendorf und die Hanauer Landstraße 57 im Frankfurter Stadtteil Ostend angekauft. Das Gesamtverkaufsvolumen der im KfW-55-Standard geplanten Neubauten beläuft sich auf rund 40 Millionen Euro.
Dass Berlin jährlich Tausende von neuen Wohnungen benötigt, ist durch zahlreiche Wohnungsmarktstudien umfassend belegt. Als einer der führenden Wohnungsentwickler in der Bundeshauptstadt trägt die PROJECT Gruppe in der Trettachzeile 15 mit dem Bau von weiteren 94 gehoben ausgestatteten Eigentumswohnungen zur Sättigung der hohen Nachfrage bei. Das Angebot an Eigentumswohnungen in Reinickendorf ist niedriger als der gegenwärtige und zukünftige Bedarf. Die Bevölkerungsprognose bis 2030 sagt ein Wachstum von 9,4 Prozent voraus - in Gesamt-Berlin wird ein Zuwachs von 7,5 Prozent erwartet. In der Trettachzeile 15 sollen circa 7.000 m² Wohnfläche neu geschaffen werden, mit acht freistehenden Wohngebäuden auf dem 13.619 m2 großen Baugrundstück. Entsprechend der Umgebungsbebauung werden die geplanten Häuser jeweils drei Vollgeschosse sowie ein Staffelgeschoss umfassen. Außerdem entstehen 44 Tiefgaragenstellplätze. Derzeit befinden sich auf dem Grundstück zwei wohnwirtschaftlich genutzte Backsteingebäude und fünf gewerblich genutzte Gebäude, darunter ein Pförtnerhaus, drei Werkstätten und eine Garage.Reinickendorfer Bauherrenpreis für PROJECT in 2012
Der bestehende Charakter als lokale Besonderheit soll bei gleichzeitiger Aufwertung der Wohnqualität erhalten bleiben. Der alte Baumbestand soll so weit wie möglich konserviert werden und dem Spiel von bestehender Bebauung und neuem zeitgerechten Wohnen eine hohe Qualität für die zukünftigen Bewohner geben. Die neuen Gebäude werden im KfW-55-Standard errichtet. Ein Drittel der Wohnungen entsteht als geförderter Wohnbau. Das Verkaufsvolumen bemisst sich auf circa 30 Millionen Euro. Das Grundstück liegt im Herzen des Bezirks Reinickendorf, im Ortsteil Borsigwalde, direkt an der Grenze zum Ortsteil Tegel, verfügt über ein gutes Nahversorgungsangebot, verkehrsgünstige Anbindung sowie zahlreiche Schulen und empfiehlt sich damit als familienfreundliche Wohngegend. Bereits 2012 hat PROJECT den Reinickendorfer Bauherrenpreis für das Wohnbauprojekt »Tegeler Höfe« in Berlin-Tegel vom Bezirksamt Reinickendorf erhalten. Die Auszeichnung erfolgte in der Kategorie »Neubau / Wohnen«. Ziel des Bauherrenpreises ist es, Bauherrinnen und Bauherren öffentlich zu belobigen, die die qualitätsvolle bauliche Entwicklung des Bezirks unterstützen und zur Pflege des Stadtbildes beitragen.Streuungsquote auf sechs Objekte erhöht
Neben der Trettachzeile 15 investiert der Mitte Juni in die Platzierung gestartete Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 16 mit der Hanauer Landstraße 57 im Frankfurter Ostend in sein nunmehr sechstes Objekt. Auf dem 754 m2 großen Baugrundstück sieht PROJECT die Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses mit 28 gehoben ausgestatteten Eigentumswohnungen und drei Gewerbeeinheiten vor. Die Wohnfläche beträgt 1.119 m2, die auf den Einzelhandel ausgerichteten Gewerbeflächen umfassen 172 m2. Zudem sind 10 Tiefgaragen- und fünf Außenstellplätze geplant. Der Neubau wird als ein über fünf Geschosse verfügender, straßenbegleitender Gebäuderiegel ausgeführt, wobei im Erdgeschoss Gewerbeeinheiten vorgesehen sind und darüber Apartments sowie im obersten Geschoss Penthouse-Wohnungen. Das voraussichtliche Verkaufsvolumen liegt bei 9,6 Millionen Euro.Nähe zur EZB
Auf dem Grundstück befindet sich derzeit eine noch abzureißende kleine und ungenutzte Halle, die als ehemaliger Reifenhandel gedient hat. Die umliegende Bebauung des verkehrsgünstig gut angebundenen Baugrundstücks ist durch Geschosswohnungsbau unterschiedlicher Baujahre geprägt, teilweise sind gewerbliche Nutzungen in Erdgeschoss- und Hinterhausbereichen vorhanden. In der Nähe befinden sich öffentliche Einrichtungen wie beispielsweise Schulen oder Kindergärten. Ebenso ist das Grundstück gut an alle nötigen Nahversorgungseinrichtungen sowie Einrichtungen des täglichen Bedarfs angebunden. Das südlich des Grundstücks nahegelegene Mainufer und der Zoo Frankfurt, nördlich des Grundstücks, bieten attraktive Freizeitgestaltungsmöglichkeiten. Diese sind innerhalb weniger Gehminuten erreichbar. Außerdem befindet sich das Baugrundstück in der Nähe zum Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB). Es ist davon auszugehen, dass sich das unmittelbare und das mittelbare Umfeld um das Gebäude der EZB weiter entwickeln und ein attraktiver Standort für Wohn- und Geschäftsimmobilien werden wird. Die PROJECT Immobilienentwicklungsfonds nehmen durch die Investition in der Hanauer Landstraße dieses Entwicklungspotential frühzeitig auf und bieten den Investoren so eine optimale Investitionsmöglichkeit.
Druckfreigabe erteilt. 4.894 Zeichen. Belegexemplar erbeten.
Presseanfragen an:
PROJECT Investment Gruppe: Christian Blank, Pressesprecher
Tel.: 0951.91 790-339, E-Mail: presse@project-investment.de










05.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



498563  05.09.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR