DGAP-Adhoc: KTG Agrar SE: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet

Nachricht vom 01.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: KTG Agrar SE / Schlagwort(e): Insolvenz

KTG Agrar SE: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet
01.09.2016 / 11:47

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
KTG Agrar SE: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet
Hamburg, 1. September 2016. Die KTG Agrar SE (ISIN: DE000A0DN1J4) gibt
bekannt, dass mit Beschluss des Amtsgerichts Hamburg vom heutigen Tag das
Insolvenzverfahren über ihr Vermögen eröffnet und zugleich Eigenverwaltung
angeordnet wurde. Die KTG Agrar SE ist zahlungsunfähig und in Höhe von rd.
EUR 394 Mio. überschuldet.
Das Gutachten des vorläufigen Sachwalters liegt nunmehr dem Vorstand vor.
Als Ergebnis der Ermittlungen des vorläufigen Sachwalters steht fest, dass
Abschreibungsbedarf bei Beteiligungen und Forderungen (einschließlich
assoziierter Unternehmen) der KTG Agrar SE voraussichtlich in Höhe von bis
zu EUR 222 Mio. und bei sonstigen Vermögensgegenständen (hier: Forderungen
gegen Dritte) voraussichtlich in Höhe von EUR 169 Mio. besteht. Aufgrund
dieser Tatsache ist absehbar, dass die Insolvenzquote für die Gläubiger der
KTG Agrar SE äußerst gering ausfallen wird; eine ungefähre Höhe ist derzeit
nicht prognostizierbar.
Im Hinblick auf die Verfahrenseröffnung wurde zur Wahrung aller Sanierungsund
Verwertungsoptionen ein strukturierter M&A-Prozess für den Bereich
Agrar und das rd. 50%ige Aktienpaket an der KTG Energie AG unter
Einbeziehung strategischer und institutioneller Interessenten eingeleitet.
In Anbetracht der Ermittlungsergebnisse stehen alternative
Sanierungsmöglichkeiten nur sehr eingeschränkt zur Verfügung.
Zugleich hat eine Zwischenbewertung der jetzt angelaufenen Ernte ergeben,
dass die Ernte über die aufgrund der nachteiligen Witterungsbedingungen zu
erwartenden leicht unterdurchschnittlichen Erträge hinaus noch erheblich
schlechter ausfallen wird.
KTG Agrar SE, Hamburg
Hamburg, den 1. September 2016
Vorstand
(Jan Ockelmann (Chief Restructuring Officer (CRO)
Ulf Hammerich (Mitglied des Vorstands))
Über KTG Agrar SE
Die KTG Agrar SE konzentriert sich auf die Konzernkoordination, die
Finanzierung sowie die strategische Steuerung der Unternehmen der KTG Agrar
SE. Als integrierter Anbieter erzeugen Tochterunternehmen der KTG Agrar SE
Agrarrohstoffe und erneuerbare Energien. Im Geschäftsbereich Agrar werden
über 45.000 Hektar Ackerland für den ökologischen und konventionellen Anbau
von Marktfrüchten in Ostdeutschland, Litauen sowie Rumänien bewirtschaftet.
Die Kernkompetenz der Tochterunternehmen ist der Anbau von Marktfrüchten
wie Getreide, Kartoffeln, Soja und Raps.
Presse-Investorenkontakt:
Plan B communication
Telefon: 0331 / 88 76 03 11
E-Mail: newsdesk@planbcom.de











01.09.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
KTG Agrar SE



Ferdinandstr. 12



20095 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40-303 76-47


Fax:
+49 (0)40-303 76-799


E-Mail:
presse@ktg-agrar.de


Internet:
www.ktg-agrar.de


ISIN:
DE000A0DN1J4, DE000A1H3VN9, DE000A1ELQU9, DE000A11QGQ1,


WKN:
A0DN1J , A1H3VN, A1ELQU, A11QGQ


Indizes:
HASPAX


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



498087  01.09.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Stemmer Imaging: Börsengang ist deutlich überzeichnet
22.02.2018 - artec technologies holt sich frisches Kapital
22.02.2018 - cyan: Heliad steigt ein
22.02.2018 - wallstreet:online: Umsatz wird wohl verdoppelt - Gewinn soll deutlich steigen
22.02.2018 - Indus übertrifft eigene Erwartungen
22.02.2018 - VTG wird höhere Divdende zahlen
22.02.2018 - TAG Immobilien erhöht Dividende stärker als erwartet
22.02.2018 - Deutsche Industrie REIT legt Quartalszahlen vor
22.02.2018 - German Startups: Elgeti steigt ein
22.02.2018 - Fuchs Petrolub: Leichtes Plus bei der Dividende


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel
22.02.2018 - QSC: Feedback von der Konferenz
22.02.2018 - Brain: Vorübergehende Schwäche
22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR