DGAP-News: 4finance meldet Ergebnisse für 6-Monatszeitraum zum 30. Juni 2016

Nachricht vom 29.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: 4finance S.A. / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

4finance meldet Ergebnisse für 6-Monatszeitraum zum 30. Juni 2016
29.08.2016 / 15:16


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
4finance meldet Ergebnisse für 6-Monatszeitraum zum 30. Juni 2016
Umsätze um 25 % höher, Nettogewinn bei EUR 32,1 Mio., stetige Fortschritte
ersichtlich
RIGA, Lettland--4finance Holding S.A. (die ,Gruppe'), der größte
europäische Anbieter für mobile und Online-Verbraucherkredite, meldet heute
ungeprüfte, konsolidierte Ergebnisse für das erste Halbjahr zum 30. Juni
2016 (,Berichtszeitraum').
Finanzielle Höhepunkte
- Umsätze im Berichtszeitraum um 25 % auf EUR 182,8 Mio. gestiegen (im
Vergleich zu EUR 146,1 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres)
- Bereinigter EBITDA im Berichtszeitraum mit EUR 62,2 Mio. um 15 % höher
ergibt ein bereinigtes Zinsdeckungsverhältnis von 4,0x
- Der Gewinn der Gruppe aus fortgesetzten Betriebstätigkeiten für die
sechs Monate belief sich zum 30. Juni 2016 auf EUR 32,1 Mio. und lag
damit um 8 % höher gegenüber dem Vorjahr mit EUR 29,8 Mio.
- Durchschnittliches Nettodarlehensportfolio im Berichtszeitraum,
ausgenommen Akquisitionen, mit EUR 305,9 Mio. um 17 % über dem
Vorjahreswert
- Die Kosten-Umsatz-Relation belief sich zum 30. Juni 2015 auf 46 %
gegenüber 39 %, worin sich eine 50-prozentige Erhöhung der
Personalzahlen und Investitionen auf der gesamten Plattform im Hinblick
auf künftiges Wachstum und Produktdiversifizierung widerspiegelt.
- Weiterhin solide Finanzkraft mit einer Eigenkapitalunterlegung von 34 %
zum 30. Juni 2016 (37 % zum 30. Juni 2015)
- Kreditdisziplin weiterhin gut; ein 9,5-prozentiger Anteil an
leistungsgestörten Darlehen an der gesamten Darlehensbegebung zum 30.
Juni 2016 liegt innerhalb des erwarteten Bereichs, insbesondere
angesichts des Wachstums des Marktes mit höheren Renditen und höheren
Anteilen an leistungsgestörten Darlehen.
Operative Höhepunkte
- Anzahl registrierter Kunden - vor Akquisitionen - erreichte zum 30.
Juni 2016 5,3 Mio. und lag damit um 32 % höher als im Vorjahr.
- Anleiheemission im Mai im Wert von EUR 100 Mio. mit 5-jähriger Laufzeit
nun im regulierten Marktsegment in Frankfurt notiert
- Weitere Fortschritte bei der Einführung von Ratenkrediten in Spanien im
Mai und in Rumänien im August
- Starke Geschäftsleistung in Polen und Lettland nach Umsetzung von
geänderten aufsichtsrechtlichen Bestimmungen im ersten Quartal
- Verbesserte Corporate Governance mit Trennung der Rollen von Chairman
und CEO im Mai und Einrichtung eines neuen Aufsichtsrates auf Level der
4finance Group S.A. im Juli
- Erfolgreicher Abschluss der Übernahme der TBI Bank im August nach
Eingang aller aufsichtsrechtlichen Genehmigungen
- Die Übernahme eines 80-prozentigen Anteils an Friendly Finance, einem
in fünf europäischen Ländern aktiven und rentablen OnlineVerbraucherkreditgeber,
erfolgte Ende Juni zur Diversifizierung des
Markenportfolios und Konsolidierung der Marktposition.
George Georgakopoulos, CEO von 4finance, äußerte sich dazu wie folgt:
"Diese Ergebnisse des ersten Halbjahres mit Umsatzsteigerungen von 25
Prozent und Nettogewinnen von EUR 32,1 Millionen zeigen stetige und
planmäßige Fortschritte bei 4finance. Unser diversifiziertes Geschäft
wächst weiter. Gleichzeitig wird in die Zukunft investiert und eine
Anpassung an Veränderungen des Marktes vorgenommen.
Wir freuen uns über den Abschluss von zwei Übernahmen, die beide zum Aufbau
eines langfristig nachhaltigen Geschäfts beitragen. Die TBI Bank ist ein
bedeutsamer strategischer Neuzugang zur Gruppe und verbessert insgesamt
unser Finanzprofil. Der Integrationsprozess wird schrittweise erfolgen,
aber die Bank verschafft uns eine sofortige neue Größenordnung in Bulgarien
und Rumänien. Damit können wir unsere hochmoderne Technologie einsetzen, um
das Kundenerlebnis und den Wertvorschlag für die Kunden zu verbessern.
Durch die Übernahme von Friendly Finance fügen wir zu unserem Portfolio
starke Marken hinzu. Die Datenbank dieses Unternehmens umfasst mehr als
eine Million registrierte Kunden und stellt damit einen neuen wertvollen
Datenvermögenswert für uns dar. Damit stärken wir unsere Position in
Kernmärkten wie Polen, Tschechien und Spanien - und positionieren uns als
klarer europäischer Marktführer.
Wir sehen in den kommenden Jahren eine beträchtliche Wachstumschance, wenn
wir unser Portfolio verantwortungsvoller Darlehensprodukte in Europa
diversifizieren und ein solches auch in Lateinamerika entwickeln. Die in
diesem Jahr vorgenommenen und sorgfältig geplanten Investitionen werden
4finance ermöglichen, diese Chance vollumfänglich zu nutzen."
Wichtige Finanzkennzahlen





Sechs
Sechs
Gesamtjahr
Gesamtjahr

Monate
Monate
zum
zum

zum
zum
31.
31.

30.
30.
Dezember
Dezember

Juni
Juni
2015
2014

2016
2015



2016
2015
2015
2014





Netto-Darlehensportfolio (in
322,7
283,3
308,3
241,4
Millionen EUR)(1)




Kapitalunterlegung(2)
34 %
37 %
40 %
35 %
Kapital/Netto-Darlehensportfolio(3)
63 %
51 %
56 %
47 %
Bereinigte Zinsdeckung(4)
4,0 x
4,1 x
4,2 x
3,7 x
Gewinnmarge vor Steuer(5)
21 %
26 %
23 %
27 %
Rendite auf durchschnittl.
34 %
37 %
41 %
54 %
Eigenkapital(6)




Kosten-Umsatz-Relation(7)
46 %
39 %
42 %
37 %
Relation Netto-Wertberichtigung zu
26 %
26 %
25 %
25 %
Umsatz (8)




Anteil leistungsgestörter Kredite
9,5 %
8,9 %
9,0 %
8,8 %
an der Kreditausgabe(9)











Anmerkungen:
(1) Brutto-Darlehensportfolio abzüglich Rückstellungen für uneinbringliche
Forderungen
(2) Gesamteigenkapital/Gesamtaktiva (Aktiva von 2014, bereinigt um die
Auswirkung von Bond-Annullierungen)
(3) Gesamteigenkapital/Nettodarlehensportfolio
(4) Bereinigter EBITDA/Zinsaufwand
(5) Gewinn vor Steuer/Zinseinnahmen
(6) Gewinn aus fortgesetzten Betriebstätigkeiten/durchschnittliches
Eigenkapital (Gesamteigenkapital zu Beginn bzw. Ende des jeweiligen
Berichtszeitraums, geteilt durch zwei)
(7) Allgemeiner Verwaltungsaufwand/Zinseinnahmen
(8) Netto-Wertberichtigungsverluste auf Darlehen und Forderungen/
Zinseinnahmen
(9) Leistungsgestörte Darlehen mit Verzug von mehr als 90 Tagen/Wert der
vergebenen Darlehen. Der Wert der vergebenen Darlehen repräsentiert
Darlehen, die für den Zweijahreszeitraum vor Beginn des 90-tägigen
Zahlungsverzugs vergeben wurden, z. B. für den 30. Juni 2016: 1. April 2014
bis 31. März 2016.
Ansprechpartner

E-Mail:
investorrelations@4finance.com
Geschäftssitz:
Lielirbes iela 17a-8, Riga, LV-1046, Lettland
Website:
www.4finance.com




Telekonferenz
Eine Telekonferenz mit der Geschäftsleitung zur Erörterung der Ergebnisse
ist für Mittwoch, den 31. August um 15.00 Uhr (britische Zeit) angesetzt.
Zur Anmeldung besuchen Sie bitte www.4finance.com/investors.
Über 4finance
4finance wurde 2008 gegründet und ist mit Betriebsniederlassungen in 15
Ländern der größte und wachstumsstärkste europäische Anbieter für mobile
und Online- Verbraucherkredite. 4finance nutzt innovative datenorientierte
Analysen in allen Aspekten des Geschäfts und erzielt ein rapides Wachstum.
Bisher hat das Unternehmen über 3 Milliarden Euro an Einzel- und
Ratenkrediten vergeben.
4finance agiert mit Hilfe eines Portfolios von marktführenden Marken mit
starker regionaler Präsenz, darunter Vivus, SMSCredit und Zaplo. Mit
unkomplizierten, praktischen und transparenten Produkten und
Dienstleistungen versteht sich 4finance als verantwortungsvoller
Kreditanbieter, der einer zunehmenden Nachfrage seitens Kunden mit einem
durch herkömmliche Kreditvergabe unterversorgtem Finanzbedarf nachkommt.
4finance hat Unternehmenssitze in Riga (Lettland), London (Großbritannien)
und Miami (USA) und ist derzeit in Argentinien, Armenien, Bulgarien,
Tschechien, Dänemark, Finnland, Georgien, Lettland, Litauen, Mexiko, Polen,
Rumänien, Spanien, der Slowakei und Schweden aktiv. Zur Unterstützung
seiner internationalen Expansion, verfolgt 4finance weiterhin eine
Strategie aus starkem organischen Wachstum und gezielten Akquisitionen.
Zukunftsgerichtete Aussagen
Bei bestimmten Aussagen in dieser Mitteilung handelt es sich um sogenannte
"zukunftsgerichtete Aussagen". Derartige Aussagen basieren auf den
derzeitigen Erwartungen der Geschäftsleitung und unterliegen Unwägbarkeiten
und veränderten Umständen. Die tatsächlichen Ergebnisse können maßgeblich
von den Darstellungen zukunftsgerichteter Aussagen abweichen.
Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die
offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren
Verständigung mitgeliefert. Da nur die Sprachversion, die im Original
veröffentlicht wurde, rechtsgültig ist, gleichen Sie Übersetzungen mit der
originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.
Contacts
4finance
James Etherington, +44 (0)7766 697 950
investorrelations@4finance.com










29.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



496711  29.08.2016 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
15.12.2017 - Nordex Aktie: Gut aufpassen!


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR