Berliner Synchron GmbH: S&L Medien Gruppe übernimmt Berliner Synchron GmbH

Nachricht vom 29.08.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 29.08.2016 / 15:03

- Übernahme des traditionsreichsten deutschen Synchronunternehmens durch S&L Medien Gruppe offiziell bestätigt

- Erheblicher Kapitalzuschuss zur Investition in hochmoderne Studiokapazitäten am neuen Standort auf dem Berliner EUREF-Campus

München/Berlin, 29. August 2016. Die S&L Medien Gruppe hat die Übernahme und Rekapitalisierung der Berliner Synchron GmbH erfolgreich abgeschlossen. In der letzten Woche konnte mit den Fremdkapital- und Fördermittelgebern, der Verkäuferin CINEMEDIA AG sowie mit der Gläubigerversammlung der CINEMEDIA AG in allen Punkten Einigkeit erzielt werden. Mit Wirkung zum 26. August 2016 erwirbt die S&L Medien Gruppe somit 100 % der Anteile am traditionsreichsten und einem der führenden deutschen Synchronunternehmen.

Maria-Theresia von Seidlein, geschäftsführende Gesellschafterin der S&L Medien Gruppe: "Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, eines der etabliertesten deutschen Dienstleistungsunternehmen für die Film- und TV-Branche zu übernehmen. Wir werden dadurch unseren gemeinsamen Kunden zukünftig noch umfassendere Dienstleistungen anbieten können."

Marcus Dröscher, Geschäftsführer der Berliner Synchron GmbH: "Sowohl der Vorstand als auch die Gläubigerversammlung der CINEMEDIA AG sind von den Plänen der S&L Medien Gruppe überzeugt. Zusammen mit Fördermittelgebern und Banken sowie durch das Investment der S&L Medien Gruppe kann die Berliner Synchron GmbH in innovative Studiotechnik und moderne Räumlichkeiten auf dem EUREF-Campus investieren. Wir freuen uns über den Schritt der S&L Medien Gruppe und sehen einer gemeinsamen Zukunft positiv entgegen. Vor allem unsere Kunden werden in Form von erhöhten Qualitätsstandards sowie einem wirtschaftlich stabilen Partner profitieren".

"Durch die Übernahme der Berliner Synchron wächst der Umsatz der S&L Medien Gruppe auf fast 20 Mio. EUR, die Zahl der Mitarbeiter auf rund 160. Zukünftig agiert die Gruppe aus zwei großen Büros in München und Berlin. Wir blicken mit großer Freude auf die vor uns liegende spannende Zeit der Integration der Berliner Synchron GmbH in die S&L Medien Gruppe", so Torsten Weihrich, Geschäftsführer der S&L Medien Gruppe.

In Zukunft wird Herr Marco Deutsch die Geschäftsführung verstärken und als neuer Geschäftsführer gemeinsam mit dem bisherigen Geschäftsführer Herrn Marcus Dröscher das Unternehmen Berliner Synchron für die bevorstehenden Herausforderungen und Aufgaben führen. Sein Know-How resultiert aus der Geschäftsführung von Fernsehsendern und der mehrjährigen Restrukturierungserfahrung bei TV-Sendern im europäischen Ausland.

Über die Berliner Synchron

Die Berliner Synchron steht seit 1949 für die professionelle Sprachadaption und Untertitelung internationaler Kinofilme, TV-Produktionen und Corporate Media Inhalte. Als eines der führenden Unternehmen der deutschen Synchronbranche hat sich die Gesellschaft weltweit eine hervorragende Reputation geschaffen und verfügt über einen Track-Record von mehr als 8.000 synchronisierten Filmen. Anfang 2017 wird die Gesellschaft ihre neuen Räumlichkeiten am Gasometer in Berlin-Schöneberg beziehen. Neben der modernen Studiolandschaft und der neuen attraktiven Infrastruktur des EUREF-Campus wird die umfassende Digitalisierung der Arbeitsabläufe den Berliner Synchron Kunden zukünftig eine enge digitale Verfolgung des Produktionsprozesses erlauben.

Über die S&L Medien Gruppe

Die Unternehmensgruppe S&L Medien versteht sich als Drehscheibe für Entertainmentmarketing in Deutschland und verbindet Medienanbieter, Marken und Agenturen sowie Konsumenten mit Entertainment-Themen. Mit ihren Produkten und Leistungen begleiten die Unternehmen der S&L Medien Gruppe unter anderem Filmverleiher, Kinobetreiber, TV-Sender, Home-Entertainment- und Games-Publisher entlang der gesamten Wertschöpfungskette und bieten ganzheitliche Kommunikationslösungen aus einer Hand.

Zu den Unternehmen der S&L Medien Gruppe gehören S&L Medienproduktion, S&L Medianetworx, KINO&CO Media und Westwing Online sowie die Beteiligungen an Cineweb.

Weitere Informationen: www.berliner-synchron.de und www.slmedien.de

Für Rückfragen:

Berliner Synchron GmbH
Marcus Dröscher
Geschäftsführer
Tel: +49 30 767 87 101
Email: mdroescher@berliner-synchron.deS&L Medien Gruppe GmbH
Torsten Weihrich
Geschäftsführer
Tel: +49 89 79 08 62 26
Email: tweihrich@slmedien.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Berliner Synchron GmbH
Schlagwort(e): Unternehmen
29.08.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

496699  29.08.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Dürr: Neue Prognosen für 2017
18.10.2017 - FinLab: Panitzki verlässt das Unternehmen
18.10.2017 - GfK: Squeeze-Out perfekt
18.10.2017 - SFC Energy: News aus Russland
18.10.2017 - Sygnis schließt Innova-Integration ab
18.10.2017 - U.C.A. verkauft Mehrheit an Deutsche Technologie Beteiligungen
18.10.2017 - Zalando Aktie unter Druck - die Gründe
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - Nordex Aktie: Der nächste Schock


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel
18.10.2017 - Siemens: Die Wind-Warnung
18.10.2017 - Volkswagen: Hohes Potenzial
18.10.2017 - K+S: Leichte Vorsicht für 2017
18.10.2017 - Daimler: Coverage der Aktie wird aufgenommen
17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR