DGAP-News: adesso steigert im ersten Halbjahr 2016 Umsatz und Ertrag

Nachricht vom 26.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: adesso AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

adesso steigert im ersten Halbjahr 2016 Umsatz und Ertrag
26.08.2016 / 09:40


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
adesso steigert im ersten Halbjahr 2016 Umsatz und Ertrag

* Umsatz wächst um 37 % auf 119 Mio. EUR

* EBITDA steigt um 113 % von 4,2 Mio. EUR auf 8,9 Mio. EUR

* Ergebnis je Aktie beträgt 0,65 EUR (Vorjahr: 0,21 EUR)

Mit Vorlage des Halbjahresberichts bestätigt die adesso AG die vorab veröffentlichten Zahlen. Die adesso Group steigerte den Umsatz im ersten Halbjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 37 % auf einen neuen Höchstwert nach sechs Monaten von 119,0 Mio. EUR. Das Wachstum wurde zu 19 %-Punkten organisch durch die erfolgreiche Ausweitung der bestehenden Geschäftsaktivitäten erzielt. Damit konnte adesso sein Ziel, mindestens doppelt so schnell organisch zu wachsen wie der Markt, bei Weitem übertreffen. Auch hinsichtlich der Gesamtjahresprognose wird der Geschäftsverlauf positiv bewertet.

Die Geschäftsentwicklung profitierte von der anhaltenden Investitionsbereitschaft von Unternehmen und Behörden in die Digitale Transformation und die Effizienzsteigerung durch die Modernisierung der Informationstechnologie. Sämtliche Geschäftsbereiche konnten den Umsatz steigern. So stieg auch der Umsatz in der jüngsten Kernbranche Automotive gegenüber dem Vorjahr weiter an. Den stärksten Zuwachs konnte - auch unter Herausrechnung der Übernahme von Smarthouse Media - die Branche Banking erzielen. Die Umsätze in den Bereichen Enterprise Mobility und E-Commerce wurden weiter ausgebaut, der Umsatz mit dem eigenen Content-Management-System FirstSpirit ist auch durch gestiegene Service- und Wartungserlöse gewachsen.

Auch in allen berichteten Regionen (Deutschland, Österreich, Schweiz und Übrige) legte der Umsatz zu. In der Schweiz stieg der Umsatz mit 116 % nach der Akquisition der Born Informatik AG im Sommer 2015 besonders stark an. In der adesso-Landesgesellschaft in der Türkei wurde der Umsatz weiter gesteigert und erreichte teilweise auf Monatsebene die Gewinnzone.

Das operative Ergebnis EBITDA stieg im ersten Halbjahr 2016 schneller als die Umsatzerlöse und lag mit 8,9 Mio. EUR um 113 % über dem Wert des Vorjahres. Die Treiber dafür waren der gute Auftragseingang, eine hohe Auslastung trotz starken Mitarbeiterwachstums (+34 % auf rund 2.000 Mitarbeiter) sowie gestiegene Wartungserlöse mit eigenen Produkten. Innerhalb des ersten Halbjahres 2016 wurde im ersten Quartal ein EBITDA in Höhe von 3,8 Mio. EUR und im zweiten Quartal 5,1 Mio. EUR EBITDA erzielt. Das Ergebnis wird wie im Vorjahr durch Investitionen in die Internationalisierung belastet. Das Vorsteuerergebnis wurde um 112 % auf 6,3 Mio. EUR gesteigert (Vorjahr: 3,0 Mio. EUR). Das Konzernergebnis beträgt 4,0 Mio. EUR (Vorjahr: 1,3 Mio. EUR) und das Ergebnis je Aktie hat sich auf 0,65 EUR mehr als verdreifacht (Vorjahr: 0,21 EUR).

Das Eigenkapital nahm zum 30.06.2016 durch die Ausschüttung von Dividenden in Höhe von 1,8 Mio. EUR (Vorjahr: 1,5 Mio. EUR) gegenüber dem 31.12.2015 durch die im Eigenkapital abgebildete Aufstockung der Anteile an der ARITHNEA GmbH um 3,4 Mio. EUR auf 39,2 Mio. EUR ab. Die liquiden Mittel betragen zum Stichtag 15,0 Mio. EUR (Vorjahr: 16,0 Mio. EUR; 31.12.2015: 28,2 Mio. EUR). Die Nettoliquidität beträgt nach Abzug von zinstragenden Verbindlichkeiten zum Stichtag -28,0 Mio. EUR. Die Abnahme im ersten Halbjahr entspricht dem Liquiditätsverlauf der Vorperioden und resultiert maßgeblich aus der planmäßigen Auszahlung von variablen Gehaltsbestandteilen für das Vorjahr, der Auszahlung von Dividenden in Höhe von 1,8 Mio. EUR und dem Zahlungsverhalten von Großkunden, die zum Jahresende einen vergleichsweise hohen Teil der offenen Posten begleichen. Weiterhin wurden 4,0 Mio. EUR bestehende Liquidität als Teil der Kaufpreiszahlung für den Erwerb der Smarthouse Media GmbH aufgewendet.

Im Berichtszeitraum fanden zwei Unternehmenstransaktionen mit spürbaren Auswirkungen auf die Finanz-, Vermögens- beziehungsweise Ertragslage statt. Im Mai 2016 wurden 100 % der Anteile an der Smarthouse Media GmbH für einen Kaufpreis in Höhe von 23,6 Mio. EUR übernommen. Außerdem wurden im Zuge der 2015 vereinbarten Aufstockung der Anteile an der ARITHNEA GmbH von 51 % auf 100 % neben einer Sachkapitalerhöhung in Höhe von 0,9 Mio. EUR Barkaufpreisbestandteile in Höhe von 4,1 Mio. EUR gezahlt.

Mit 119 Mio. EUR Umsatzerlösen in den ersten sechs Monaten 2016 wurden über 50 % der nach der Smarthouse-Übernahme angepassten mittleren Gesamtjahresprognose für den Umsatz von 231 bis 243 Mio. EUR erreicht. Angesichts der guten Auslastung und sechs statt zwei Monaten der Einbeziehung von Smarthouse in den Konzernabschluss wird die Umsatzprognose mit Tendenz zum oberen Ende der Spanne bestätigt. Die Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr 2016 bezogen auf das operative Ergebnis EBITDA erreicht mit 8,9 Mio. EUR 49 % (Vorjahr: 43 %) der mittleren Gesamtjahresprognose von 17,0 bis 19,5 Mio. EUR. Vor dem Hintergrund des höheren EBITDA-Beitrags von Smarthouse im zweiten Halbjahr und der aktuellen Auslastungs- und Auftragslage wird die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2016 bezogen auf das EBITDA mit positivem Ausblick bestätigt.

Der vollständige Halbjahresbericht sowie eine tabellarische Kennzahlenübersicht stehen im Investor Relations-Bereich der adesso-Website unter http://www.adesso-group.de/de/investorrelations/ zur Verfügung.

Kontakt:
Martin Möllmann
Manager Investor Relations
Tel.: +49 231 7000-7000
E-Mail: ir@adesso.de









26.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
adesso AG



Stockholmer Allee 20



44269 Dortmund



Deutschland


Telefon:
+49 231 7000-7000


Fax:
+49 231 7000-1000


E-Mail:
ir@adesso.de


Internet:
www.adesso-group.de


ISIN:
DE000A0Z23Q5


WKN:
A0Z23Q


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



496147  26.08.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - German Startups: Elgeti steigt ein
22.02.2018 - Fuchs Petrolub: Leichtes Plus bei der Dividende
22.02.2018 - Datron kündigt Dividendenzahlung an
22.02.2018 - Krones hält die Margen konstant
22.02.2018 - Lang + Schwarz sieht sich auch 2018 auf Rekordkurs - Dividende steigt
22.02.2018 - Nanogate: „Erhebliches Marktpotenzial für N-Metals Design”
22.02.2018 - MBB will schneller als bisher geplant wachsen
22.02.2018 - Delignit steigert 2017 Umsatz und Gewinn
22.02.2018 - NanoFocus startet Crowdfunding-Kampagne
22.02.2018 - mVISE will in den nächsten Jahren deutlich wachsen


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr
22.02.2018 - Gerry Weber: Analysten reduzieren Erwartungen deutlich
22.02.2018 - Aixtron: Verkaufen vor den Zahlen
22.02.2018 - Adidas: Doppelte Hochstufung


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR