DGAP-News: EQS Group AG zum Halbjahr weiter auf Wachstumskurs

Nachricht vom 26.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

EQS Group AG zum Halbjahr weiter auf Wachstumskurs
26.08.2016 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
EQS Group AG zum Halbjahr weiter auf Wachstumskurs
Auslandsgesellschaften steigern Umsatz um über 50 Prozent
Positiver Ausblick bekräftigt

München - 26.08.2016

Die EQS Group AG (ISIN: DE0005494165) ist zum Halbjahr 2016 weiter auf Wachstumskurs. Der Konzern erzielte in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres Umsatzerlöse in Höhe von TEUR 10.337. Dies entspricht einem Zuwachs von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das EBIT vor planmäßigen Abschreibungen auf die erworbenen Kundenstämme und vor Akquisitionskosten (Non-IFRS) ging im Zuge der globalen Expansion erwartungsgemäß um 25 Prozent auf TEUR 942 zurück. Der bereinigte Konzernüberschuss belief sich auf TEUR 321. Das bereinigte Ergebnis je Aktie beträgt EUR 0,27.

Für das zweite Quartal ergibt sich folgendes Bild: Der Umsatz beträgt TEUR 5.721 (+19%), das bereinigte EBIT stieg um 1 Prozent auf TEUR 779, der bereinigte Konzernüberschuss beträgt TEUR 392 (+1%). Das bereinigte Ergebnis je Aktie lag im Zeitraum April bis Juni bei EUR 0,36 (Vorjahr EUR 0,33).

Der Umsatzanteil des Auslandsgeschäfts lag zum Halbjahr bei 28 Prozent und legte im Vergleich zur Vorjahresperiode (22%) erneut deutlich zu. Dazu trugen alle Tochtergesellschaften in Auslandsmärkten bei. Die Erlöse der Auslandsgesellschaften stiegen um +52 Prozent auf TEUR 2.944. Ebenso erfreulich entwickelte sich das Geschäft im Inland. Während im 1. Quartal die Auswirkungen der geänderten Regulierung von Stimmrechtsmitteilungen und Quartalsberichten aus der EU-Transparenzrichtlinie noch zu geringeren Umsätzen führten, zeigen sich die Akquisitionserfolge im Zuge der EU-Marktmissbrauchsverordnung bereits in ersten Erlösen im Juni. Der neu eingeführte INSIDER MANAGER sowie ein wieder stärkeres Mediageschäft sorgten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum für einen Umsatzanstieg um 7 Prozent auf TEUR 7.394.

Achim Weick, Gründer und CEO der EQS Group AG: "Die dynamische Umsatzentwicklung im Ausland mit zweistelligen Zuwachsraten spornt uns an, unsere globale Expansion voranzutreiben. Gleichzeitig nutzen wir Chancen, um unser Inlandsgeschäft weiter auszubauen. Bestes Beispiel dafür ist unsere Neuentwicklung INSIDER MANAGER, die unsere Kunden dabei unterstützt, die umfangreichen Regelungen des Insiderrechts der europäischen Marktmissbrauchsverordnung einzuhalten."

Der INSIDER MANAGER ist eine arbeitsplatzunabhängige, internetbasierte SaaS-Lösung, die das Führen von Insiderlisten, die Dokumentation der Projekte und die Belehrung der Insider gemäß den Anforderungen der EU-Marktmissbrauchsverordnung erfüllt und die komplexen Abläufe weitgehend automatisiert. Die Verordnung trat am 03. Juli in Kraft. In Deutschland nutzen bereits über 300 Emittenten das neue Workflow-Tool im EQS COCKPIT. Weiteres Potenzial für Umsatzsteigerungen im Inland ergibt sich im zweiten Halbjahr aus der Ausweitung der Ad-hoc-Pflicht auf einen deutlich größeren Kreis von Emittenten.

Positiver Ausblick bekräftigt

Der Vorstand der EQS Group erwartet im Rahmen der internationalen Wachstumsstrategie für 2016 unverändert ein zweistelliges Umsatzwachstum von 25 bis 30 Prozent auf 23 bis 23,9 Millionen Euro. Gleichzeitig sind für das Geschäftsjahr 2016 weitere Aufbau- und Expansionsaufwendungen in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro vorgesehen, dennoch soll auch das bereinigte EBIT um 15 bis 20 Prozent auf 3,4 bis 3,6 Millionen Euro steigen.

Der Ausblick wurde am 15. Juni 2016 im Rahmen der Übernahme der Mehrheit an der ARIVA.DE AG um die Planzahlen der ARIVA.DE AG angepasst. Die ARIVA.DE AG wird ab dem zweiten Halbjahr voll im Konzernabschluss der EQS Group AG konsolidiert.

Der Vorstand erläutert die Geschäftsergebnisse ab 11:00 Uhr (MESZ) in der heutigen Telefonkonferenz. Diese wird unter www.eqs.com live im Internet übertragen.

Wichtige Kennzahlen (IFRS)
H1 2016
H1 2015
+/-
Umsatz (TEUR)
10.337
8.995
+15%
Non-IFRS* EBIT (TEUR)
942
1.251
-25%
EBIT (TEUR)
662
1.078
-39%
Non-IFRS* Konzernüberschuss (TEUR)
321
757
-58%
Konzernüberschuss (TEUR)
210
657
-68%
Non-IFRS Ergebnis je Aktie (EUR)*
0,27
0,65
-58%
Ergebnis je Aktie (EUR)
0,18
0,56
-68%
Operativer Cash Flow (TEUR)
1.604
2.457
-35%
Liquide Mittel (TEUR)
1.831
3.607
-49%
Mitarbeiter (Periodendurchschnitt)
215
175
+23%

 

Weitere Hinweise:

Die Zahlen für das erste Halbjahr 2016 sind untestiert.

Unternehmensmitteilungen der EQS Group AG erhalten Sie auch kostenlos und unverzüglich auf ihr mobiles Endgerät: per DGAP News App direkt auf ihre AppleWatch oder das iPhone (http://newsapp.dgap.de/).

Über die EQS Group

Die EQS Group ist ein führender internationaler Technologieanbieter für Digital Investor Relations. Mehr als 8.000 Unternehmen weltweit sind dank der Anwendungen und Services in der Lage, komplexe nationale und internationale Informationsanforderungen sicher, effizient und gleichzeitig zu erfüllen und die Investment Community weltweit zu erreichen.

Das Herz der Technologie ist das COCKPIT, eine Software as a Service (SaaS), welche die Arbeitsprozesse von IR-Managern digital abbildet und effizienter macht. Spezielle Module ermöglichen die Pflege von Inhalten (CMS), von Kontaktdaten (CRM) und von Insiderdaten sowie den Zugriff auf globale Investorendaten und auf eigene Monitoring- und Analytics-Funktionen. Um einen integrierten Workflow zu gewährleisten, ist das COCKPIT an die Unternehmenswebsite angebunden.

Das COCKPIT bietet darüber hinaus Zugang zu einem der wichtigsten Financial Newswire, über das jährlich über 20.000 Finanz- und Unternehmensmitteilungen verbreitet werden. In Deutschland ist die EQS Group mit ihrem Service DGAP, dem sämtliche DAX-Unternehmen vertrauen, die Institution zur Erfüllung gesetzlicher und regulativer Einreichungs- und Veröffentlichungspflichten.

Als digitaler Komplettanbieter entwickelt die EQS Group zudem IR- und Unternehmenswebsites sowie Apps, erstellt Online Finanz- und Nachhaltigkeitsberichte und führt Audio- und Video-Übertragungen durch.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet und hat sich kontinuierlich vom Startup zum internationalen Konzern mit Standorten in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt entwickelt. Der Konzern hält zudem die Mehrheitsbeteiligung an der ARIVA.DE AG und beschäftigt insgesamt rund 300 Mitarbeiter.

Kontakt:

André Marques

Head of Investor Relations

Tel.: +49 (0)8921 02 98-33

Mob.: +49 (0)175 5250009

Email: andre.marques@eqs.com










26.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
EQS Group AG



Karlstr. 47



80333 München



Deutschland


Telefon:
+49(0)89 210298-0


Fax:
+49(0)89 210298-49


E-Mail:
info@eqs.com


Internet:
www.eqs.com


ISIN:
DE0005494165


WKN:
549416


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



496031  26.08.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR