EQS-Adhoc: Pax Anlage AG Gruppe: Neuausrichtung auf Kurs

Nachricht vom 25.08.2016 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: Pax Anlage AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Pax Anlage AG Gruppe: Neuausrichtung auf Kurs
25.08.2016 / 07:00
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR.
BASEL, 25. August 2016
 

Pax Anlage AG Gruppe: Neuausrichtung auf Kurs

Die Aktivitäten und die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2016 reflektieren die konsequente Umsetzung der strategischen Neuausrichtung der Pax Anlage AG. Das Risikoprofil der Gesellschaft hat sich in den letzten zwölf Monaten erheblich verbessert und die Basis für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Immobiliengesellschaft ist gelegt. Der Gewinn für das erste Halbjahr beträgt CHF 0.6 Mio. (Vorjahr CHF 12.7 Mio., stark geprägt von Einmaleffekten) und liegt damit im Rahmen der Erwartungen. Die Eigenkapitalquote bleibt mit 62.4 Prozent hoch und der Innere Wert der Gesellschaft ist mit CHF 293.4 Mio. stabil.

Nebst den strategischen Themen widmete sich die Gesellschaft nach der Phase der Überprüfung und Bereinigungen im letzten Jahr verstärkt operativen Themen. Die Vereinfachung der Gruppenstruktur wurde rückwirkend per 01. Januar 2016 erreicht. Der Vertrag für den Verkauf der 51 Prozent Beteiligung an der Sonnenhof Immobilien AG wurde am 30. Juni 2016 unterschrieben und Ende Juli vollzogen. Die Ausarbeitung von Handlungsalternativen für die 2015 gestoppten Bauprojekte in Grenchen, Gerlafingen und Reinach wurde aufgenommen. Parallel dazu wurden die als nicht strategisch beurteilten Projekte in Niederlenz und Seon an Dritte verkauft. Im Weiteren wurden alle als Bestandesliegenschaft geeigneten Wohnliegenschaften aus der Entwicklung in den Anlagebestand überführt. Zudem wurden die nötigen Massnahmen ergriffen, um die Vermarktung der fertiggestellten Stockwerkeigentumseinheiten zu intensivieren.

Segment Bestandesliegenschaften
Im ersten Halbjahr 2016 kaufte die Gesellschaft eine Mietliegenschaft in Küsnacht/ZH. Nach intensiver Analyse der Entwicklungsliegenschaften auf Eignung als Bestandesliegenschaften wurden eine Liegenschaft in Schönenwerd und vier Wohnblöcke in Niederrohrdorf per 30. Juni 2016 in den Anlagebestand überführt. Die Liegenschaft in Schönenwerd ist fertiggestellt. Die 57 Wohnungen in Niederrohrdorf befinden sich bis Dezember 2016 im Endausbau. Durch den Zugang der Liegenschaften sowie infolge der Aufwertung von insgesamt CHF 0.7 Mio. ist das Portfolio der Bestandesliegenschaften seit Jahresende um 69.3 Prozent auf einen Verkehrswert von CHF 151.5 Mio. angestiegen (inkl. Anlagen im Bau).

Das Segmentergebnis reduzierte sich gegenüber der Vorjahresperiode um 34.3 Prozent auf CHF 2.1 Mio. Dies ist darauf zurückzuführen, dass im Vorjahr Liegenschaften verkauft wurden und in der Berichtsperiode der direkte Aufwand aus Vermietung zunahm. Die erwirtschaftete Bruttorendite betrug per Bilanzstichtag 6.2 Prozent (31. Dezember 2015: 6.7 Prozent).

Die Leerstandquote stieg gegenüber dem Vorjahresende auf 18.2 Prozent (31. Dezember 2015: 8.1 Prozent). Der Anstieg resultiert vornehmlich aus dem Zugang der Liegenschaft in Schönenwerd, deren Erstvermietung noch nicht abgeschlossen ist.Segment Entwicklungsliegenschaften
In der Berichtsperiode wurden Verkäufe von Stockwerkeigentum im Wert von CHF 60.3 Mio. beurkundet, davon CHF 14.4 Mio. mit Besitzantritt im ersten Halbjahr 2016 und CHF 45.9 Mio. mit Besitzesantritt im zweiten Halbjahr 2016. Der Ertrag aus dem Verkauf der fertiggestellten Objekte mit Besitzesantritt im ersten Halbjahr 2016 belief sich auf CHF 34.4 Mio. (Vorjahresperiode CHF 38.6 Mio.). Daraus resultierte ein Segmentergebnis von CHF 1.5 Mio. (Vorjahresperiode CHF 5.1 Mio.).

Insgesamt sank der Bestand an nicht verkauftem Stockwerkeigentum im ersten Halbjahr von 727 auf 437 Einheiten. Die Vermarktung von Stockwerkeigentum ist aufgrund des hohen Angebots und den gestiegenen Finanzierungsanforderungen allerdings anspruchsvoller geworden. Aufgrund der durchgeführten Analysen wird auch von einem marktseitig deutlich erhöhten Druck auf die Projektmargen ausgegangen.

Segment Liegenschaftsverwaltung
Mit der Liegenschaftsverwaltung wurden gegenüber der Vorjahresperiode volumenbedingt etwas geringere Honorareinnahmen erwirtschaftet. Die Pax Verwaltungen AG erwirtschaftete ein Segmentergebnis von CHF 0.7 Mio. (Vorjahresperiode CHF 0.8 Mio.).

Hohe Eigenkapitalquote und tiefe Finanzierungskosten
Die Bilanzsumme blieb gegenüber dem 31. Dezember 2015 nahezu unverändert und betrug CHF 470.3 Mio. (31. Dezember 2015: 470.4 Mio.). Der Innere Wert der Gesellschaft blieb unter Berücksichtigung der ausbezahlten Dividende stabil und belief sich per 30. Juni 2016 CHF 293.4 Mio. (31. Dezember 2015: CHF 297.3 Mio.). Auch die Eigenkapitalquote blieb mit 62.4 Prozent auf dem hohen Niveau des Vorjahresendes (63.2 Prozent). Die Nettoverschuldung stieg wegen der seit dem 31. Dezember 2015 getätigten Investitionen um CHF 28.0 Mio. auf CHF 126.3 Mio. an.

Konkretisierung der mittelfristigen Ziele
Die Pax Anlage Gruppe beabsichtigt, bei einer Eigenkapitalquote von mindestens 40 Prozent mittelfristig ein Immobilienportfolio in der Grössenordnung von CHF 700 Mio. aufzubauen. Dieses soll mindestens 80 Prozent Bestandesliegenschaften umfassen und je hälftig aus Wohnliegenschaften und kommerziell genutzten Immobilien bestehen. Der geografische Fokus liegt dabei an den Hauptverkehrsachsen im zentralen, deutschschweizerischen Mittelland. Der angestrebte Zuwachs soll aus eigener Entwicklung und vor allem aber über Zukäufe erfolgen. Das gegenwärtige Marktumfeld erlaubt eine Finanzierung von neuen Liegenschaften zu günstigen Konditionen. Die für den Zuwachs notwendigen Kapazitäten und die entsprechende Projektpipeline sind im Aufbau. Dies mit dem Ziel, mittelfristig aus den Mieterträgen eine ansprechende, stabile Dividende ausschütten zu können.

Ausblick 2016
Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung sind überzeugt, dass die Pax Anlage gut positioniert ist, um ihre Neuausrichtung erfolgreich umzusetzen. Für das Geschäftsjahr 2016 rechnet die Gesellschaft mit einem Gewinn, der unter jenem des Vorjahres, aber deutlich über jenem der ersten Jahreshälfte 2016 liegen wird.

Der vollständige Halbjahresbericht kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:www.paxanlage.ch/websites/paxanlage/German/3150/finanzberichte.html

Die wichtigsten Kennzahlen

In CHF
30.06.2015
31.12.2015
30.06.2016
Aktienkennzahlen
 
 
 
Kurs zum Bilanzstichtag
1'285.00
1'380.00
1'290.00
Innerer Wert* pro Aktie
1'662.00
1'652.00
1'630.00
Gewinn/Verlust pro Aktie verwässert
70.52
60.62
3.40
Dividende pro Aktie
0.00
25.00
0.00
Anzahl Aktionäre
2'058
2'015
1'990
 
 
 
 
Gesellschaftskennzahlen
 
 
 
Konzernerfolg
12.7 Mio.
10.9 Mio.
0.6 Mio.
Bilanzsumme
502.5 Mio.
470.4 Mio.
470.3 Mio.
Innerer Wert*
299.1 Mio.
297.3 Mio.
293.4 Mio.
Verzinsliches Fremdkapital
165.9 Mio.
147.5 Mio.
152.8 Mio.
Nettoverschuldung
124.6 Mio.
98.3 Mio.
126.3 Mio.
Börsenkapitalisierung
231.3 Mio.
248.4 Mio.
232.2 Mio.
 
 
 
 
Immobilienkennzahlen
 
 
 
Anzahl Bestandesliegenschaften
11
10
12
Marktwert Bestandesliegenschaften
96.7 Mio.
89.5 Mio.
126.8 Mio.
Bruttorendite
6.7%
6.7%
6.2%
Leerstandsquote in Prozent Sollmietertrag
3.3%
8.1%
18.2%
* Der innere Wert ist das Eigenkapital nach Swiss GAAP FER per Stichtag.
 

Kontakt Medien
Für Rückfragen: Nadine Blättler, Investorrelations@pax.ch, Tel. +41 61 277 64 96
Weitere Informationen über die Pax Anlage AG sind unter www.paxanlage.ch erhältlich.
Pax Anlage AG, Aeschenplatz 13, 4002 BaselÜber die Pax Anlage AG
Die in Basel domizilierte Pax Anlage AG ist mehrheitlich (direkt und indirekt) im Besitz der Pax Holding (Genossenschaft) und an folgenden Gesellschaften zu 100% beteiligt: Pax Wohnbauten AG (Basel) und Pax Verwaltungen AG (Basel). Die Pax Anlage AG bildet zusammen mit allen Beteiligungen die «Pax Anlage Gruppe». Die Namenaktien der Pax Anlage AG werden an der Börse SIX Swiss Exchange AG (Immobiliengesellschaften) unter dem Valorensymbol PAXN gehandelt.Zukunftsgerichtete Aussagen
Die vorliegende Medienmitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, welche die derzeitigen Ansichten des Managements wiedergeben. Die künftigen tatsächlichen Resultate können wesentlich davon abweichen, namentlich aufgrund von Faktoren wie Marktumfeld, Nachfrage nach den Produkten der Pax Anlage AG, legislatorischen und regulatorischen Entwicklungen, Währungsschwankungen sowie Entwicklungen an den Finanzmärkten (nicht abschliessende Aufzählung). Aussagen zum Wachstum sind keine Gewinnprognosen und dürfen nicht derart interpretiert werden, dass künftige Ergebnisse die hier veröffentlichten Zahlen erreichen oder übertreffen werden. Die Gesellschaften der Pax Anlage Gruppe sind nur dann zur Aktualisierung der hier getroffenen Aussagen verpflichtet, wenn die geltenden Gesetze dies verlangen.
 



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=QFMVIWJBVIDokumenttitel: Pax Anlage_HJB16_25.08.2016
25.08.2016 Mitteilung übermittelt durch die Tensid EQS AG. www.eqs.com
Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Pax Anlage AG



Aeschenplatz 13



4002 Basel



Schweiz


Telefon:
+41 61 277 64 96


Fax:
+41 61 271 25 13


E-Mail:
investorrelations@pax.ch


Internet:
www.paxanlage.ch


ISIN:
CH0002178348


Valorennummer:
864411


Börsen:
Auslandsbörse(n) SIX







Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service

495699  25.08.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR