EDAG Engineering Group AG: EDAG 2016 weiter auf Wachstumskurs

Nachricht vom 24.08.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 24.08.2016 / 07:30

EDAG 2016 weiter auf Wachstumskurs

Arbon, 24. August 2016. EDAG, führender unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie, setzt seinen Wachstumskurs auch 2016 fort. Nach dem deutlichen Umsatzwachstum in 2015 konnte die Gesamtleistung im ersten Halbjahr 2016 um 2% auf 362 Millionen Euro gesteigert werden. Alle Segmente konnten zu diesem Wachstum beitragen.

Die positive Entwicklung spiegelt sich auch im Personalbestand der EDAG Gruppe wider - zum 30. Juni 2016 wurden 8.267 Mitarbeiter beschäftigt (Vorjahr: 7.761 Mitarbeiter). Das bereinigte EBIT lag mit 22,5 Millionen Euro unter dem Vorjahreswert von 35,4 Millionen Euro. Die bereinigte EBIT-Marge beträgt 6,2% (Vorjahr: 10%). Für das Gesamtjahr rechnet die Geschäftsleitung mit einem moderaten Umsatzwachstum im unteren einstelligen Prozentbereich sowie einer bereinigten EBIT-Marge von 6-8%. Die Dividende soll mit 0,75 Euro je Aktie stabil bleiben.

Hohe Attraktivität als Arbeitgeber
Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte EDAG über 500 zusätzliche Stellen schaffen. CEO Jörg Ohlsen betont: "Ich freue mich sehr, dass wir so viele engagierte Kräfte für die EDAG begeistern können. Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten wir vielfältige Herausforderungen in einem spannenden Marktumfeld. Dies, sowie die guten Arbeitsbedingungen machen EDAG als Arbeitgeber besonders attraktiv." Um auch weiterhin beste Rahmenbedingungen bieten zu können, hat EDAG im August ein neues Schulungszentrum in Fulda in Betrieb genommen. Auf einer Gesamtfläche von 1.200 Quadratmetern können bis zu 100 Personen gleichzeitig ausgebildet oder geschult werden.

Weiterer Ausbau der Standortstruktur
Der nächste wichtige Meilenstein in der Entwicklung der EDAG Gruppe steht unmittelbar bevor. Am 02. September wird das neue Entwicklungszentrum am Standort Wolfsburg eröffnet. In den großzügigen neuen Flächen können mehr als 1.000 Mitarbeiter fachübergreifend zusammenarbeiten. Neben klassischen Engineering-Feldern können am neuen Standort auch insbesondere Tätigkeiten in den Zukunftsbereichen E-Mobilität und Lichttechnik angeboten werden. Gerade in diesen Feldern sieht sich EDAG gut aufgestellt für die Anforderungen an die Mobilität der Zukunft.

Ausgewählte Finanzkennzahlen zum ersten Halbjahr 2016

 
01.01.15 - 30.06.15
01.01.16 - 30.06.16
Kernumsatz (Konzern) (in Mio. Euro)
355,2
362,4
Bereinigtes EBIT (in Mio. Euro)
35,4
22,5
EAT (in Mio. Euro)
20,3
9,5
Nettoschulden (in Mio. Euro zum Stichtag)
133,9
143,1
Bruttoinvestitionen (in Mio. Euro)
12,4
16,8
Eigenkapitalquote (in % zum Stichtag)
27,4
31,1

 

Adhoc-Mitteilung vom 23. August 2016
Die Gesellschaft hat gestern per Adhoc veröffentlicht, dass ATON beabsichtigt, bis zum 29. Mai 2017 bis zu 1 Million Aktien der Gesellschaft börslich anzukaufen. Zusätzlich teilte die Gesellschaft mit, dass sie bis zum 31. August 2016 zur Optimierung ihrer Finanzierungsstruktur mit ihrer Darlehensgeberin ATON Group Finance GmbH vereinbart hat, eine außerordentliche Sondertilgung in Höhe von 20 Millionen Euro vorzunehmen. Das Darlehen valutiert gegenwärtig bei rund 133 Millionen Euro und ist mit 5% p.a. verzinst.

Über EDAG
EDAG ist ein unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie. Das Unternehmen bedient führende nationale und internationale Fahrzeughersteller sowie technologisch anspruchsvolle Automobilzulieferer mit einem globalen Netzwerk von rund 60 Standorten in bedeutenden Automobilzentren auf der ganzen Welt.

EDAG bietet komplementäre Ingenieurdienstleistungen in den Segmenten Vehicle Engineering (Fahrzeugentwicklung), Electrics/Electronics (Elektrik/Elektronik) und Production Solutions (Produktionslösungen). Diese umfassende Kompetenz erlaubt es EDAG, ihre Kunden von der ursprünglichen Idee zum Design über die Produktentwicklung und den Prototypenbau bis hin zu schlüsselfertigen Produktionssystemen zu unterstützen. Zudem betreibt das Unternehmen als Technologie- und Innovationsführer Kompetenzzentren für wegweisende Zukunftstechnologien der Automobilbranche: Leichtbau, Elektromobilität, Car-IT sowie neue Produktionstechnologien.

Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Kernumsatz von 722 Millionen Euro und ein bereinigtes Kern-EBIT von 72,9 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte EDAG 8.139 Mitarbeiter (einschließlich Auszubildenden) in 19 Ländern.

Pressekontakte:

Public Relations
Christoph Horvath
Pressesprecher der EDAG Gruppe
Telefon: +49 (0) 661- 6000 570
Mobil : +49 (0) 171- 8765 310
Mail: pr@edag.de
www.edag.de

Investor Relations
Sebastian Lehmann
Leiter Investor Relations
Telefon: +49 (0) 611- 7375 168
Mobil : +49 (0) 175- 8020 226
Mail: ir@edag-group.ag
ir.edag.de

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen der EDAG Konzernleitung sowie den ihr derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren; sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. EDAG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: EDAG Engineering Group AG
Schlagwort(e): Dienstleistungen
24.08.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
EDAG Engineering Group AG



Schlossgasse 2



9320 Arbon



Schweiz


Telefon:
+41 71 54433-0


E-Mail:
ir@edag-group.ag


Internet:
www.edag.com


ISIN:
CH0303692047


WKN:
A143NB


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP-Media

495247  24.08.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.01.2018 - Steinhoff Aktie: Eine trügerische Stille um den Aktienkurs!
24.01.2018 - SMA Solar stellt steigenden Umsatz für 2018 in Aussicht
24.01.2018 - secunet: Erneut Rekordzahlen
24.01.2018 - Biotest baut Aktivitäten in Tschechien aus
24.01.2018 - Shop Apotheke Europe: 60 Prozent Umsatzplus
24.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe ist platziert
24.01.2018 - Gerresheimer: Zusätzliche Gewinne dank US-Steuerreform
24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!


Chartanalysen

24.01.2018 - Steinhoff Aktie: Eine trügerische Stille um den Aktienkurs!
24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!
24.01.2018 - Wirecard Aktie: Shortseller-Schock schon überwunden?
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…


Analystenschätzungen

24.01.2018 - Süss Microtec: Intakte Aussichten trotz Warnung
24.01.2018 - Infineon: Schlechte Vorlage von Texas Instruments
24.01.2018 - Rio Tinto: Neue Gewinnprognose
24.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Klare Kursreaktion
24.01.2018 - Daimler: Ein positiver Blick auf 2018
24.01.2018 - Commerzbank: Coverage wird aufgenommen
23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs


Kolumnen

24.01.2018 - Private Equity auch für Privatanleger
24.01.2018 - Autoabsatz 2017 (Teil I) - Commerzbank Kolumne
24.01.2018 - Große Nachfrage nach der neuen 2028er spanischen Staatsanleihe - National-Bank Kolumne
24.01.2018 - DAX: Orakel von Delphi - Donner + Reuschel Kolumne
24.01.2018 - BASF Aktie: Dreistelliger Kursbereich möglich - UBS Kolumne
24.01.2018 - DAX: Neues Allzeithoch stimmt positiv - UBS Kolumne
23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR