DGAP-News: Kibaran startet Studie zur Ausweitung des Epanko Graphitprojekts um 50 %

Nachricht vom 23.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Kibaran Resources Limited / Schlagwort(e): Studie

Kibaran startet Studie zur Ausweitung des Epanko Graphitprojekts um 50 %
23.08.2016 / 20:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Kibaran startet Studie zur Ausweitung des Epanko Graphitprojekts um 50 %

Kibaran Resources (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) ("Kibaran" oder das "Unternehmen") freut sich mitzuteilen, dass es Studien zur Ausweitung des Epanko Graphitprojekts in Tansania begonnen hat.

Die Studien werden sich auf die Kapazitätssteigerung auf Epanko von 40.000 Tonnen auf 60.000 Graphitkonzentrat Tonnen jährlich konzentrieren und folgen damit dem vor kurzem gemeldeten verbindlichen Vertrag mit dem japanischen Rohstoff-Riesen Sojitz.

Gemäß dem Vertrag wird Kibaran den wachsenden Batteriemärkten einschließlich Japan, Korea und Taiwan batteriefähiges Graphit liefern.

Kibaran hat sich zu Ausweitungsstudien entschlossen, nachdem die bestehenden verbindlichen Lieferverträge die vom Projekt vorgesehene Produktionsmenge von 40.000 Tonnen vollständig abdecken. Diese Verträge spiegeln die hohe Qualität von Epanko Graphit und werden abschließende Gespräche zur Projektfinanzierung unterstützen.

Zu den Arbeitsprogrammen hinsichtlich einer Ausweitung gehören:

- Ausweitungs- und vorbereitende Entwicklungsaktivitäten wie technische Entwürfe nach BSF-Standards für Abbau und Verarbeitung, Kontrolle der Gehalte, Mineralressourcen-Bohrung und Minenplanung

- Beschleunigung von Umwelt- und Sozialverträglichkeitsarbeiten

- Abschließende Machbarkeitsstudie über nachgelagerte Verarbeitung des Epanko Graphits, einschließlich der Produktion von batteriefähigem Graphit für die Lithium-Batterien-Industrie.

- Produktentwicklung und Vermarktung

Epanko Ausweitung und vorbereitende Entwicklung

Ein bedeutsames Arbeitsprogramm im Zusammenhang mit der Ausweitung und den vorbereitenden Entwicklungsaktivitäten hat begonnen, um einen nahtlosen Zeitplan von der Darlehensfinanzierung zur Entwicklung des Epanko Graphitprojekts zu gewährleisten.

Die Bohrungen haben nun begonnen und haben folgende Ziele:

- Ausweitung der Mineralressource zur Unterstützung des erweiterten Produktionsvolumens

- Kontrolle der Gehalte, hydrologische und geotechnische Aspekte zur Unterstützung des ausgeweiteten Abbauplans

Die Studien zur Ausweitung und Aufwertung der Anlage werden mit den technischen Beratern, die mit dem Unternehmen bereits zusammenarbeiten, unter Führung von GR Engineering gemäß BFS Standards ausgeführt.

Die Konstruktion der Anlage und die Kalkulation für die Ausweitung wird die Berücksichtigung einer größeren Brechmaschine und Platz für ein zusätzliches Mahlwerk und Flotationszellen enthalten.

In Verbindung mit den Ausweitungsarbeiten werden weitere metallurgische Tests über die geringeren Gehalte durchgeführt. Dies wird vielleicht erlauben, das Material mit geringeren Gehalten weniger als Abfall, sondern als Erz zu behandeln und für eine zukünftige Verarbeitung zu bevorraten.

Der aktualisierte Abbauplan wird ein überarbeitetes Grubenmodell sowie einen neuen Zeitplan für den Abbau enthalten, das geplante Arbeitsprogramm wird voraussichtlich im letzten Dezember-Quartal 2016 abgeschlossen sein.

Arbeiten zur Umwelt- und Sozialverträglichkeit

Das Unternehmen wird sich auch darauf konzentrieren, den Prozess der Umsiedlung und Entschädigung zu beschleunigen. Die Distrikt- und Regionalbehörden sowie das Ministerium für Energie und Rohstoffe haben bereits ihre starke Unterstützung gezeigt.

Die Arbeit konzentriert sich nun auf die Umsiedlung und Entschädigung von Landbewohnern, die von der Entwicklung der Mine betroffen sein werden. Als Bedingung im Vorfeld der Projektfinanzierung und Minenentwicklung ist in Übereinstimmung mit den Äquator-Prinzipien der IFC (International Finance Corporation) ein Umsiedlungs-Aktionsplan (Relocation Action Plan RAP) abgeschlossen worden. Die Entschädigung an Grundbesitzer ist im BFS-Budget des Unternehmens enthalten.

Der Aktionsplan hat starke Unterstützung seitens der Distrikt- und Regionalbehörden und des Ministeriums für Energie und Rohstoffe. Das Unternehmen hat internationale Berater beauftragt, die auf Umsiedlungs-Aktionspläne nach Äquatorprinzipien spezialisiert sind. Das Unternehmen hat auch vor kurzem einen Community Liaison Manager in Vollzeit ernannt. Nach mehreren Monaten Beratungen mit den dortigen Gemeinden Ist eine Umsiedlungs-Arbeitsgruppe gegründet worden, in der alle Interessengruppen vertreten sind, einschließlich des Ministeriums für Energie und Rohstoffe, Regional- und Distriktbehörde, District Land Officer, Vorsitzender des Ulanga District Council und die betroffenen Gemeindevertreter. Am Freitag, 19. August, hat ein drittes Treffen der Arbeitsgruppe stattgefunden. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Bestimmung von alternativen Gebieten für die Umsiedlung.

Wie bereits erwähnt, ist von vier Grundbesitzern ein Rechtsersuchen eingereicht worden, gerichtet an die Regierung, Regional- und Distriktbevollmächtige, leitende Distriktdirektoren, den Nationalen Rat für Umweltmanagement, MTL-Berater und das Unternehmen, mit der Bitte um gerichtliche Klärung, dass eine Entschädigung und Umsiedlung von betroffenen Anliegern in Übereinstimmung mit der tansanischen Gesetzgebung vor Beginn des Minenbetriebs abgeschlossen wird.

Das Ziel dieses Rechtsersuchens ist, dass kein Abbau stattfindet, bevor nicht die Entschädigung und Umsiedlung in Übereinstimmung mit der Gesetzgebung festgelegt ist. Da das Unternehmen keine Absicht hat, mit dem Abbau vor der Erfüllung der Verpflichtungen zur Entschädigung und Umsiedlung gemäß den IFC-Äquatorprinzipien zu beginnen, betrachten die Rechtsanwälte des Unternehmens in Tansania den Antrag als Ärgernis, welcher keine Glaubwürdigkeit besitzt. Am 25. August ist eine Anhörung vor Gericht, bei der festgestellt werden wird, ob die Antragsteller klageberechtigt sind. Auch falls die Antragsteller klageberechtigt sind, geht das Unternehmen nicht davon aus, dass sich ein Verfahren auf die vorbereitenden Entwicklungsarbeiten des Projekts auswirkt. Das Unternehmen wird weiter mit allen Beteiligten im Umsiedlungs-Aktionsplan auf beratende und professionelle Weise zusammenarbeiten.

Kibaran wird weiterhin positive Unterstützung für die örtliche Bevölkerung leisten. Diese sind Teil der fortwährenden gemeinsamen und sozialen Investitionen in die Gemeinde Ulanga District. Der Ulanga District-Bevollmächtigte war vergangene Woche Ehrengast, als das Unternehmen der Celina Kombani Oberschule Spenden überbrachte, als Teil seines Programms "Keep a Girl in School". Dieses Programm soll dabei helfen, dass Mädchen ihre Schulausbildung bis zum Abschluss beenden, und stärkt damit die Entwicklung der örtlichen Gemeinschaft.

Machbarkeitsstudie zur nachgelagerten Verarbeitung

Das Unternehmen hat nun die Rahmenarbeiten für den Beginn einer Definitiven Machbarkeitsstudie (Definitive Feasability Study DFS) zur nachgelagerten Verarbeitung einschließlich der Produktion von batteriefähigem, sphärischen Graphit für den wachsenden Lithium-Ionen-Batteriemarkt abgeschlossen. Die Studie wird weitere wertschöpfende Produkte (z. B. Graphitfolien) und die Batterie-Testarbeiten enthalten.

Die Studie wird besonders die Sphäronisationstechnologie mit seinen ausgewiesenen Partnern evaluieren. Beschichteter Graphit wird ebenso in Betracht gezogen.

Das Unternehmen wird über die Ergebnisse und die Fortschritte der Testarbeiten im Produktionsmaßstab zum batteriefähigen Graphit erwartungsgemäß in den kommenden Wochen berichten, die für die Definitive Machbarkeitsstudie zentral sein werden.

Produkt-Marketing

Das Unternehmen hat mit den drei größten Graphithändlern in den beiden größten Märkten außerhalb Chinas verbindliche Verträge geschlossen und wird sich weiter auf diese Märkte konzentrieren. Das Unternehmen glaubt, dass es Chancen gibt, weitere strategische Allianzen und Partnerschaften zu sichern.

Das Unternehmen hat weitere Tests begonnen, um diesen Gruppen Proben zukommen zu lassen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Managing Director
Andrew Spinks     
                        
Media
Paul Armstrong
Read Corporate
+61 8 9388 1474       

Kibaran Resources Limited | ABN: 15 117 330 757
338 Hay Street Subiaco WA 6008 | PO Box 2106 Subiaco WA 6904
T: +61 8 6380 1003 | E: info@kibaranresources.com | www.kibaranresources.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die englische Pressemitteilung ist verbindlich und enthält ein Foto. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.










23.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



495271  23.08.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2018 - FCR Immobilien: Bei weitem keine Vollplatzierung
20.02.2018 - Bilfinger will Schadenersatz von früheren Vorständen
20.02.2018 - Mologen holt neuen Investor ins Boot
20.02.2018 - PSI: Neuer Auftrag aus der Schiffsbraubranche
20.02.2018 - The Grounds: Neues Wohnprojekt in Magdeburg
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Nordex Aktie kommt aus dem Keller - und nun?
20.02.2018 - Fair Value REIT: Kaiser kündigt Abschied an
20.02.2018 - publity erwartet 2018 wieder steigende Gewinne
20.02.2018 - CeoTronics: Auftrag aus Norddeutschland


Chartanalysen

20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?


Analystenschätzungen

20.02.2018 - Volkswagen: Ein starkes Kursziel
20.02.2018 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
20.02.2018 - Aareal Bank: Aktie wird abgestuft
20.02.2018 - RWE: Zu hohe Erwartungen?
20.02.2018 - ProSiebenSat.1: Spannung vor den Quartalszahlen
20.02.2018 - Freenet: Kursziel deutet Risiko an
20.02.2018 - E.On: Im Vorteil gegenüber RWE
20.02.2018 - Daimler: Aufschlag beim Kursziel der Aktie
20.02.2018 - Deutsche Telekom: Klare Chancen
20.02.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Vertrauen wächst


Kolumnen

20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR