DGAP-News: Varengold Bank AG: Vorläufige Zahlen für das 1. Halbjahr 2016

Nachricht vom 23.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Varengold Bank AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Sonstiges

Varengold Bank AG: Vorläufige Zahlen für das 1. Halbjahr 2016
23.08.2016 / 13:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Hamburg, 23. August 2016 - Die Geschäftsentwicklung der Varengold Bank AG
wurde im ersten Halbjahr 2016 insbesondere geprägt durch die
Neufokussierung der beiden Kerngeschäftsbereiche Prime Brokerage und
Commercial Banking sowie damit einhergehend der Erweiterung der
Zielkundschaft auf eine breit diversifizierte Basis Institutioneller
Kunden. Die operationelle Effizienz einzelner Bereiche konnte dabei
innerhalb des ersten Jahres spürbar gesteigert werden.
Die Bilanzsumme der Varengold Bank stieg nach vorläufigen, nicht testierten
Geschäftszahlen zum 30. Juni 2016 auf 634,1 Mio. EUR (30. Juni 2015: 626,3
Mio. EUR) und blieb damit nahezu konstant. Die Kundeneinlagen machten mit
rund 95% davon weiterhin den bestimmenden Posten der Passivseite aus. Von
Bedeutung war zudem die Kapitalerhöhung gegen Bareinlage im Februar 2016,
bei der 974.184 neue Aktien zu einem Preis von 13,00 EUR je Aktie platziert
wurden.
Das Zinsergebnis der Gesellschaft stieg von -1.168 TEUR im ersten Halbjahr
2015 auf 893 TEUR im Vergleichszeitraum 2016 und begründet sich im
Wesentlichen durch die Geschäftstätigkeiten im Bereich Prime Brokerage
sowie auf der Aufwandsseite durch das weiterhin sinkende Zinsniveau.
Das Provisionsergebnis verzeichnete einen signifikanten Anstieg auf 5.720
TEUR im ersten Halbjahr 2016 insbesondere getrieben durch die starke
Ausweitung der Prime Brokerage Aktivitäten (30. Juni 2015: 1.524 TEUR).
Das Nettoergebnis des Handelsbestands hat sich insbesondere aufgrund
verringerter Aktivitäten im Abbaugeschäftsbereich Capital Markets Brokerage
deutlich um 3.606 TEUR auf 3.936 TEUR verringert. Die sonstigen
betrieblichen Erträge stiegen von 396 TEUR im ersten Halbjahr 2015 auf 926
TEUR im ersten Halbjahr 2016.
Die allgemeinen Verwaltungsaufwendungen der Gesellschaft sanken um TEUR
1.967 (von TEUR 10.327 auf TEUR 8.359). Ursächlich dafür waren insbesondere
der Rückgang der Personalkosten, der IT-Kosten sowie der Rechts- und
Beratungskosten.
In der Summe betrug das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit der
Varengold Bank AG im ersten Halbjahr 1.847 TEUR (30. Juni 2015: -TEUR
2.426) bei einem Jahresüberschuss in Höhe von 1.651 TEUR, welchem im
Vergleich zum ersten Halbjahr 2015 ein Jahresfehlbetrag von 1.833 TEUR
gegenübersteht.
Insgesamt blickt der Vorstand aufgrund der strategischen Refokussierung
sowie der eingeleiteten operativen Verbesserungsmaßnahmen mit Zuversicht
der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2016 entgegen.
Die Varengold Bank AG wird den Halbjahresbericht zum Ende September 2016
veröffentlichen.










23.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Varengold Bank AG



Große Elbstraße 14



22767 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 / 668649-0


Fax:
+49 (0)40 / 668649-49


E-Mail:
info@varengold.de


Internet:
www.varengold.de


ISIN:
DE0005479307


WKN:
547930


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



495053  23.08.2016 





(Ads)

PfeilbuttonVilleroy + Boch: Klares Versprechen an die Aktionäre - Exklusiv-Interview mit Markus Warncke
PfeilbuttonmVISE AG: Exklusiv-Interview mit Vorstand Manfred Götz - „Starkes Interesse an unseren Lösungen“
PfeilbuttonPyrolyx:Recycelte Reifen öffnen Milliardenmarkt - Exklusiv-Interview!




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2017 - Bijou Brigitte: Stabile Dividende
22.03.2017 - PNE Wind zahlt nach Allianz-Deal Sonderdividende - Kursrallye geht weiter
22.03.2017 - Cenit: Zukauf in Frankreich
22.03.2017 - Hermle steigert Umsatz, Gewinn und Dividende
22.03.2017 - Norma Group erhöht Dividende je Aktie
22.03.2017 - ADO Properties legt Zahlen für 2016 vor
22.03.2017 - Takkt: Zahlen steigen, Ausschüttung wird erhöht
22.03.2017 - VIB Vermögen: Gewinn und Dividende steigen
22.03.2017 - m4e AG: Kapitalerhöhung beendet
22.03.2017 - WashTec erhöht die Dividende deutlich


Chartanalysen

22.03.2017 - Adva Aktie im Minus: Ein Grund zur Sorge?
22.03.2017 - K+S Aktie: Schlechte News am Mittwoch
22.03.2017 - Commerzbank Aktie: Jetzt genau aufpassen!
22.03.2017 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt einmal in aller Ruhe...
22.03.2017 - Nordex Aktie: Der Grundstein für den Umschwung?
22.03.2017 - Daimler Aktie: Das sind schlechte News!
22.03.2017 - Medigene Aktie: Das sieht übel aus, aber...
21.03.2017 - Evotec Aktie: Geht die Hausse weiter?
21.03.2017 - Commerzbank Aktie: Eine alles entscheidende Phase
21.03.2017 - Medigene Aktie: Stehen schlechte News bevor?


Analystenschätzungen

22.03.2017 - Deutsche Wohnen: Erfolgreiches Jahr
22.03.2017 - KWS Saat: Kursziel sinkt nach der neuen Prognose
22.03.2017 - WCM: Keine Kaufempfehlung mehr
22.03.2017 - Deutsche Börse: Auch alleine im Wachstumsmodus
22.03.2017 - BMW: Gewinnprognosen steigen
22.03.2017 - Adidas: Im Vorteil gegenüber Nike
22.03.2017 - BMW: Übergangsjahr
22.03.2017 - MTU: Nach den Zahlen
22.03.2017 - WCM: Keine Kaufempfehlung mehr
22.03.2017 - SGL Group: Erste Gewinnmitnahmen


Kolumnen

22.03.2017 - Inflationsrate in Großbritannien steigt über Notenbankziel - Commerzbank-Kolumne
22.03.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Der Aufwärtstrend ist in Gefahr - UBS Kolumne
22.03.2017 - DAX: Bruch der 12.000er-Marke trübt die Stimmung - UBS Kolumne
21.03.2017 - Warum die SNB ihre Zinsen nochmals senken könnte – Bank Sarasin Kolumne
21.03.2017 - Indien: BJP gewinnt Parlamentswahlen von Uttar Pradesh - Commerzbank-Kolumne
21.03.2017 - Austrittserklärung UKs aus der EU erfolgt am 29. März - National-Bank Kolumne
21.03.2017 - Infineon Aktie: Der langfristige Aufwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
21.03.2017 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne
20.03.2017 - Trump macht ernst mit Einschränkungen im Freihandel- National-Bank Kolumne
20.03.2017 - Commerzbank Aktie: Ausbruch nach oben möglich - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR