DGAP-News: CLIQ Digital AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Halbjahr 2016

Nachricht vom 18.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Cliq Digital AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

CLIQ Digital AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Halbjahr 2016
18.08.2016 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
CLIQ Digital AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Halbjahr 2016

- Umsatzanstieg um 6,4 % auf EUR 31,2 Mio. (H1 2015: EUR 29,3 Mio.)
- EBITDA steigt um 33,5 % auf EUR 12,8 Mio. (H1 2015: EUR 9,6 Mio.)
- Nettoergebnis erhöht sich um 27,6 % auf EUR 1,2 Mio. (H1 2015: EUR 0,9 Mio.)

Düsseldorf, 18. August 2016 - Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Vertriebs- und Marketingunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen Payment-Plattform, veröffentlicht heute ihre Zahlen zum ersten Halbjahr 2016.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

 
H1/ 2016
H1/ 2015
Umsatzerlöse in EUR Mio.
31,2
29,3
EBITDA in EUR Mio.
12,8
9,6
Bereinigtes EBITDA in EUR Mio.
2,4
2,1
Net Result in EUR Mio.
1,2
0,9

 

Die CLIQ Digital Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Zeitraum Januar bis Juni 2016 Umsatzerlöse in Höhe von EUR 31,2 Mio. gegenüber EUR 29,3 Mio. in der ersten Jahreshälfte 2015. Das entspricht einem Anstieg von 6,4 %, resultierend aus erhöhten Marketingausgaben.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im Berichtszeitraum um 33,5 % auf EUR 12,8 Mio. (H1 2015: EUR 9,6 Mio.). Das bereinigte EBITDA (EBITDA bereinigt um Abschreibungen und Wertminderungen auf die Kundenakquisitionskosten), eine wichtige Kennziffer für die Leistung der CLIQ Digital AG, erhöhte sich auf EUR 2,4 Mio. im ersten Halbjahr 2016 von EUR 2,1 Mio. im ersten Halbjahr 2015. Das Nettoergebnis stieg um 27,6 % auf EUR 1,2 Mio. in der Berichtsperiode (H1 2015: EUR 0,9 Mio.). Das Ergebnis je Aktie (EPS) verbesserte sich im ersten Halbjahr 2016 auf EUR 0,19 (H1 2015: EUR 0,15).

Entwicklung wichtiger Kennziffern

 
H1/ 2016
H1/ 2015
Zahl der Verkaufsabschlüsse
1.221.875
1.129.291
ARPU (Netto-Umsatz pro Kunde in den ersten 6 Monaten) in EUR
12,15
9,32
CPA (Kosten pro Akquisition) in EUR
8,38
6,80
ARPU/CPA (CLIQ-Factor)
1,45
1,37
Marketingausgaben in EUR Mio.
10,2
7,7
Kundenbasiswert in EUR Mio.
19,3
15,5

 

Die Profitabilität der Unternehmensgruppe verbesserte sich im Berichtszeitraum weiter, aufgrund eines stärkeren Fokus auf diejenigen Märkte, auf denen sich ein höherer ARPU (Average net revenue per user, durchschnittlicher Nettoumsatz pro Kunde in den ersten sechs Monaten) erzielen lässt. Die Kennziffer ARPU stieg im ersten Halbjahr 2016 auf EUR 12,15 (H1 2015: EUR 9,32). Die Kennziffer CPA (Kosten pro Kundenakquisition) erhöhte sich auf EUR 8,38 im ersten Halbjahr 2016 von EUR 6,80 im ersten Halbjahr 2015. Das Verhältnis von ARPU zu CPA verbesserte sich von 1,37 im ersten Halbjahr 2015 auf 1,45 im ersten Halbjahr 2016 und untermauert damit einen nachhaltigen Anstieg der Kundenprofitabilität. CLIQ Digital investierte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres EUR 10,2 Mio. in Marketing, was einem Anstieg um 33,3 % gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 7,7 Mio. entspricht. Der Kundenbasiswert erhöhte sich in der Berichtsperiode auf EUR 19,3 Mio. gegenüber EUR 15,5 Mio. im ersten Halbjahr 2015. Der Kundenbasiswert ist eine wichtige Kennzahl für die Schätzung des erwarteten Mittelzuflusses auf Basis der Nettoeinnahmen, der auf der Grundlage der aktuellen Kundenbasis generiert wird.

Bilanz und Cashflow

CLIQ Digital verbuchte im ersten Halbjahr 2016 einen Anstieg des operativen Cashflows auf EUR 11,7 Mio. gegenüber EUR 8,3 Mio. im Vorjahreszeitraum. Die Finanzschulden der Gesellschaft wurden zum 30. Juni 2016 weiter reduziert auf EUR 13,6 Mio. von EUR 14,9 Mio. zum Bilanzstichtag 2015. Zum 30. Juni 2016 wies der Konzern ein konsolidiertes Eigenkapital von EUR 42,0 Mio. aus (31. Dezember 2015: EUR 40,7 Mio.). Das Stammkapital der Gesellschaft von EUR 6.188.714,00 setzt sich aus 6.188.714 Aktien zusammen.

Prognose 2016

Aufgrund der positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr 2016, einer geplanten weiteren Steigerung der Marketingausgaben in der zweiten Jahreshälfte sowie der Erwartung eines traditionell starken vierten Quartals sieht die CLIQ Digital AG hervorragende Aussichten für das Gesamtjahr 2016. Daher bestätigt der Vorstand erneut seine Prognose und rechnet im Jahr 2016 mit zweistelligen Zuwachsraten.

Die Halbjahreszahlen sind nicht testiert. Der komplette Halbjahresbericht 2016 der CLIQ Digital AG steht ab sofort in englischer Sprache unter https://www.cliqdigital.com zum Download bereit.

Über CLIQ Digital:

Die CLIQ Digital AG ist ein führendes Vertriebs- und Marketingunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen Payment-Plattform. Das Kerngeschäft der Gruppe ist die Direktvermarktung und Abrechnung ihrer Produkte an Endkunden via Online- und Mobile-Marketing-Kanäle. CLIQ Digital bietet seinen Kunden attraktive Produkte und ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Entwickler, Publisher und Werbetreibende. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf und Amsterdam beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und ist im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamer Strasse 2
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 89 82 72 27
Fax: +49 (0)89 89 52 06 22
E-Mail: sh@crossalliance.de










18.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



493761  18.08.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.01.2018 - secunet: Erneut Rekordzahlen
24.01.2018 - Biotest baut Aktivitäten in Tschechien aus
24.01.2018 - Shop Apotheke Europe: 60 Prozent Umsatzplus
24.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe ist platziert
24.01.2018 - Gerresheimer: Zusätzliche Gewinne dank US-Steuerreform
24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!
24.01.2018 - Wirecard Aktie: Shortseller-Schock schon überwunden?
23.01.2018 - Vonovia: Helene von Roeder in den Vorstand berufen


Chartanalysen

24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!
24.01.2018 - Wirecard Aktie: Shortseller-Schock schon überwunden?
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!


Analystenschätzungen

24.01.2018 - Daimler: Ein positiver Blick auf 2018
24.01.2018 - Commerzbank: Coverage wird aufgenommen
23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie
23.01.2018 - Gea Group: Erwartungen werden verfehlt
23.01.2018 - Volkswagen: 220 Euro als Ziel
23.01.2018 - Schaeffler: 2019 rückt in den Fokus


Kolumnen

24.01.2018 - Private Equity auch für Privatanleger
24.01.2018 - Autoabsatz 2017 (Teil I) - Commerzbank Kolumne
24.01.2018 - Große Nachfrage nach der neuen 2028er spanischen Staatsanleihe - National-Bank Kolumne
24.01.2018 - DAX: Orakel von Delphi - Donner + Reuschel Kolumne
24.01.2018 - BASF Aktie: Dreistelliger Kursbereich möglich - UBS Kolumne
24.01.2018 - DAX: Neues Allzeithoch stimmt positiv - UBS Kolumne
23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR