DGAP-News: Carl Zeiss Meditec AG wächst in Ophthalmologie und Mikrochirurgie

Nachricht vom 12.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Carl Zeiss Meditec AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

Carl Zeiss Meditec AG wächst in Ophthalmologie und Mikrochirurgie
12.08.2016 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

Carl Zeiss Meditec AG wächst in Ophthalmologie und Mikrochirurgie

Umsatz, EBIT und Gewinn pro Aktie entwickeln sich positiv

JENA, 12. August 2016

Der Medizintechnikanbieter Carl Zeiss Meditec AG hat in den ersten neun Monaten 2015/16 den Umsatz um 6,7 Prozent (währungsbereinigt 4,5 Prozent) auf 798,6 Millionen Euro gesteigert. Alle Strategischen Geschäftseinheiten (Strategic Business Units, SBU) und Regionen konnten, mit unterschiedlicher Dynamik, im Berichtszeitraum zulegen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) entwickelte sich mit 110,5 Millionen Euro (Vj. 89,5 Millionen Euro), entsprechend einer EBIT-Marge von 13,8 Prozent (Vj. 12,0 Prozent), günstig. Der Gewinn pro Aktie erreichte 0,83 Euro (Vj. 0,64 Euro).

Besonders kräftige Zuwächse kamen aus den beiden Geschäftseinheiten der Ophthalmologie: Die SBU Ophthalmologische Systeme (OPH) konnte den Umsatz nach neun Monaten um 7,5 Prozent auf 304,9 Millionen Euro gegenüber 283,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum steigern; währungsbereinigt legte der Umsatz um 5,0 Prozent zu. Die SBU Chirurgische Ophthalmologie (SUR) steigerte den Umsatz um 8,6 Prozent (währungsbereinigt 7,1 Prozent) auf 280,8 Millionen Euro (Vj. 258,5 Millionen Euro).

Das Umsatzwachstum der SBU Mikrochirurgie lag bei 3,0 Prozent und war hauptsächlich auf günstigere Währungsrelationen zurückzuführen. Der Umsatz erreichte 212,8 Millionen Euro gegenüber 206,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Auf währungsbereinigter Basis wäre noch ein Wachstum von 0,6 Prozent auszuweisen gewesen.

Asien erneut Wachstumslokomotive

Das Wachstum nach Berichtsregionen entfiel in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres zum Großteil auf den Raum APAC.

In der Region EMEA war mit 0,2 Prozent auf 262,5 Millionen Euro (Vj. 261,9 Millionen Euro) ein leichtes Umsatzwachstum zu verzeichnen, wobei Deutschland, aber auch Frankreich zulegen konnten. Das Geschäft im Mittleren Osten und Afrika entwickelte sich dagegen rückläufig.

Der Umsatz in der Region Americas stieg um 0,9 Prozent auf 257,3 Millionen Euro (Vj. 255,2 Millionen Euro). Positiv wirkte sich in dieser Region die Stärke des US-Dollar aus.
Bei anhaltend hohem Wettbewerbsdruck und wirtschaftlich schwierigem Umfeld in Teilen Südamerikas wurde währungsbereinigt ein Rückgang von -2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert verzeichnet.

Die Region APAC lag beim Umsatz mit 278,7 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 231,6 Millionen Euro - ein Anstieg um 20,3 Prozent. Abzüglich leichter Währungseffekte
hätte das Wachstum immer noch 17,1 Prozent betragen. Der Löwenanteil des Zuwachses kam aus dem chinesischen Markt sowie aus Südostasien und Südkorea; der japanische Markt entwickelte sich seitwärts.

Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG, sieht das Unternehmen auf gutem Kurs und bestätigte mit Blick auf die 9-Monatszahlen die Prognose für das Geschäftsjahr mit einem Jahresumsatz in der Bandbreite von 1.080 - 1.120 Millionen Euro. "Das Ergebnis der 3 Quartale bestätigt unsere Wachstumsstrategie. Besonders die neu eingeführten Innovationen haben uns dazu verholfen, unsere Marktposition gerade in Asien weiter auszubauen." Mit Blick auf die kürzlich bekannt gegebene organisatorische Fokussierung auf die beiden Kernmärkte des Unternehmens, die Mikrochirurgie und die Ophthalmologie, sagte er: "Wir wollen den Service für unsere Kunden weiter verbessern und Potenziale in verschiedenen regionalen Märkten ausnutzen."

Umsatz nach strategischen Geschäftseinheiten

Angaben in
EUR Tsd.
9 Monate 2014/15
9 Monate
2015/16
Veränderung zum Vorjahr
Veränderung zum Vorjahr (währungsbereinigt)
Ophthalmologische Systeme
283.542
304.945
+ 7,5%
+ 5,0%
Chirurgische Ophthalmologie
258.506
280.813
+8,6%
+ 7,1%
Mikrochirurgie
206.653
212.838
+ 3,0%
+ 0,6%
Umsatz nach Regionen

Angaben in
EUR Tsd.
9 Monate 2014/15
9 Monate 2015/16
Veränderung zum Vorjahr
Veränderung zum Vorjahr (währungsbereinigt)
EMEA
261.932
262.516
+ 0,2%
+ 0,6%
Americas
255.153
257.344
+0,9%
-2,9%
APAC
231.616
278.736
+ 20,3%
17,1%

 

Ansprechpartner für die Presse
Jann Gerrit Ohlendorf
Director Corporate Communications Carl Zeiss Meditec AG Tel. 03641 220-331
E-Mail: press.meditec@zeiss.com

Ansprechpartner für Investoren
Sebastian Frericks
Director Investor Relations Carl Zeiss Meditec AG Tel. 03641 220-116
E-Mail: investors.meditec@zeiss.com

www.zeiss.de/presse

Kurzprofil

Die im TecDAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Abgerundet wird das Medizintechnik- Portfolio der Carl Zeiss Meditec AG durch viel versprechende Zukunftstechnologien wie die intraoperative Strahlentherapie. Mit rund 2.900 Mitarbeitern erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2014/15 (30. September) einen Umsatz von
1.040 Millionen Euro.

Hauptsitz der Carl Zeiss Meditec Gruppe ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiter an Standorten in USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application & Research India (CARIn) in Bangalore, Indien, und das ZEISS Innovations Center for Research and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa
35 Prozent der Carl Zeiss Meditec AG-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 65 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten.

Weitere Informationen unter: www.zeiss.de/med










12.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Carl Zeiss Meditec AG



Göschwitzer Str. 51-52



07745 Jena



Deutschland


Telefon:
+49 (0)3641 220-0


Fax:
+49 (0)3641 220-112


E-Mail:
investors.meditec@zeiss.com,info.meditec@zeiss.com


Internet:
www.meditec.zeiss.de


ISIN:
DE0005313704


WKN:
531370


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



491995  12.08.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR