DGAP-Adhoc: DEMIRE beschließt Barkapitalerhöhung um 10 %

Nachricht vom 11.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

DEMIRE beschließt Barkapitalerhöhung um 10 %
11.08.2016 / 10:40

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
DIESE VERÖFFENTLICHUNG IST NICHT FÜR DIE VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER
WEITERLEITUNG IN DEN USA, KANADA, JAPAN ODER AUSTRALIEN BESTIMMT.
DEMIRE beschließt Barkapitalerhöhung um 10 %
Frankfurt am Main, den 11. August 2016 - Vorstand und Aufsichtsrat der
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG ("DEMIRE", ISIN DE000A0XFSF0)
haben am heutigen Tage beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft durch
teilweise Ausnutzung des zur Verfügung stehenden genehmigten Kapitals
(Genehmigtes Kapital I/2016) gegen Bareinlagen durch Ausgabe von bis zu
Stück 4.930.722 neuen, auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stammaktien
(Stückaktien) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je
Stückaktie um bis zu EUR 4.930.722,00 zu einem Ausgabebetrag von EUR 3,45
je neuer Aktie zu erhöhen. Das Bezugsrecht der Aktionäre wurde
ausgeschlossen. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2016
gewinnberechtigt. Sie sollen im Rahmen eines Privaten Placements
ausgewählten institutionellen Investoren angeboten werden. Der von der
Gesellschaft beauftragte Finanzdienstleister hat gegenüber der Gesellschaft
die Garantie übernommen, eine vollständige Platzierung der Kapitalerhöhung
sicherzustellen.
Nach vollständiger Durchführung und Eintragung der Kapitalerhöhung wird das
im Handelsregister der Gesellschaft eingetragene Grundkapital EUR
54.237.944,00 betragen (ausgegebene und noch nicht im Handelsregister
eingetragene Bezugsaktien aus bedingtem Kapital sind dabei nicht
berücksichtigt).
Die im Wege der Barkapitalerhöhung generierte Liquidität wird von der
DEMIRE entsprechend ihrer für das Jahr 2016 angestrebten Reduzierung der
Zinsbelastung zur Rückführung hoch verzinster Finanzverbindlichkeiten sowie
zur Finanzierung von Immobilienerwerben und zur Stärkung der eigenen
Finanzkraft verwendet.
Der Vorstand
Disclaimer
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von
Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Schuldverschreibungen der
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG findet nicht statt.
Die Verbreitung dieser Mitteilung kann in bestimmten Rechtsordnungen
gesetzlichen Beschränkungen unterliegen. Personen, die in den Besitz dieser
Mitteilung gelangen, werden aufgefordert, sich über solche Beschränkungen
zu informieren und diese einzuhalten. Die Nichteinhaltung solcher
Beschränkungen kann einen Verstoß gegen die Wertpapiergesetze der
jeweiligen Rechtsordnung darstellen.
Diese Mitteilung ist nicht zur Verbreitung in oder innerhalb der
Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan oder in
anderen Rechtsordnungen bestimmt, in der ein Angebot oder eine Aufforderung
zur Abgabe eines Angebots gesetzlichen Beschränkungen unterliegt. Diese
Mitteilung stellt kein öffentliches Angebot für Wertpapiere in den
Vereinigten Staaten dar. Die Schuldverschreibung sind und werden nicht
gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in seiner jeweils geltenden Fassung
(der "Securities Act") registriert und dürfen nur auf Grundlage einer
Registrierung oder einer anwendbaren Ausnahme vom Registrierungserfordernis
gemäß dem Securities Act in den Vereinigten Staaten von Amerika angeboten
oder verkauft werden.
Die Informationen dieser Mitteilung können in die Zukunft gerichtete
Aussagen enthalten, die einer Anzahl von Risiken und Unsicherheiten
unterliegen. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf den
aktuellen Planungen, Erwartungen und Einschätzungen des Vorstands der
DEMIRE zum Datum ihrer Veröffentlichung. Derartige Aussagen stellen weder
ein Versprechen noch Garantien dar und unterliegen einer Vielzahl von
bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, von denen einige
nicht von der DEMIRE beeinflussbar sind. Diese Risiken und Unsicherheiten
können dazu führen, dass tatsächlich eintretende Umstände wesentlich von
den hier getroffenen Aussagen abweichen können. Die DEMIRE ist nicht
verpflichtet, die in dieser Mitteilung enthaltenen, in die Zukunft
gerichteten Aussagen auf den neuesten Stand zu bringen oder abzuändern, um
Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die nach dem Datum dieser
Mitteilung eintreten.
Kontakt
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Investor Relations
Lyoner Straße 32
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69-719 189 79 0
Telefax: +49 (0) 69-719 189 79 11
ir@demire.ag
www.demire.ag
Investor Relations
GFEI Aktiengesellschaft
Lars Kuhnke
Telefon: +49 (0) 511 4740 2310
ir@demire.ag










11.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG



Lyoner Straße 32



60528 Frankfurt am Main



Deutschland


Telefon:
+49 (0)69 / 719 189 79 0


Fax:
+49 (0)69 / 719 189 79 11


E-Mail:
ir@demire.ag


Internet:
www.demire.ag


ISIN:
DE000A0XFSF0


WKN:
A0XFSF


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



491657  11.08.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - USU Software: Auftrag aus Süddeutschland
23.01.2018 - Sparta steigert Gewinn deutlich
23.01.2018 - Datagroup übertrifft Ergebnisprognose - Dividende steigt
23.01.2018 - GEA Group verpasst Ergebnisprognose - Aktie im Minus
23.01.2018 - Accentro: Neuer Berlin-Deal


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel
22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR