DGAP-News: Ferratum Capital Germany GmbH: Halbjahresbericht Januar - Juni 2016 / Fortsetzung des dynamischen und profitablen Wachstums

Nachricht vom 11.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Ferratum Capital Germany GmbH / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Ferratum Capital Germany GmbH: Halbjahresbericht Januar - Juni 2016 / Fortsetzung des dynamischen und profitablen Wachstums
11.08.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ferratum Halbjahresbericht Januar - Juni 2016

Fortsetzung des dynamischen und profitablen Wachstums
 

Highlights H1 2016

- Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 41,4 % auf 70,4 Mio. EUR gesteigert (H1 2015: 49,8 Mio. EUR)

- Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 60,2 % auf 10,1 Mio. EUR (H1 2015: 6,3 Mio. EUR)

- Verbesserte EBIT-Marge von 14,3 % (H1 2015: 12,6 %)

- Stetige Verbesserung der Portfolioqualität: Deckungsquote der wertgeminderten Kredite rückläufig auf 34,2 % (H1 2015: 41,4 %)
 

Helsinki/Berlin, 11. August 2016 - Ferratum Oyj (ISIN: FI4000106299, WKN: A1W9NS), ein Pionier im Bereich der Finanztechnologie und internationaler Anbieter mobiler Bankdienstleistungen, setzte seinen Wachstumstrend im ersten Halbjahr 2016 fort. Seit Jahresbeginn wurde das Credit Limit Produkt in Spanien und Polen auf den Markt gebracht, während in den finnischen, britischen und slowakischen Märkten das PLUS Loan Produkt eingeführt wurde. Darüber hinaus wird Ferratum Business (SME), das sich an kleine und mittelständische Unternehmen richtet, jetzt in zwei neuen Märkten, Dänemark und den Niederlanden, angeboten. Die Ferratum Group nahm zudem mit einem Online-Marktplatz für Peer-to-Peer Lending (Ferratum P2P) eine völlig neue Produktgruppe in das Portfolio auf. In Folge erzielte Ferratum ein starkes Umsatzwachstum bei einer weiter verbesserten Profitabilität. Der Umsatz erhöhte sich auf 70,4 Mio. EUR, eine Steigerung um 41,4 % verglichen mit H1 2015. Der (verwässerten) Gewinn pro Aktie stieg auf 0,29 EUR (H1 2015: 0,21 EUR).

Produktentwicklungen in H1 2016

- Mobile Bank in Schweden gelaunched

- Ferratum P2P in der Tschechischen Republik eingeführt

- Start des Einlagengeschäfts in Deutschland

- Credit Limit in Spanien und Polen eingeführt

- PLUS Loan in Finnland, der Slowakei und im Vereinigten Königreich erhältlich

- Ferratum Business (SME) in Dänemark und in den Niederlanden eingeführt
 

Der kombinierte Umsatzanteil von PLUS Loan (einschließlich Ferratum Business (SME)) und Credit Limit am Gesamtumsatz wuchs von 40,3 % in H1 2015 auf 61,7 %, während sich der Umsatzanteil des Microloan Geschäfts auf 38,2 % verringerte (H1 2015: 59,7 %).
 

Wichtigste Kennzahlen, EUR '000
Jan.-Juni 2016
Jan.-Juni 2015
Umsatz
70.428
49.796
Betriebsergebnis
10.075
6.288
Vorsteuerergebnis
7.014
5.169
Netto-Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit vor Portfoliobewegungen
32.009
19.416
Vorsteuerergebnis (% des Umsatzes)
10,0
10,4

 

Wichtigste Kennzahlen, EUR '000
30. Juni 2016
31. Dez. 2015
Netto-Kreditforderungen
137.453
106.758
Einlagen
32,896
3,009
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
39.403
17.452
Bilanzsumme
197.922
140.127
Langfristige Vermögenswerte
47,766
48.927
Kurzfristige Vermögenswerte
51.984
13.562
Eigenkapital
81.141
77.638
Eigenkapitalquote (%)
41,0
55,4
Nettoverschuldung/Eigenkapital
0,95
0,58
 
 
 

 

CEO Jorma Jokela kommentiert das erste Halbjahr

"Die Resultate belegen unser dynamisches Wachstum. Wir erwarten, dass wir dies weiter fortsetzen werden. Es freut mich zu sehen, dass die Erweiterung unseres Produktportfolios und die geografische Expansion, sowie die Entwicklung der Mobile Bank sich auszahlen. Ein wichtiger Meilenstein im ersten Halbjahr 2016 war die Markteinführung der Mobile Bank in Schweden. Dieses Produkt hat eine zukunftsweisende Technologie für die Bankindustrie und stellt für unser Portfolio zukünftig ein Ankerprodukt dar.

Unser Geschäft betreiben wir mit einem sehr konservativen Risikovorsorgemodel, in dem die erwarteten Ausfälle schon gebucht sind bevor ein neuer Kredit ausgezahlt wird. Das ermöglicht es uns Produkte mit größeren Kreditvolumen und längerer Laufzeit zu entwickeln, wie unser PLUS Loan Produkt.

Um unser Kreditgeschäft weiter auszubauen, haben wir in Deutschland eine neue Anleihe mit attraktiven Konditionen begeben. Das Investorenfeedback war positiv und wir konnten einen Emissionserlös von 25 Mio. erzielen. Unsere Anstrengungen wurden auch von der Rating Agentur Creditreform AG gewürdigt. Das Rating der Gruppe wurde während des zweiten Quartals 2016 von BBB zu BBB+ heraufgestuft. Darüber hinaus erhalten wir über unser Einlagengeschäft zusätzliche Mittel.

Unsere Wachstumsstrategie werden wir in den nächsten Monaten fortsetzen. Entscheidend für weiteres profitables Wachstum ist es, Produkte wie Ferratum P2P und insbesondere die Mobile Bank in Schlüsselmärkten wie Deutschland einzuführen."

Über Ferratum Group:

Die finnische Ferratum Group, ein Pionier für mobile Konsumentenkredite in Europa, bietet Privatpersonen kurzfristige Konsumentenkredite. Über die Nutzung digitaler Medien können Kunden von Ferratum Verbraucherkredite in Höhe von 25 EUR bis 3.000 EUR beantragen. Zudem bietet Ferratum erfolgreichen Kleinunternehmen Ratenkredite mit einer Laufzeit von sechs bis zwölf Monaten an. Das von Gründer Jorma Jokela geführte Unternehmen ist seit der Gründung im Jahr 2005 schnell gewachsen: Ferratum hat mehr als 1,4 Millionen existierende und ehemalige Kunden, denen mindestens ein Kredit gewährt wurde. Insgesamt besteht die Datenbank aus 4,1 Millionen Benutzerkonten (zum 30. Juni 2016). Ferratum ist in 23 Ländern weltweit mit lokalem operativem Geschäftsbetrieb tätig.

Kontakt:

Ferratum Group
Dr. Clemens Krause, CFO
T: +49 30 88715308
F: +49 30 88715309
M: clemens.krause@ferratum.com

Ferratum Group
Paul Wasastjerna
Head of Investor Relations
T: +358 40 7248247
F: +358 20 741 1614
M: paul.wasastjerna@ferratum.com

cometis AG
Henryk Deter | Claudius Krause
T: +49 611 20 58 55-28
F: +49 611 20 58 55-66
M: krause@cometis.de










11.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



491459  11.08.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR