DGAP-News: 4SC gibt wesentliche operative und finanzielle Entwicklung für Q2 und 6M 2016 bekannt

Nachricht vom 11.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: 4SC AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Zwischenbericht

4SC gibt wesentliche operative und finanzielle Entwicklung für Q2 und 6M 2016 bekannt
11.08.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
4SC gibt wesentliche operative und finanzielle Entwicklung für Q2 und 6M 2016 bekannt

Einschluss des ersten Patienten in Phase-II-Studie (RESMAIN) mit Resminostat in kutanem T-Zell Lymphom (CTCL) in Q4 2016 in Vorbereitung
Finanzprognose für 2016 bestätigt
Telefonkonferenz heute, 11. August 2016, um 15:00 Uhr MESZ
Planegg-Martinsried, 11. August 2016 - Die 4SC AG (4SC, FWB Prime Standard: VSC) hat heute die Konzern-Finanzergebnisse für die sechs Monate zum 30. Juni 2016 und einen aktuellen Ausblick auf das Gesamtjahr 2016 veröffentlicht. Der vollständige Konzern-Halbjahresfinanzbericht 2016 mit Details zu den Finanzergebnissen findet sich auf unserer Internetseite unter der Rubrik "Investoren & Medien" / "Finanzberichte".

Wichtige Ereignisse in Q2 2016 und darüber hinaus

Verstärkter Fokus auf die klinische Entwicklung epigenetischer Krebswirkstoffe durch Verkauf des operativen Service-Teils der Discovery-Sparte an BioNTech.
 
Bekanntgabe erster Ergebnisse der Phase-II-Studie von Yakult Honsha in Japan und Südkorea mit epigenetischem Krebswirkstoff Resminostat in Kombination mit Sorafenib als Erstlinientherapie bei asiatischen Patienten mit fortgeschrittenem Leberkrebs (HCC). Derzeit werden Daten vielversprechender Patienten-Subgruppen ausgewertet, wovon die weiteren Entwicklungspläne von 4SC und seinen Partnern für Resminostat in HCC abhängen.
 
Abschluss einer Lizenz- und Entwicklungspartnerschaft mit Link Health für den Krebswirkstoff 4SC-205 in Greater China (China, Hong Kong, Taiwan, Macao). 4SC erhält Voraus- und Meilensteinzahlungen sowie Umsatzbeteiligungen bei Verkauf von 4SC-205, Link Health übernimmt klinische Entwicklung, Zulassungsprozess und Vermarktung für 4SC-205 in dieser Region.
 
Präsentation präklinischer Daten zum epigenetischen Krebswirkstoff 4SC-202 auf dem "American Society of Clinical Oncology" (ASCO) Jahrestreffen in Chicago, USA. Der epigenetische Wirkmechanismus von 4SC-202 macht Tumore für Behandlung mit Checkpoint-Inhibitoren empfänglich, was neue attraktive Möglichkeiten für die klinische Entwicklung eröffnet.
 
Präsentation präklinischer Daten zum epigenetischen Krebswirkstoff Resminostat auf dem "Cancer Immonotherapy and Combinations Congress" in Boston, USA. Resminostat unterstützt nicht nur das körpereigene Immunsystem im Kampf gegen Krebs, sondern verstärkt auch die Wirkung von immuntherapeutischen Krebsmedikamenten, was neue Ansätze als Kombinationstherapie ermöglicht.
 
Gründung eines internationalen wissenschaftlichen Expertengremiums (international Scientific Expert Panel - iSEP). 4SC beruft die anerkannten Experten auf den Gebieten der Epigenetik und der Onkologie Prof. Dr. Thomas Jenuwein, Prof. Dr. Dr. med. Alexander Tarakhovsky, Dr. Charles B. Epstein und Prof. Dr. med. Wolff Schmiegel in das Gremium. Das iSEP wird 4SC beim weiteren Ausbau der Führungsposition in der Entwicklung epigenetischer Krebsmedikamente unterstützen.
Operativer Ausblick

Start der Phase-II-Studie (RESMAIN) mit Resminostat in kutanem T-Zell Lymphom (CTCL) für Q4 2016 vorgesehen. In die Studie solle 150 Patienten aus 10 europäischen Ländern in 50 klinischen Zentren aufgenommen werden, um eine Marktzulassung für Resminostat in CTCL in der EU zu erzielen.
 
Andauernde Auswertung der Ergebnisse der Phase-II-Studie von Yakult Honsha in Japan und Südkorea mit dem epigenetischen Krebswirkstoff Resminostat bei asiatischen Patienten mit HCC. Sofern die Subgruppenanalyse weitere positive Daten hervorbringt, erwartet 4SC, dass seine Partner Menarini AP und Yakult Honsha ihre Entwicklungspläne für Resminostat in HCC im asiatisch-pazifischen Raum darlegen.
 
Weitere klinische Entwicklung des epigenetischen Krebswirkstoffs 4SC-202 mit Schwerpunkt auf immun-onkologische Aktivität und mögliche kombinierte Therapieansätze mit Checkpoint-Inhibitoren.
 
Prüfung weiterer Entwicklungs- und Lizenzpartnerschaften mit Firmen aus der Pharma- oder Biotech-Branche, um die klinische Entwicklung der Produkte von 4SC voranzutreiben.
Entwicklung des Finanzmittelbestands in Q2 2016 und Finanzprognose

Die Finanzmittel von 4SC haben sich von 17.121 T EUR am 31. März 2016 auf 13.798 T EUR am 30. Juni 2016 reduziert.

Der Vorstand von 4SC bestätigt seine bisherige Finanzprognose für das Gesamtjahr 2016 über einen durchschnittlichen monatlichen operativen Finanzmittelverbrauch von 1.200 T EUR und geht weiter davon aus, dass die Mittel zur Finanzierung des Unternehmens voraussichtlich bis in das Jahr 2018 ausreichen. Damit sind die wesentlichen Teile der geplanten RESMAIN-Studie finanziell abgedeckt.

4SC rechnet damit, dass die bislang geplanten Mittel aus den Partnerschaften mit Yakult Honsha und Menarini AP aufgrund der noch andauernden Analyse der von Yakult Honsha durchgeführten Phase-II-Studie mit Resminostat später als ursprünglich angenommen zufließen werden. Dies wird jedoch im Wesentlichen durch zwei Effekte kompensiert: Zum einen durch kurzfristige Zuflüsse aus dem Verkauf des operativen Geschäfts der 4SC Discovery und der damit einhergehenden Kosteneinsparungen, und zum anderen durch die Auslizenzierung von 4SC-205 an Link Health.

Dr. Daniel Vitt, Chief Scientific Officer und Chief Development Officer bei, kommentiert:

"Wir freuen uns, dass die Vorbereitungen für einen Studienstart in Q4 2016 unserer Phase-II-Studie (RESMAIN) mit Resminostat in kutanem T-Zell Lymphom (CTCL) voranschreiten.

Wir sind sehr gespannt auf die detaillierte Subgruppenanalyse der kürzlich von unserem japanischen Entwicklungspartner Yakult Honsha abgeschlossenen Phase-II-Studie mit Resminostat in Kombination mit Sorafenib als Erstlinientherapie bei fortgeschrittenem Leberkrebs (HCC). Diese Ergebnisse sind für uns besonders wichtig, da davon unsere künftigen Entwicklungspläne für Resminostat in der Indikation HCC abhängen.

Darüber hinaus bestätigen die vielversprechenden immunologischen Daten zu 4SC-202 das Potenzial unseres aussichtsvollen zweiten epigenetischen Krebswirkstoffs. Diese präklinischen Daten eröffnen uns weitere Möglichkeiten für die klinische Entwicklung von 4SC-202, unter anderem als Kombinationstherapie mit bereits zugelassenen immuntherapeutischen Medikamenten.

Telefonkonferenz

4SC wird heute um 15:00 Uhr MESZ eine öffentliche Telefonkonferenz in englischer Sprache abhalten, in der das Management über die wesentlichen Entwicklungen in 6M 2016 und darüber hinaus informiert.

Einwahlnummern:
+49 89 1214 00699 (Deutschland)
 
+44 20 3427 1900 (Vereinigtes Königreich)
 
+1 646 254 3362 (USA)
Konferenz-ID:
7734110

 

Präsentationsunterlagen zur Telefonkonferenz finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik "Investoren & Medien" / "Veranstaltungen & Präsentationen" / "Telefonkonferenzen & Webcasts". Im Anschluss an die Veranstaltung kann an gleicher Stelle ein Tonmitschnitt abgerufen werden.

- Ende der Pressemitteilung -
 

Verwandte Artikel

16. Juni 2016, Resminostat stärkt Immuntherapie gegen Krebs

2. Juni 2016, 4SC auf der ASCO: 4SC 202 und Checkpoint-Inhibitoren - ein starkes Team zur Krebsbehandlung

31. Mai 2016, 4SC und Link Health schließen Lizenz- und Entwicklungspartnerschaft für den Krebswirkstoff 4SC 205 in China ab

Weitere Informationen

Über 4SC

Das Biotechnologie-Unternehmen 4SC (www.4sc.com) erforscht und entwickelt mit Fokus auf epigenetische Wirkmechanismen zielgerichtete niedermolekulare Medikamente zur Behandlung von Krebserkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf. Damit sollen den betroffenen Patienten innovative Therapien mit verbesserter Verträglichkeit und Wirksamkeit im Vergleich zu bestehenden Behandlungsmethoden für eine höhere Lebensqualität und eine verlängerte Lebenserwartung geboten werden. Die Pipeline des Unternehmens umfasst vielversprechende Produkte in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Durch Partnerschaften mit Unternehmen der Pharma- und Biotechnologieindustrie setzt 4SC auf zukünftiges Wachstum und Wertsteigerung. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 30. Juni 2016 insgesamt 50 Mitarbeiter. 4SC ist seit Dezember 2005 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Über epigenetische Krebstherapie

Epigenetische Veränderungen beeinflussen den Aktivitätszustand bestimmter Gene und bewirken, dass diese vermehrt oder weniger stark abgelesen werden, verändern jedoch nicht die Erbinformationen in der DNA selbst. Durch diesen Mechanismus können differenzierte Zellen, wie zum Beispiel der Lunge, Nerven oder Haut, trotz identischer genetischer Informationen sehr unterschiedliche Funktionen ausüben.

Beim Übergang einer Zelle zur Krebszelle spielen epigenetische Veränderungen eine ebenso wichtige Rolle wie Genmutationen. Die Epigenetik beeinflussen zu können, ist für die Krebstherapie äußerst vielversprechend. Epigenetische Wirkstoffe wie Resminostat und 4SC-202 von 4SC können diese epigenetischen Modifikationen wieder rückgängig machen. So unterbrechen oder bekämpfen die epigenetischen Krebswirkstoffe den für die Krebsentstehung verantwortlichen Mechanismus und machen die Krebszellen für das körpereigene Immunsystem sichtbar oder empfänglicher für eine immuntherapeutische Krebsbehandlung.

Die Epigenetik gilt als wachstumsstarker Zukunftsmarkt der Onkologie, da sie sowohl für monotherapeutische Ansätze als auch für die Kombination mit immunologischen Krebsmedikamenten und anderen therapeutischen Wirkstoffen vielversprechende Perspektiven bietet. Laut einem Bericht des Forschungs- und Beratungsunternehmens Grand View Research vom Oktober 2015 wird für den weltweiten Epigenetik-Markt im Jahr 2022 ein Umsatz von 16 Mrd. US-$ nach 4 Mrd. US-$ im Jahr 2014 erwartet.
 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Derartige zukunftsbezogene Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele der Kontrolle von 4SC entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. 4SC übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, zu aktualisieren oder zu revidieren.
 

4SC Corporate Communications & Investor Relations

Wolfgang Güssgen, wolfgang.guessgen@4sc.com, +49 89 700763-73
Dr. Anna Niedl, anna.niedl@4sc.com, +49 89 700763-66

MC Services

Katja Arnold, katja.arnold@mc-services.eu, +49 89 210228-40

The Ruth Group

Carol Ruth, cruth@theruthgroup.com, +1 646 536 7004










11.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
4SC AG



Am Klopferspitz 19a



82152 Planegg-Martinsried



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 7007 63-0


Fax:
+49 (0)89 7007 63-29


E-Mail:
public@4sc.com


Internet:
www.4sc.com


ISIN:
DE000A14KL72


WKN:
A14KL7


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



491281  11.08.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.01.2018 - Steinhoff Aktie: Ein paar sehr interessante Details!
20.01.2018 - Biotest: Creat Group bekommt grünes Licht für Übernahme - Verkauf des US-Geschäfts
20.01.2018 - SinnerSchrader: Abfindungsangebot von Accenture läuft
19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR