DGAP-Adhoc: R. STAHL senkt operative EBIT-Prognose für 2016

Nachricht vom 10.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: R. Stahl AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

R. STAHL senkt operative EBIT-Prognose für 2016
10.08.2016 / 18:27

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
R. STAHL senkt operative EBIT-Prognose für 2016
Waldenburg, 11. August 2016 - Die R. STAHL AG erreichte zum 30. Juni 2016
einen Auftragseingang von EUR 150,2 Mio. und erzielte Umsatzerlöse in Höhe
von EUR 142,5 Mio. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das einen Umsatzrückgang
von EUR 21,5 Mio. Ursache dafür sind Investitionskürzungen und
Sparmaßnahmen der Öl- und Gasindustrie, die unter dem niedrigen Ölpreis
leidet. Durch die erfolgreiche Umsetzung des Restrukturierungsprogramms,
das im Herbst 2015 gestartet wurde, konnten in den ersten sechs Monaten
2016 Kostenreduzierungen von EUR 12,2 Mio. erreicht werden. Das Programm
umfasst Einsparungen in den Personalkosten, die bereits in 2015 umgesetzt
wurden sowie Einsparungen in den Sach- und Herstellkosten. Dank dieser
Kostenreduzierung konnte der negative Effekt auf den Deckungsbeitrag, der
aus dem Umsatzrückgang resultierte, weitgehend kompensiert werden.
R. STAHLs EBIT belief sich zum 30. Juni 2016 auf EUR 5,3 Mio. (Vorjahr:
EUR 6,8 Mio.), die EBIT-Marge lag bei 3,7 % (Vorjahr: 4,2 %).
Bisher reagierte im Wesentlichen die Ölförderindustrie, der sogenannte
Upstream-Bereich, mit Investitionskürzungen und Preisdruck auf den
niedrigen Ölpreis. Mit den Finanzberichten zum zweiten Quartal 2016 gaben
große Ölkonzerne nun auch einen Einbruch im Raffinerie-Geschäft, dem
sogenannten Downstream-Bereich, bekannt. Dies erklärt das zuletzt
restriktive Marktverhalten der Kunden aus diesem Sektor.
Die initiierten Maßnahmen zur Sicherung der Profitabilität wird der
R. STAHL Konzern konsequent weiter vorantreiben. Dennoch erwartet der
Vorstand nun für das zweite Halbjahr 2016 eine zusätzliche Belastung in
Umsatz und Marge aus dem Downstream-Sektor. Aufgrund der zu erwartenden
Verschärfung der Entwicklung im Downstream-Bereich senkt der Vorstand der
R. STAHL AG die operative EBIT-Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2016
von EUR 14 - 20 Mio. auf EUR 11 - 15 Mio.
Für Auftragseingang und Umsatz erwartet der Vorstand nun
EUR 275 - 285 Mio. (bisherige Prognose EUR 280 - 290 Mio.).
Detailliertere Informationen zum Halbjahresabschluss 2016 werden am
11. August 2016 veröffentlicht.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Kontakt:
R. STAHL AG
Am Bahnhof 30, 74638 Waldenburg (Württ. )
Bernd Marx (CFO)
Fon: +49 7942 943-1271
Carmen Kulle (Investor Relations)
Fon: +49 7942 943-1395
e-mail: investornews@stahl.de









10.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
R. Stahl AG



Am Bahnhof 30



74638 Waldenburg



Deutschland


Telefon:
+49 (7942) 943-0


Fax:
+49 (7942) 943-4333


E-Mail:
info@stahl.de


Internet:
www.stahl.de


ISIN:
DE000A1PHBB5


WKN:
A1PHBB


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



491401  10.08.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.10.2017 - Commerzbank Aktie: Was läuft hier im Hintergrund in Sachen Übernahme?
24.10.2017 - German Startups stockt Remerge-Anteil auf
24.10.2017 - Basler: Neue Prognose!
24.10.2017 - Nordex legt stärkeren Fokus auf Australien - was macht die Aktie?
24.10.2017 - Geely Aktie: Das Bild verdüstert sich
24.10.2017 - Morphosys Aktie stark im Plus - was ist hier los?
24.10.2017 - Aumann Aktie: Achtung, passiert hier etwas Wichtiges?
24.10.2017 - Voltabox Aktie: Das wird spannend!
24.10.2017 - Covestro: Milliardenschwerer Aktienrückkauf - Zahlen über Erwartungen
24.10.2017 - Aixtron: Übernahme so gut wie perfekt


Chartanalysen

24.10.2017 - Commerzbank Aktie: Was läuft hier im Hintergrund in Sachen Übernahme?
24.10.2017 - Geely Aktie: Das Bild verdüstert sich
24.10.2017 - Aumann Aktie: Achtung, passiert hier etwas Wichtiges?
24.10.2017 - Voltabox Aktie: Das wird spannend!
23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?


Analystenschätzungen

24.10.2017 - Lufthansa Aktie: Kursziel massiv erhöht
23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?


Kolumnen

24.10.2017 - Produktionsstandort Mexiko durch NAFTA-Neuverhandlungen gefährdet? - Commerzbank Kolumne
24.10.2017 - Spanien und keine Ende des Konflikts mit den Katalanen in Sicht - National-Bank
24.10.2017 - SAP Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
24.10.2017 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne
23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR