DGAP-News: Advanced Vision Technology Ltd.: AVT kann im zweiten Quartal den Umsatz um 18,2 % steigern

Nachricht vom 10.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Advanced Vision Technology Ltd. / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Advanced Vision Technology Ltd.: AVT kann im zweiten Quartal den Umsatz um 18,2 % steigern
10.08.2016 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
AVT kann im zweiten Quartal den Umsatz um 18,2 % steigern

Auftragseingang mit zweistelligem Wachstum
Umsatzwachstum im ersten Halbjahr bei 6.8 %
Hod-Hasharon, Israel, 10. August 2016 - AVT (Advanced Vision Technology Ltd, Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, ISIN: IL0010837248), ein führender Anbieter im Bereich automatische Druckbildinspektion, von Kontrollsystemen bei Druckverfahren, Qualitätssicherung und Farbkontrollsystemen für die Druckindustrie, konnte im zweiten Quartal 2016 die Umsätze um 18,2 % gegenüber dem Vorjahr steigern. Der Umsatz lag bei 15,5 Mio. US-Dollar nach 13,1 Mio. US-Dollar im Vorjahr.

Auch im Halbjahresvergleich konnte sich das Unternehmen verbessern: AVT erzielte Umsatzerlöse in Höhe von 27,9 Mio. US-Dollar in den ersten sechs Monaten 2016 nach 26,1 Mio. US-Dollar im entsprechenden Vorjahreszeitraum und damit eine Steigerung von 6,8 %.

Auch bei weiteren wichtigen Finanzindikatoren, einschließlich der neuen Auftragseingänge, des Betriebsergebnisses und des Nettoergebnisses, konnte im zweiten Quartal 2016 eine Steigerung erzielt werden.

Der Auftragseingang summierte sich im zweiten Quartal 2016 auf 17,3 Mio. US-Dollar, was einer Steigerung von 20 % gegenüber dem Vorjahreswert von 14,4 Mio. US-Dollar entspricht. In den ersten sechs Monaten 2016 ergab sich ein Auftragseingang von 32,2 Mio. US-Dollar und somit ein Plus von 17,9 % nach 27,3 Mio. US-Dollar im Vorjahr.

Das Betriebsergebnis (EBIT) betrug im zweiten Quartal 2016 1,7 Mio. US-Dollar nach 0,9 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal. Für die ersten sechs Monate 2016 ergibt sich ein EBIT von 1,9 Mio. US-Dollar nach 2,3 Mio. US-Dollar aus dem ersten Halbjahr 2015.

Das Nettoergebnis belief sich im zweiten Quartal 2016 auf 1,8 Mio. US-Dollar verglichen mit 0,7 Mio. US-Dollar aus dem Vorjahr. Im ersten Halbjahr 2016 lag das Nettoergebnis bei 1,4 Mio. US-Dollar oder 0,23 US-Dollar je Aktie (verwässert) nach 1,5 Mio. US-Dollar oder 0,25 US-Dollar je Aktie (verwässert) im ersten Halbjahr 2015.

Die Bruttomarge des Unternehmens lag im zweiten Quartal 2016 bei 52,3 % nach 53,9 % im Vergleichszeitraum 2015. Auf die ersten sechs Monate 2016 betrachtet lag die Bruttomarge bei 51,4 % nach 53,5 % im ersten Halbjahr 2015.

Der Nettozufluss aus der operativen Geschäftstätigkeit stieg auf 3,6 Mio. US-Dollar in den ersten sechs Monaten 2016 verglichen mit 0,6 Mio. US-Dollar im entsprechenden Vergleichszeitraum 2015.

Jaron Lotan, Präsident und CEO der AVT Ltd.: "Wir sind mit unseren Ergebnissen zufrieden, die sowohl unsere führende Rolle in der Branche untermauern als auch die Loyalität unserer Kunden widerspiegeln. Aus unserer Investitionstätigkeit in neue Wachstumstreiber zeigen sich erste positive Effekte. Durch die eindrucksvolle Präsentation auf der "drupa", der vierjährlichen Druckmesse, die Anfang Juni stattfand, haben sich in diesem Quartal für AVT wichtige neue Impulse ergeben. Die Messe bot nicht nur ideale Absatzmöglichkeiten, sondern uns als Unternehmen auch die Möglichkeit, sowohl die neuesten Inspektions- und Druckqualitätstechnologien als auch unsere Partnerschaften mit einigen der namhaftesten Unternehmen der Branche vorzustellen. Darüber hinaus gab uns die Ausstellung die Gelegenheit, AVT als klaren Marktführer zu positionieren - insbesondere bezüglich unserer Vision für die Zukunft des Qualitätsmanagements und der Qualitätskontrolle in der Druckindustrie.

Wir sind zuversichtlich, dass der Anstieg der Auftragseingänge ein weiteres Umsatzwachstum im Rest des Jahres 2016 beflügeln wird. Wir freuen uns zudem auf eine weitere große Fachmesse, die LabelExpo Americas, die uns eine weitere Gelegenheit bietet, Umsätze zu generieren, unser Netzwerk zu stärken und neue Wertschöpfungspartnerschaften zu formen. Dies ermöglicht AVT auch, die neuesten Technologien, die bereits auf der "drupa" in Europa vorgestellt wurden, auf dem nordamerikanischen Markt zu präsentieren. Diese umfassen eine neue Cloud-basierte, hochwertige Automatisierungsplattform, digitale Lösungen zur Druckinspektion- und -kontrolle, Inline-Color-Management-Lösungen sowie mehrere neue Inspektionsplattformen für Rollen- und Bogenoffset-Verpackungsanwendungen."

Highlights für Q2 2016 und das erste Halbjahr 2016:

Umsatz erreicht im zweiten Quartal 2016 15,5 Mio. US-Dollar nach 13,1 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal. Umsatz im ersten Halbjahr 2016 beträgt 27,9 Mio. US-Dollar nach 26,1 Mio. US-Dollar in den ersten sechs Monaten 2015.
Auftragseingang im zweiten Quartal 2016 in Höhe von 17,3 Mio. US-Dollar im Vergleich zu 14,4 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal 2015. Auftragseingang in den ersten sechs Monaten betrachtet bei 32,2 Mio. US-Dollar nach 27,3 Mio. US-Dollar im Vorjahr.
Operatives Ergebnis beträgt im zweiten Quartal 2016 1,7 Mio. US-Dollar nach 0,9 Mio. US-Dollar in der Vergleichsperiode. Nach sechs Monaten liegt das operative Ergebnis bei 1,9 Mio. US-Dollar verglichen mit 2,3 Mio. US-Dollar im Vorjahr.
Nettoergebnis liegt im zweiten Quartal 2016 bei 1,8 Mio. US-Dollar nach 0,7 Mio. US-Dollar im entsprechenden Vergleichszeitraum. Für das erste Halbjahr 2016 errechnet sich ein Nettoergebnis von 1,4 Mio. US-Dollar nach 1,5 Mio. US-Dollar im ersten Halbjahr 2015.
Nettozufluss aus der operativen Geschäftstätigkeit liegt bei 3,6 Mio. US-Dollar in den ersten sechs Monaten 2016 verglichen mit 0,6 Mio. US-Dollar im entsprechenden Vergleichszeitraum 2015.
Über AVT

Advanced Vision Technology Ltd. (AVT) ist ein führender Anbieter von Kontrollsystemen bei Druckverfahren, Qualitätssicherung und Farbkontrollsystemen für die Druckindustrie. AVT bietet Inspektion und Qualitätskontrolle für den Druck von Verpackung, Etiketten, Faltkartons sowie Metalldruck. Weltweit sind bereits mehr als 4.000 AVT automatische Inspektionssysteme für Anwendungen im Bereich Verpackungen und Etiketten installiert. Als Premiumanbieter für Farbkontrolllösungen im kommerziellen Offsetdruck hat AVT weltweit mehr als 800 integrierte Lösungen zur Farbregelung sowie über 3.300 Systeme zur Farbzoneneinstellung und zum Color Management sowie Softwarelösungen zur Farbdokumentation installiert. AVTs Produkte werden an führende Druckmaschinenhersteller, Verpackungs-, Etiketten-, Akzidenz-, Zeitungs- und Spezialdrucker sowohl im Rollenoffsetdruck als auch im Bogendruck weltweit vertrieben.

Hauptsitz der Advanced Vision Technology Ltd. ist Hod-Hasharon, Israel. Das Unternehmen unterhält Marketing-, Vertriebs- und Serviceniederlassungen in den USA, Europa und China.

Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.avt-inc.com.

Safe Harbor Statements

Einige Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtet. Da sich diese Aussagen auf zukünftige Ereignisse beziehen, unterliegen sie verschiedenen Risiken und Unsicherheiten, so dass die tatsächlichen Ergebnisse stark von unseren aktuellen Erwartungen abweichen können. Zu den Faktoren, die zu solchen Abweichungen führen oder beitragen können, zählen unter anderem die Umsatzauswirkungen wirtschaftlicher oder politischer Unsicherheiten und Schwächen in verschiedenen Regionen der Welt, einschließlich des Beginns oder der Verschärfung von Feindseligkeiten oder terroristischen Akten, unvorhergesehene Schwierigkeiten bezüglich der Entwicklung oder Technologien unserer Produkte, Veränderungen im Wettbewerbsumfeld, einschließlich neuer Wettbewerber oder Auswirkungen von Preiswettbewerb und Konkurrenzprodukten, Veränderungen in der Nachfrage nach unseren Produkten, unbekannte Faktoren, die Dritte betreffen, mit denen wir Geschäftspartnerschaften eingegangen sind, zeitnahe Verfügbarkeit und Kundenakzeptanz unserer neuen und bestehenden Produkte sowie andere Faktoren und Risiken, die im Geschäftsbericht 2015 dargestellt sind. Wir sind nicht verpflichtet, die Informationen bezüglich unserer Erwartungen zu aktualisieren.

Kontakt:
Udi Bar Sela, CFO
Advanced Vision Technology Ltd (AVT) Ltd.
Tel: +972-9-7614444
Fax: +972-9-7614555
Email: udibs@avt-inc.com










10.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Advanced Vision Technology Ltd.



Hanagar 6



45241 Neve Ne'eman, Hod Hasharon



Israel


Telefon:
+972 9 761-4444


Fax:
+972 9 761-4555


E-Mail:
IR@avt-inc.com


Internet:
www.avt-inc.com


ISIN:
IL0010837248


WKN:
931340


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



491029  10.08.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR