DGAP-News: Epigenomics AG gibt Finanzergebnisse für das zweite Quartal und die ersten sechs Monate 2016 bekannt und berichtet über operative Fortschritte

Nachricht vom 10.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Epigenomics AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Epigenomics AG gibt Finanzergebnisse für das zweite Quartal und die ersten sechs Monate 2016 bekannt und berichtet über operative Fortschritte
10.08.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

Epigenomics AG gibt Finanzergebnisse für das zweite Quartal und die ersten sechs Monate 2016 bekannt und berichtet über operative Fortschritte

- Umsatzerlöse steigen im zweiten Quartal um 159% im Vergleich zum Vorjahr

- Epi proColon(R) erfolgreich in den US-Markt eingeführt - Führendes US-Labornetzwerk LabCorp(R) bietet Test landesweit an

- Wachsende Zahl an US-Laborkunden bestellen Epi proColon

- Bruttoerlöse in Höhe von 6,8 Mio. EUR aus Privatplatzierung im Mai 2016 stärken Finanzposition

Berlin und Germantown, MD (USA), 10. August 2016 - Die Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX, OTCQX: EPGNY) gab heute die Finanzergebnisse für das zweite Quartal und die ersten sechs Monate 2016 bekannt.

"Wir haben im zweiten Quartal die FDA-Zulassung für Epi proColon als den ersten und einzigen Bluttest zum Darmkrebs-Screening erhalten und darüber hinaus unsere Ziele bei der Markteinführung erreicht", sagte Greg Hamilton, Vorstandsvorsitzender der Epigenomics AG. "Die Gewinnung weiterer Labornetzwerke für unseren Test und die Kostenerstattung durch private und öffentliche Versicherer stehen im Mittelpunkt unserer Aktivitäten, und ich freue mich, dass wir hierbei gut vorankommen. Wir sind überzeugt, dass ein bequemer Bluttest wie Epi proColon die Hürden zur Teilnahme an der Darmkrebsvorsorge deutlich senkt. Die neue Empfehlung der USPSTF unterstreicht den Bedarf zusätzlicher Optionen für das Darmkrebs-Screening.

Q2/6M 2016 Finanzergebnisse

- Die Umsatzerlöse stiegen in Q2 2016 um 159% auf EUR 1,3 Mio. (Q2 2015: EUR 0,5 Mio.), bedingt durch einen deutlichen Anstieg der Produktumsätze um 319% von EUR 0,3 Mio. auf EUR 1,2 Mio. In den ersten sechs Monaten 2016 wuchs der Umsatz um 82% auf EUR 1,6 Mio. (6M 2015: EUR 0,9 Mio.).

- Bereinigt um nicht-zahlungswirksame Aufwendungen für Phantom-Stock-Programme belief sich das EBITDA im zweiten Quartal 2016 auf EUR -3,5 Mio. (Q2 2015: EUR -2,2 Mio.) und für die ersten sechs Monate 2016 EUR -5,7 Mio. (6M 2015: EUR -4,5 Mio.). Der Nettofehlbetrag lag im zweiten Quartal 2016 bei EUR 3,3 Mio. (Q2 2015: EUR 2,5 Mio.) und für die ersten sechs Monate 2016 bei EUR 7,6 Mio. (6M 2015: EUR 5,6 Mio.).

- Der Fehlbetrag je Aktie für diesen Zeitraum stieg auf EUR 0,16 (Q2 2015: EUR 0,15) und für die ersten sechs Monate 2016 auf EUR 0,39 (6M 2015: EUR 0,35).

- Der Finanzmittelverbrauch belief sich in den ersten sechs Monaten 2016 auf EUR 4,3 Mio. vergleichen mit EUR 4,5 Mio. im Sechsmonatszeitraum 2015.

- Die liquiden Mittel inklusive marktgängiger Wertpapiere beliefen sich zum Berichtsstichtag auf EUR 13,2 Mio. (31. Dezember 2015: EUR 8,6 Mio.).

Operative Highlights

- FDA-Zulassung für Epi proColon: Am 13. April 2016 hat die US-amerikanische FDA die Zulassung für Epigenomics' Hauptprodukt Epi proColon erteilt. Epi proColon ist der erste und einzige von der FDA zugelassene Bluttest zur Früherkennung von Darmkrebs. Kurz darauf startete die Vermarktung des Tests gemeinsam mit Epigenomics' strategischem Vertriebspartner Polymedco.

- LabCorp beginnt mit Vermarktung von Epi proColon: Laboratory Corporation of America Holdings (LabCorp), ein weltweit führendes Gesundheitsdiagnostik-Unternehmen, ist das erste Labornetzwerk, das den Test seinen Kunden landesweit in den USA zur Verfügung stellt.

- Initiativen zur Kostenerstattung für Epi proColon: Epigenomics hat weitere Schritte unternommen, um die künftige Kostenerstattung durch private und öffentliche Krankenversicherer in den USA sicherzustellen. Dies beinhaltet u.a. den Erhalt eines Stufe 1 CPT-Codes im Katalog für neue klinische Laborleistungen (ab 2017) der staatlichen Krankenversicherungen ("Centers of Medicare & Medicaid Services", CMS). Epigenomics erwartet, dass eine vorläufige Entscheidung über die Höhe der Vergütung im Laufe des dritten Quartals vorliegen wird. Darüber hinaus hat das Unternehmen den Antragsprozess für eine nationale Erstattungsentscheidung durch CMS ("National Coverage Determination") begonnen.

- Die United States Preventive Task Force (USPSTF) hat Epi proColon in ihre Empfehlungen zur Darmkrebsvorsorge (Screening) aufgenommen. Die Empfehlungen wurden im "Journal of the American Medical Association" (JAMA) veröffentlicht. Die Verwendung von Vorsorgetests wie Epi proColon wird gemäß USPSTF für Patienten im Alter von 50 bis 75 Jahren empfohlen. Die USPSTF hat damit als erstes unabhängiges Fachgremium den kürzlich von der FDA zugelassenen Test anerkannt.

- Chinesische FDA kürt Septin9-Test: Die chinesische Zulassungsbehörde China Food and Drug Administration (CFDA) hat den Septin9-basierten Bluttest zur Darmkrebsvorsorge, der erfolgreich von unserem strategischen Partner BioChain entwickelt und auf dem chinesischen Markt eingeführt wurde, zu einem der innovativsten Medizinprodukte gekürt. Nur neun von insgesamt 7.530 im Jahr 2015 in China zugelassenen Medizinprodukten erhielten in dem kürzlich veröffentlichten Jahresbericht ("2015 Medical Device Registration Annual Report") diese Auszeichnung durch die dortige Zulassungsbehörde.

- Epigenomics prüft weiter strategische Optionen. Wie heute veröffentlicht, hat Epigenomics den Entwurf eines Registrierungsdokuments auf Basis des Formulars F-1 für ein mögliches öffentliches Angebot von American Depositary Shares (ADS) an der NASDAQ Wertpapierbörse in den USA vertraulich an die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) übermittelt. Im Hinblick auf solche Wertpapiere wurde bis jetzt weder ein Registrierungsdokument offiziell bei der SEC eingereicht, noch wurde es wirksam. Ob bzw. wann ein Angebot durchgeführt wird, wurde noch nicht entschieden und die Anzahl der ADS und die Preisspanne wurden noch nicht festgelegt.

Ausblick 2016

- Wir bestätigen unsere Umsatzerwartung für das laufende Geschäftsjahr in einer Bandbreite von EUR 3 bis 7 Mio. Der Großteil der Umsätze wird in der zweiten Jahreshälfte erwartet.

- Die Kennzahl EBITDA erwarten wir bereinigt um nicht-zahlungswirksame Aufwendungen für Phantom-Stock-Programme in einer Bandbreite von EUR -9,5 bis -11,5 Mio. Die Veränderung im Vergleich zur bisherigen Prognose (EUR -8,5 Mio. bis -10,5 Mio.) ist auf erhöhte Aufwendungen für die Kommerzialisierung in den USA, Rechts- und Beratungskosten im Zusammenhang mit der Prüfung strategischer Optionen, insbesondere einer US-Börsennotierung zurückzuführen.

- Epigenomics wird zukünftig den Ausblick in Bezug auf die Kennzahlen Umsatz und EBITDA aktualisieren. Die EBITDA-Kennziffer wird dabei um nicht-zahlungswirksame Aufwendungen für Phantom-Stock-Programme bereinigt, da diese Aufwendungen abhängig vom Aktienkurs der Gesellschaft und daher nicht Teil ihrer operativen Planung und Performance sind.

- Wir erwarten, dass die liquiden Mittel (inkl. marktgängige Wertpapiere) von derzeit EUR 13,2 Millionen ausreichen, um die Finanzierung der Geschäftstätigkeit bis deutlich in das Jahr 2017 hinein sicherzustellen.

Weitere Informationen

Telefonkonferenz für Presse und Analysten

Den ausführlichen Halbjahresbericht 2016 finden Sie auf Epigenomics' Website unter: http://www.epigenomics.com/de/news-investors/investor-relations/finanzberichte/2016.html

Der Vorstand von Epigenomics hält heute, Mittwoch, den 10. August 2016, um 14:30 Uhr MEZ eine Telefonkonferenz mit begleitender Web-Präsentation in englischer Sprache ab.

Bitte benutzen Sie dafür die folgenden Einwahldaten:

Einwahlnummer (Deutschland): +49 30 232531366
Einwahlnummer (UK): +44 203 367 9216
Einwahlnummer USA): +1 408 9169838

Die Teilnehmer werden gebeten sich 10 Minuten vor der Telefonkonferenz einzuwählen.

Die Unternehmenspräsentation für die Telefonkonferenz und die Einwahldaten für die Web-Präsentation sind auf der Epigenomics-Website verfügbar: http://www.epigenomics.com/de/news-investors.html

Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz sowie ein Transkript werden im Anschluss an die Telefonkonferenz auf der Unternehmenswebsite zur Verfügung gestellt: www.epigenomics.com/de/news-investors.html

- Ende der Pressemitteilung -

Über Epigenomics

Epigenomics AG ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen mit dem Fokus auf Bluttests zur Früherkennung von Krebs. Auf Basis seiner patentgeschützten Biomarker-Technologie für den Nachweis methylierter DNA entwickelt und vermarktet Epigenomics diagnostische Produkte für verschiedene Krebsindikationen mit hohem medizinischem Bedarf. Epigenomics' Hauptprodukt ist der Bluttest Epi proColon(R) zur Früherkennung von Darmkrebs. Epi proColon(R) wurde kürzlich von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA zugelassen und wird in den USA, Europa, China und weiteren ausgewählten Ländern vermarktet. Epigenomics' zweites Produkt, Epi proLung(R), wird derzeit als Bluttest zur Erkennung von Lungenkrebs entwickelt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.epigenomics.com.

Kontakt Epigenomics AG
Peter Vogt
VP Corporate Communications & Investor Relations
Epigenomics AG
Geneststraße 5
10829 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 24345 386ir@epigenomics.com

Medienkontakt:
Caroline Bergmann
MC Services AG
Tel.: +49 (0) 211 529 252 20caroline.bergmann@mc-services.eu

Epigenomics' rechtlicher Hinweis.Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.

 










10.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Epigenomics AG



Geneststraße 5



10829 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 30 24345-0


Fax:
+49 30 24345-555


E-Mail:
ir@epigenomics.com


Internet:
www.epigenomics.com


ISIN:
DE000A11QW50


WKN:
A11QW5


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



490981  10.08.2016 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Lufthansa: Wechsel im Aufsichtsrat
14.12.2017 - CytoTools erhöht Anteile an Tochtergesellschaften
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Steinhoff: Misstrauen bei Aktionären und Anleihe-Gläubigern - Rücktrittsforderung an Wiese
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie an wichtiger Barriere - neuer Großauftrag
14.12.2017 - Baumot: Erster größerer Auftrag nach „Diesel-Gipfel”
14.12.2017 - PA Power Automation: Neuer Großauftrag
14.12.2017 - EVN will 0,47 Euro Dividende je Aktie zahlen
14.12.2017 - mutares trennt sich von Beteiligung an A+F


Chartanalysen

14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?


Analystenschätzungen

13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick
12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil


Kolumnen

14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR