DGAP-News: SKW Stahl-Metallurgie Holding AG: Beendigung der rechtlichen Auseinandersetzungen im Aufsichtsrat der SKW Stahl-Metallurgie Holding AG durch Rücknahme der einstweiligen Verfügung gegen Herrn Dr. Olaf Marx; Aufsichtsrat verständigt sich auf neuen Aufsichtsratsvorsitzenden

Nachricht vom 05.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SKW Stahl-Metallurgie Holding AG / Schlagwort(e): Personalie/Rechtssache

SKW Stahl-Metallurgie Holding AG: Beendigung der rechtlichen Auseinandersetzungen im Aufsichtsrat der SKW Stahl-Metallurgie Holding AG durch Rücknahme der einstweiligen Verfügung gegen Herrn Dr. Olaf Marx; Aufsichtsrat verständigt sich auf neuen Aufsichtsratsvorsitzenden
05.08.2016 / 20:18


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SKW Stahl-Metallurgie Holding AG: Beendigung der rechtlichen
Auseinandersetzungen im Aufsichtsrat der SKW Stahl-Metallurgie Holding AG
durch Rücknahme der einstweiligen Verfügung gegen Herrn Dr. Olaf Marx;
Aufsichtsrat verständigt sich auf neuen Aufsichtsratsvorsitzenden
München (Deutschland), 5. August 2016. Die rechtlichen Auseinandersetzungen
im Aufsichtsrat der SKW Stahl-Metallurgie AG, München (Deutschland), ISIN
DE000SKWM021, konnten zum Wohle der Gesellschaft einvernehmlich beigelegt
werden. Die beteiligten Aufsichtsratsmitglieder sind übereingekommen, den
Rechtsstreit durch Rücknahme des Antrags auf Erlass einer einstweiligen
Verfügung gegen den Vorsitzenden des Gremiums beizulegen. Aufsichtsrat und
Vorstand begrüßen nachdrücklich diese Einigung im Sinne des SKW Metallurgie
Konzerns.
Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Olaf Marx hat der Gesellschaft durch
Erklärung vom heutigen Tag seinen Rücktritt als Aufsichtsratsvorsitzender
zum 8. August 2016 erklärt. Er bleibt dem Aufsichtsrat der Gesellschaft als
Mitglied erhalten.
Herr Dr. Marx tätigt diesen Schritt im Sinne guter Corporate Governance, um
keine Interessenskonflikte im Rahmen zukünftiger Aktivitäten als Investor
entstehen zu lassen. Hintergrund ist, dass die MCGM GmbH, deren
Geschäftsführer Herr Dr. Marx ist, die Gesellschaft am 1. August 2016
informiert hat, dass sie als Teil einer Investorengruppe gegenüber den
finanzierenden Banken ihr unverbindliches Interesse an einer
Finanzierungsalternative mit dem Ziel der finanziellen Restrukturierung der
Gesellschaft bekundet hat.
Die Mitglieder des Aufsichtsrats sind übereingekommen aus ihrer Mitte Herrn
Volker Stegmann mit Wirkung zum 8. August 2016 zum Vorsitzenden zu wählen.
Stellvertretender Vorsitzender soll Herr Dr. Alexander Kirsch werden. Herr
Stegmann und Herr Dr. Kirsch haben bereits ihre grundsätzliche Bereitschaft
signalisiert, die genannten Ämter zu übernehmen.
Der Aufsichtsrat dankt Herrn Dr. Marx für seine Arbeit als
Aufsichtsratsvorsitzender; Aufsichtsrat und Vorstand freuen sich auf eine
weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit der Gremien im Sinne des SKW
Metallurgie Konzerns und seiner Aktionäre, Banken, Mitarbeiter, Kunden und
Lieferanten.
Ansprechpartner
SKW Stahl-Metallurgie Holding AG
Christian Schunck
Leiter IR und Konzernkommunikation
Prinzregentenstr. 68
81675 München
Germany
Telefon IR/Presse: +49 89 5998923-22
Fax: +49 89 5998923-29
E-Mail: schunck@skw-steel.com

Über SKW Stahl-Metallurgie Holding AG und den SKW Metallurgie Konzern
Der SKW Metallurgie Konzern ist Weltmarktführer bei chemischen
Zusatzstoffen für die Roheisenentschwefelung sowie bei Fülldrähten und
anderen Produkten für die Sekundärmetallurgie. Die Produkte des Konzerns
ermöglichen Stahlproduzenten die effiziente Herstellung hochwertiger
Stahlprodukte. Zu den Kunden zählen die weltweit führenden Unternehmen der
Stahlbranche. Der SKW Metallurgie Konzern kann auf mehr als 50 Jahre
metallurgisches Know-how zurückblicken und ist heute in mehr als 40 Ländern
aktiv. Die Gesellschaft ist außerdem ein führender Anbieter von Quab
Spezialchemikalien, die vorrangig in der weltweiten Produktion
industrieller Stärke für die Papierindustrie eingesetzt werden.
Die Zentrale des SKW Metallurgie Konzerns befindet sich in Deutschland; die
Produktionsstandorte liegen in Frankreich, den USA, Kanada, Mexiko,
Brasilien, Südkorea, Russland, der VR China und Indien (Joint Venture). Der
Konzern erzielte 2015 einen Gesamtumsatz von 285,5 Mio. Euro und
beschäftigt rund 650 Mitarbeiter (Stand 31. Dezember 2015).
Die Aktien der SKW Stahl-Metallurgie Holding AG notieren seit dem 1.
Dezember 2006 im Prime Standard der Wertpapierbörse in Frankfurt/M.
(Deutschland), seit 2011 (Umstellung auf Namensaktien) unter WKN SKWM02 und
ISIN DE000SKWM021

Disclaimer
Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft
gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der
Unternehmensleitung des SKW Metallurgie Konzerns und anderen derzeit
verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch
unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu
führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung
oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen
Einschätzungen abweichen. Die SKW Stahl-Metallurgie Holding AG beabsichtigt
nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete
Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen
anzupassen.










05.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SKW Stahl-Metallurgie Holding AG



Prinzregentenstr. 68



81675 München



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 5998923-22


Fax:
+49 (0)89 5998923-29


E-Mail:
info@skw-steel.com


Internet:
www.skw-steel.com


ISIN:
DE000SKWM021


WKN:
SKWM02


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



490061  05.08.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR