DGAP-Adhoc: GfK SE: GfK passt Ausblick für 2016 an

Nachricht vom 05.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: GfK SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognoseänderung

GfK SE: GfK passt Ausblick für 2016 an
05.08.2016 / 00:09

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad-Hoc-Mitteilung
nach Art. 17 MAR
GfK passt Ausblick für 2016 an
Nürnberg, 4. August 2016 - GfK hat in den ersten sechs Monaten des Jahres
ein Ergebnis erwirtschaftet, welches unter den Vorjahreszahlen für die
Berichtsperiode liegt. Der vorläufige Umsatz für das Halbjahr geht
organisch um etwa 1,5 Prozent zurück, die AOI-Marge (angepasstes operatives
Ergebnis bezogen auf den Umsatz) von 9,5 Prozent auf 8,2 Prozent. Daher ist
es nicht mehr wahrscheinlich, dass im Gesamtjahr 2016 das Umsatzwachstum
höher als der Markt sein wird und sich die AOI-Marge im Vergleich zum
Vorjahr deutlich verbessern wird.
Der Umsatz des Sektors Consumer Experiences lag im ersten Halbjahr aufgrund
eines schwachen Auftragseingangs im traditionellen Ad Hoc Research unter
den Erwartungen der Gesellschaft.
Der hieraus entstandene Rückgang des angepassten operativen Ergebnisses
konnte durch Ressourcen- und Kosteneinsparmaßnahmen nicht vollständig
ausgeglichen werden. Auf Grund dieser Entwicklung und einem reduzierten
Ausblick für den Sektor Consumer Experience wird GfK Abschreibungen auf
Firmenwerte in Höhe von rund 139 Millionen Euro im zweiten Quartal
vornehmen.
Der Sektor Consumer Choices hat durch das Point-of-Sale- und das MediaMeasurement
-Geschäft ein starkes organisches Wachstum erzielt. Die Marge
ist durch Verzögerungen bei einigen Wachstumsinitiativen dieser beiden
Geschäftsfelder negativ beeinflusst. Für mögliche Risiken wurde daher
Vorsorge getroffen. Außerdem wurde die Sektormarge durch schlechte
Ergebnisse des Bereichs Pflanzenschutz und Tiergesundheit beeinflusst,
welcher Ende April verkauft wurde.
GfK passt seinen Ausblick an. Die Gesellschaft treibt mit voller Kraft ihre
Unternehmenstransformation voran und unternimmt alles, um die Ergebnisse zu
verbessern. Abhängig von der Entwicklung im Auftragseingang des Consumer
Experience Sektors und den Fortschritten bei den Wachstumsinitiativen des
Consumer Choices Sektors sind auch ein Umsatzwachstum unterhalb des Marktes
und eine niedrigere Marge als im Vorjahr für das Jahr nicht auszuschließen.
Der Halbjahresbericht wird wie angekündigt am 12. August 2016
veröffentlicht.
Kontakt:
Investor Relations
Bernhard Wolf
bernhard.wolf@gfk.com
T+49 911 395 2012
Hinweis: "Angepasstes operatives Ergebnis (AOI)" ist keine Kenngröße gemäß
IFRS. Informationen über die Berechnung des AOI sind im Geschäftsbericht
2015 von GfK SE ab S. 53 verfügbar.










05.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
GfK SE



Nordwestring 101



90419 Nürnberg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)911 395-0


Fax:
+49 (0)911 395-2209


E-Mail:
gfk@gfk.com


Internet:
www.gfk.com


ISIN:
DE0005875306


WKN:
587530


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



489683  05.08.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck
17.10.2017 - Bayer: Zulassungsantrag für Hämophilie-Medikament in Japan
17.10.2017 - Sartorius: Aktie unter Druck - Prognose gesenkt
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst
17.10.2017 - Infineon: Deutliche Veränderung beim Kursziel der Aktie
17.10.2017 - ThyssenKrupp: Schnelleres Wachstum
17.10.2017 - Novo Nordisk: Hohes Abwärtspotenzial
17.10.2017 - Linde: 2 Euro Aufschlag
17.10.2017 - Daimler: Neubewertung möglich


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR