DGAP-News: euromicron AG: Hauptversammlung wählt neuen Aufsichtsrat

Nachricht vom 03.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: euromicron Aktiengesellschaft communication & control technology / Schlagwort(e): Hauptversammlung

euromicron AG: Hauptversammlung wählt neuen Aufsichtsrat
03.08.2016 / 13:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilungeuromicron AG: Hauptversammlung wählt neuen Aufsichtsrat
- Rund 28,6 Prozent des Grundkapitals vertreten
- Evelyne Freitag, Rolf Unterberger und Dr. Alexander Kirsch zum neuen Aufsichtsrat gewählt
- Aufsichtsrat wählt in seiner konstituierenden Sitzung Evelyne Freitag zur Vorsitzenden
 

Frankfurt am Main, 3. August 2016 - Die euromicron AG, mittelständischer Hightech-Technologiekonzern und Spezialist für das "Internet der Dinge", hat am 28. Juli ihre Hauptversammlung 2016 in Frankfurt am Main erfolgreich abgehalten. Die Höhe des vertretenen Grundkapitals lag bei rund 28,6 Prozent. Im Verlauf der Hauptversammlung berichtete die seit 31. März 2015 amtierende Vorstandssprecherin Bettina Meyer über die operative Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahrs 2015 und des ersten Quartals 2016.

In der anschließenden Debatte stand die Wahl des neuen Aufsichtsrats im Mittelpunkt. Neben den ursprünglich vom amtierenden Aufsichtsrat vorgeschlagenen drei Kandidaten wurden von Aktionären insgesamt sechs weitere Kandidaten zur Wahl vorgeschlagen. Im Interesse der Gesellschaft und der Aktionäre hat der Aufsichtsrat im Sitzungsverlauf seinen Kandidatenvorschlag zurückgezogen und einen mehrheitsfähigen Vorschlag aus dem Kreise der Aktionäre zur Abstimmung gestellt. Inhaltlich gab es eine personelle Änderung gegenüber dem ursprünglichen Vorschlag der Verwaltung.

In der Hauptversammlung wurden mit Ausnahme von Top 7 Beschlussfassung über die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG und deren Verwendung unter Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechts und eines etwaigen Andienungsrechts der Aktionäre", alle zur Abstimmung stehenden Tagesordnungspunkte mit großer Mehrheit beschlossen. Deutliche Zustimmung der Aktionäre fand der Beschlussvorschlag zur Entlastung der amtierenden Vorstandsmitglieder, Bettina Meyer und Jürgen Hansjosten für das Geschäftsjahr 2015. Die Aktionäre beschlossen ebenfalls den Aufsichtsrat für 2015 zu entlasten. Gemäß dem in der Hauptversammlung gestellten Antrag aus dem Kreise der Aktionäre wurden Evelyne Freitag, Rolf Unterberger und Dr. Alexander Kirsch zum neuen Aufsichtsrat für die nächsten fünf Jahre gewählt. In seiner konstituierenden Sitzung hat der Aufsichtsrat Evelyne Freitag als Vorsitzende des Aufsichtsrats gewählt.

Evelyne Freitag, Vorsitzende des Aufsichtsrats: "Wir bedanken uns bei allen Aktionären für die Wahl in den Aufsichtsrat und das uns entgegen gebrachte Vertrauen. Wir werden aktiv an der nachhaltigen Entwicklung der euromicron mitwirken. In einem ersten Schritt gilt es, die organisatorische und strategische Neuausrichtung zu prüfen und die Positionierung im Markt für das Internet der Dinge weiter voranzutreiben."

Über euromicron:
Die euromicron AG (www.euromicron.de) vereint als Gruppe mittelständische Hightech-Unternehmen aus den Bereichen Digitalisierte Gebäude, Kritische Infrastrukturen und Industrie 4.0. Als deutscher Spezialist für das Internet der Dinge versetzt euromicron ihre Kunden in die Lage, Geschäfts- und Produktionsprozesse zu vernetzen und den Weg in die digitale Zukunft erfolgreich zu gehen. Von der Konzeption und Implementierung über den Betrieb bis hin zu verbundenen Serviceleistungen realisiert euromicron kundenspezifische Lösungen und schafft die dafür notwendigen IT-, Netzwerk- und Sicherheitsinfrastrukturen. So ermöglicht euromicron ihren Kunden vorhandene Infrastrukturen schrittweise in das digitale Zeitalter zu migrieren. Die Expertise von euromicron unterstützt die Kunden des Unternehmens dabei, Flexibilität und Effizienz zu steigern sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Grundstein für den Unternehmenserfolg von morgen legen. Der seit 1998 börsennotierte Technologie-Konzern mit Hauptsitz in Frankfurt am Main beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter an 30 Standorten. Zur euromicron Gruppe gehören insgesamt 14 Tochterunternehmen, darunter die Marken Elabo, LWL-Sachsenkabel, MICROSENS und telent. Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete die euromicron AG einen Gesamtumsatz von 345 Millionen Euro.

euromicron AG
Investor & Public Relations
Zum Laurenburger Hof 76
60594 Frankfurt am Main
Telefon: 069-631583-0
Telefax: 069-631583-17
E-Mail: IR-PR@euromicron.de
ISIN DE000A1K0300
WKN A1K030
http://www.euromicron.de










03.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
euromicron Aktiengesellschaft communication & control technology



Zum Laurenburger Hof 76



60594 Frankfurt am Main



Deutschland


Telefon:
+49 69 631583-0


Fax:
+49 69 631583-17


E-Mail:
info@euromicron.de


Internet:
www.euromicron.de


ISIN:
DE000A1K0300


WKN:
A1K030


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



489001  03.08.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Stemmer Imaging: Börsengang ist deutlich überzeichnet
22.02.2018 - artec technologies holt sich frisches Kapital
22.02.2018 - cyan: Heliad steigt ein
22.02.2018 - wallstreet:online: Umsatz wird wohl verdoppelt - Gewinn soll deutlich steigen
22.02.2018 - Indus übertrifft eigene Erwartungen
22.02.2018 - VTG wird höhere Divdende zahlen
22.02.2018 - TAG Immobilien erhöht Dividende stärker als erwartet
22.02.2018 - Deutsche Industrie REIT legt Quartalszahlen vor
22.02.2018 - German Startups: Elgeti steigt ein
22.02.2018 - Fuchs Petrolub: Leichtes Plus bei der Dividende


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel
22.02.2018 - QSC: Feedback von der Konferenz
22.02.2018 - Brain: Vorübergehende Schwäche
22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR