DGAP-Adhoc: United Power Technology AG: Deutlicher Rückgang bei Umsatz und Ergebnis

Nachricht vom 02.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: United Power Technology AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Prognose

United Power Technology AG: Deutlicher Rückgang bei Umsatz und Ergebnis
02.08.2016 / 16:45

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR
United Power Technology AG: Deutlicher Rückgang bei Umsatz und Ergebnis
Eschborn, August 2, 2016 - Die United Power Technology AG (United Power)
erwartet für die ersten sechs Monate 2016 einen deutlichen Rückgang bei
Umsatz und Ergebnis.
Auf Grundlage vorläufiger Ergebnisse rechnet United Power für die ersten
sechs Monate 2016 mit einem Umsatzrückgang von 14,6% auf 53,5 Millionen
Euro im Vergleich zu 62,6 Millionen Euro im gleichen Zeitraum des
Vorjahres. Darüber hinaus wird ein Rückgang des EBIT für die ersten sechs
Monate 2016 von voraussichtlich 56,0% auf 3,4 Millionen Euro erwartet im
Vergleich zu 7,7 Millionen Euro im gleichen Zeitraum im vergangenen Jahr.
Vor dem Hintergrund der anhaltend schwierigen Geschäftsentwicklung, die
sich fortsetzen dürfte, revidiert United Power seine Prognose für 2016. Die
Gesellschaft erwartet nun, dass der Konzernumsatz zwischen 20 und 30%
zurückgeht, wobei die Bruttomarge voraussichtlich zwischen 2 und 4
Prozentpunkte und die EBIT-Marge um bis zu 9 Prozentpunkte fallen wird.
Zuvor hatte das Unternehmen erwartet, den Umsatz um einen niedrigen
einstelligen Prozentsatz, gemessen in Euro, erhöhen zu können, bei einer im
Vergleich zum Vorjahr stabilen EBIT-Marge.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Haftungsausschluss für Prognosen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Dabei handelt es sich
um Aussagen, die sich nicht mit historischen Fakten beschäftigen, sondern
die derzeitigen Einschätzungen und Erwartungen von United Power sowie die
diesen zugrundeliegenden Annahmen in Bezug auf künftige Ereignisse
wiedergeben. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit vielen Risiken und
Unsicherheiten behaftet. Falls derartige Risiken und Unsicherheiten
eintreten oder falls sich herausstellt, dass die Annahmen, die einer
zukunftsgerichteten Aussage von United Power zugrunde liegen, nicht richtig
waren, können die tatsächlichen Ergebnisse von United Power erheblich von
denen abweichen, die durch diese zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck
gebracht oder impliziert wurden. United Power beabsichtigt nicht, diese
zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, und übernimmt keine
Verpflichtung hierzu. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben die Sicht zu
dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie gemacht wurden.
Kontakt:
Kirchhoff Consult AG
Andreas Friedemann
Herrengraben 1
D-20459 Hamburg
T +49 40 60 91 86 50
F +49 40 60 91 86 16
andreas.friedemann@kirchhoff.de









02.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
United Power Technology AG



Mergenthalerallee 10-12



65760 Eschborn



Deutschland


Telefon:
+49 6196 400804


Fax:
+49 6196 400910


E-Mail:
ir01@unitedpower.cn


Internet:
www.unitedpower.de.com


ISIN:
DE000A1EMAK2


WKN:
A1EMAK


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



488723  02.08.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wir jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Nordex Aktie: Das ging daneben, aber…
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
19.10.2017 - Varta Aktie kommt zu 17,50 Euro an die Börse
19.10.2017 - Freenet spart bei der Finanzierung: Neuer Kredit zu geringeren Zinsen
18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant


Chartanalysen

19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wir jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR