DGAP-News: OHB SE: LuxSpace und ORBCOMM erhalten von European Maritime Safety Agency mehrjährigen Service-Vertrag

Nachricht vom 01.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: OHB SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge

OHB SE: LuxSpace und ORBCOMM erhalten von European Maritime Safety Agency mehrjährigen Service-Vertrag
01.08.2016 / 16:56


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Betzdorf, Luxemburg und Rochelle Park, NJ, USA, 1. August 2016
LuxSpace Sàrl, eine Tochtergesellschaft der OHB SE (Prime Standard, ISIN:
DE0005936124), und ihr Partner ORBCOMM Inc. (Nasdaq: ORBC) haben heute den
Abschluss eines Rahmenvertrages mit einer Laufzeit von vier Jahren für das
satellitengestützte Automatic Identification System (AIS) mit der European
Maritime Safety Agency (EMSA) bekanntgegeben. Die EMSA mit Hauptsitz in
Lissabon ist als einer der größten Nutzer von AIS-Daten für die
Seeverkehrssicherheit, die Überwachung der schiffseitigen Seeverschmutzung
und die Sicherheit an Bord von Schiffen für die Europäische Union und ihre
Mitgliedsstaaten zuständig.
Der EMSA-Rahmenvertrag hat bei einer festen Laufzeit von 4 Jahren einen
Wert von bis zu EUR 10,2 Millionen. Der Zuschlag erfolgte im Rahmen einer
Ausschreibung für Anbieter von weltraumbasierten AIS-Datendiensten.
LuxSpace stellt die durch ORBCOMM in Echtzeit erfassten globalen
satellitengestützten AIS-Daten (SAT-AIS) zur Verfügung, die durch die EMSA,
andere EU-Behörden sowie die EU-Mitgliedsstaaten zur Schiffsortung und im
Rahmen sonstiger maritimer Navigations- und Sicherheitsanwendungen
verwendet werden.
"Wir freuen uns sehr, dass EMSA uns als SAT-AIS-Datendienstleister
ausgewählt hat", sagt Thomas Görlach, Geschäftsführer von LuxSpace. "Dieser
Erfolg stellt einen wichtigen Schritt bei unseren Plänen zur Etablierung
weiterer innovativer Dienste, die auf Triton-X, der Mikrosatellitenlinie
der nächsten Generation aufsetzen, dar."
"Der EMSA-Vertrag ist ein großer Gewinn für ORBCOMM und unseren Partner
LuxSpace, und wir freuen uns darauf, der EMSA und deren Mitgliedsstaaten
industrieführende AIS-Datendienste zur Verfügung stellen zu können. Der
ORBCOMM-AIS-Dienst stellt eine umfangreiche und zuverlässige globale
Abdeckung sicher. Durch die hohen Wiederholraten wird das gesamte Geschehen
im weltweiten Schiffsverkehr abgebildet", sagte Marc Eisenberg,
Geschäftsführer von ORBCOMM.
LuxSpace ist seit 2009 sowohl als Mikrosatellitenhersteller als auch als
AIS-Datendienstleister im SAT-AIS-Bereich tätig. Im Rahmen eines mit
ORBCOMM abgeschlossenen Vertrages hat LuxSpace zwei AIS-fähige Satelliten
(VesselSat 1 und VesselSat 2) gefertigt, die durch ORBCOMM zur Versorgung
diverser Kunden auf der ganzen Welt mit AIS-Datendiensten betrieben werden.
Ein fortschrittlicher AIS-Mikrosatellit, der auf der LuxSpace-Plattform
Triton 2 aufbaut, befindet sich im Rahmen eines Vertrages mit der
Europäischen Weltraumagentur (ESA) derzeit in der Entwicklungsphase.
Jochen Harms, Koordinator OHB Services: "Durch die von LuxSpace
vorangetriebene erfolgreiche Entwicklung der weltallbasierten Dienste wird
auch die Position des OHB-Konzerns im Dienstleistungs- und
Anwendungsgeschäft unterstützt und weiter gestärkt."

Über LuxSpace Sàrl
LuxSpace Sarl mit Sitz in Luxemburg ist eine Tochtergesellschaft der
börsennotierten Technologiegruppe OHB SE (Prime Standard DE0005936124),
einem der drei führenden Weltraumsystem-Unternehmen Europas. LuxSpace
verfügt mit seinen 43 hochqualifizierten Mitarbeitern über Kompetenzen in
den Bereichen Weltraumsystemtechnik, Mikrosatellitenfertigung, Entwicklung
von Satellitensimulationssoftware, Kommunikationssubsysteme für
geostationäre Satelliten und Anwendungsentwicklung für weltraumbasierte
Dienstleistungen. LuxSpace ist auch ein anerkannt führender europäischer
Partner im Bereich des weltraumbasierten AIS (SAT-AIS).
Das Unternehmen ist seit 2008 in verschiedenen technischen Bereichen des
SAT-AIS von Empfängerentwicklung über Nutzlasttechnik bis
Satellitenfertigung tätig. Der Start der beiden Satelliten VesselSat 1 und
VesselSat 2 in den Jahren 2011 bzw. 2012 stellte einen wichtigen
Meilenstein in der Entwicklung des Unternehmens dar.
Darüber hinaus verfügt LuxSpace über eine starke Position im
Dienstleistungsgeschäft besonders im Bereich Automatic Information System
AIS.

Über ORBCOMM Inc.
ORBCOMM Inc. (Nasdaq: ORBC) ist ein weltweit tätiger Anbieter von
Kommunikationslösungen im Bereich Machine-to-Machine (M2M). Dabei betreibt
es das einzige kommerzielle Satellitennetz für M2M-Lösungen. Mit der
einzigartigen Kombination von globaler Satelliten-, Funk- und Dual-ModeNetzwerkkonnektivit
ät zusammen mit Web-Reporting-Anwendungen und
Softwarelösungen bietet ORBCOMM das branchenweit umfangreichste Spektrum an
M2M-Dienstleistungen an. Durch unsere Lösungen lassen sich in vertikalen
Kernbranchen wie Transport und Logistik, Schwergeräte Industrieanlagen, Öl
und Gas, Schiffsverkehr, Bergbau und öffentliche Hand feststehende und
mobile Gegenstände orten, überwachen und steuern. Darüber hinaus bietet
ORBCOMM öffentlichen und Unternehmenskunden auf der ganzen Welt AISDatendienste
an, mit denen die maritime Sicherheit erhöht wird.
Mit den in fast 20 Jahren aufgebauten Kompetenzen und Erfahrungen im
Bereich M2M hat ORBCOMM über 1,6 Millionen Nutzerterminals und eine breite
Kundenbasis, zu der führende Unternehmen wie Caterpillar Inc., Doosan
Infracore America, Hitachi Construction Machinery Co., Ltd., John Deere,
Komatsu Ltd., und Volvo Construction Equipment, sowie
Komplettlösungsanbieter wie C&S Wholesale, Canadian National Railways, CR
England, Hub Group, KLLM Transport Services, Marten Transport, Swift
Transportation, Target, Tropicana, Tyson Foods, Walmart und Werner
Enterprises gehören. Weitere Informationen sind unter www.orbcomm.com zu
finden.
Kontakt:
Dr. Thomas Görlach
Geschäftsführer
LuxSpace Sarl
Telefon: +352 267890-4000
Fax: +352 267890 4049
E-Mail: goerlach@luxspace.lu

Michelle Ferris
Director of Corporate Communications
ORBCOMM Inc.
Phone: +1 703 433 6516
Email: ferris.michelle@orbcomm.com

Kontakt OHB SE:
Investor Relations
Martina Lilienthal
Tel.: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: martina.lilienthal@ohb.de

Corporate Communications
Martin Stade
Tel.: +49 421 - 2020-620
Fax: +49 421 - 2020-9898
E-Mail: martin.stade@ohb.de










01.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
OHB SE



Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8



28359 Bremen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)421 2020 8


Fax:
+49 (0)421 2020 613


E-Mail:
ir@ohb.de


Internet:
www.ohb.de


ISIN:
DE0005936124


WKN:
593612


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



488361  01.08.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor
16.02.2018 - Vossloh setzt ab 2019 auf Belebung in China
16.02.2018 - adesso: 2017 besser als erwartet


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR