Berliner Synchron GmbH: S&L Medien Gruppe prüft Übernahme

Nachricht vom 27.07.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 27.07.2016 / 13:43

- Das älteste deutsche Synchronunternehmen ist nicht von der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung der Muttergesellschaft betroffen

- Operatives Geschäft läuft wie gewohnt weiter

Berlin, 27. Juli 2016. Die Organe der CINEMEDIA AG und der Berliner Synchron GmbH befinden sich in Gesprächen mit der Münchner S&L Medien Gruppe, welche die Übernahme des ältesten und eines der größten deutschen Synchronunternehmen prüft.

Marcus Dröscher, Geschäftsführer der Berliner Synchron GmbH: "Die S&L Medien Gruppe wäre ein Wunschpartner, mit dessen Unterstützung sich die Berliner Synchron bestens für die Zukunft aufstellen und das Wachstum weiter fortschreiben könnte." "Ein erfolgreiches Synchronunternehmen würde sehr gut in unser Portfolio passen und unsere Dienstleistungsangebote entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Filmverleiher, Kinobetreiber, TV-Sender, Videoanbieter und Games Publisher hervorragend ergänzen. Daher haben wir die Absicht erklärt, die Berliner Synchron GmbH zu übernehmen", so Maria-Theresia von Seidlein, geschäftsführende Gesellschafterin der S&L Medien Gruppe. Eine finale Entscheidung wird in den nächsten Wochen erwartet.

Die Berliner Synchron GmbH ist von dem heute über die CINEMEDIA AG eröffneten Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung nicht betroffen. Das operative Geschäft der Berliner Synchron GmbH wird uneingeschränkt fortgesetzt. Das hochqualifizierte Team mit seinen rund 60 Mitarbeitern gewährleistet allen Kunden die gewohnte Professionalität, Qualität sowie den individuellen Service.

Das operative Geschäft der CINEMEDIA audiovision soll zunächst im Rahmen des eingeleiteten Eigenverwaltungsverfahrens fortgeführt werden. Die Berliner Synchron GmbH agiert dabei als technischer Dienstleister, so dass auch in diesem Geschäftsfeld alle bestehenden und zukünftigen Aufträge nahtlos sowie in üblicher personeller Besetzung und der damit verbundenen Kompetenz und Professionalität abgewickelt werden können.

Die Berliner Synchron GmbH soll Anfang 2017 planmäßig ihre neuen Räumlichkeiten am Gasometer in Berlin-Schöneberg beziehen. Neben der modernen Studiolandschaft und der neuen attraktiven Infrastruktur des Campus wird die umfassende Digitalisierung der Arbeitsabläufe den Kunden zukünftig eine enge digitale Verfolgung des Produktionsprozesses erlauben.

Über die Berliner Synchron

Die Berliner Synchron steht als traditioneller Ursprung der deutschen Synchronisation für die professionelle Sprachadaption und Untertitelung internationaler Kinofilme und TV-Produktionen, Corporate Media-Inhalte sowie barrierefreier Lokalisierungslösungen. Als eines der führenden Unternehmen der deutschen Synchronbranche hat sich die Gesellschaft in ihrem über 65-jährigen Bestehen mit derzeit über 60 festangestellten Mitarbeitern weltweit eine hervorragende Reputation geschaffen und verfügt über einen Track-Record von mehr als 8.000 synchronisierten Filmen. Mit der Leidenschaft für Sprachen und Klänge sowie dem Respekt vor der kreativen Schöpfung des Originals verfolgt das Traditionsunternehmen seit seiner Gründung im Jahre 1949 konsequent eine Vision: Das Original erleben.

Weitere Informationen: www.berliner-synchron.de

Bei Rückfragen:
Berliner Synchron GmbH
Marcus Dröscher
Geschäftsführer
Tel: +49 30 767 87 0
Email: mdroescher@berliner-synchron.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Berliner Synchron GmbH
Schlagwort(e): Unternehmen
27.07.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

486599  27.07.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR