DGAP-News: Senvion 6.2M152 für ersten schwimmenden Windpark in Frankreich nominiert

Nachricht vom 25.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Senvion S.A. / Schlagwort(e): Produkteinführung/Sonstiges

Senvion 6.2M152 für ersten schwimmenden Windpark in Frankreich nominiert
25.07.2016 / 11:21


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Senvion 6.2M152 für ersten schwimmenden Windpark in Frankreich nominiert

Hamburg/Paris: Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat seinen Turbinentyp 6.2M152 speziell für die Nutzung auf einem schwimmenden Offshore-Fundament angepasst, das von dem Konsortium EolMed unter der Leitung von Quadran entwickelt worden ist. EolMed ist von der französischen Environment and Energy Management Agency (ADEME, Agentur für Umwelt und Kontrolle des Energieverbrauchs) für den Auftrag zum Bau von drei bis vier Senvion 6.2M152 für den ersten schwimmenden Windpark im französischen Mittelmeer nominiert worden. Der Windpark soll bis 2020 installiert und in Betrieb genommen werden.

Jürgen Geißinger, CEO von Senvion, betont: "Als Pionier im Offshore-Bereich verfügt Senvion über alle erforderlichen Kenntnisse und Erfahrungen, die zur erfolgreichen Umsetzung der nächsten Schritte bei der Verbesserung der Flexibilität und Nutzbarkeit von Windenergie an verschiedenen Standorten und unter unterschiedlichen Bedingungen nötig sind. Mit der Senvion 6.2M152 bieten wir nicht mehr nur die optimale Offshore-Turbine, sondern jetzt auch Lösungen für schwimmende Offshore-Projekte an. Wir freuen uns auf den Beginn unserer Kampagne im Rahmen dieses Projekts in Frankreich, wo wir bereits über eine nachweisliche Erfolgsbilanz und hervorragende Präsenz vor Ort verfügen." Der Pilot-Windpark befindet sich in Gruissan, Südfrankreich, wo je nach Entscheidung der ADEME drei oder vier Senvion 6.2M152 installiert werden sollen.

Olivier Perot, Geschäftsführer von Senvion Frankreich, ergänzt: "Senvion verfügt mit einer weltweit installierten Kapazität von mehr als 750 Megawatt (MW) über einzigartige Erfahrungswerte im Bereich der leistungsfähigen Offshore-Technologie. Wir freuen uns, dass wir unsere Innovationskraft für diesen ersten schwimmenden Windpark in Frankreich zur Verfügung stellen können. Dabei werden wir unsere Vorreiterrolle im französischen Windenergiebereich nutzbringend einsetzen: Senvion verfügt über 15 Jahre Erfahrung in Frankreich, hat bereits 1.000 Turbinen im ganzen Land in Betrieb genommen und ist mit 14 Standorten flächendeckend in den französischen Regionen vertreten. Senvion hat in der Call-for-Project-Phase erfolgreich mit den Partnern im EolMed-Konsortium (Quadran, Idéol und Bouygues Travaux Publics) zusammengearbeitet. Alle Partner bringen wichtige Kompetenzen in das Konsortium ein; Quadran seine Erfahrungen im Bereich Entwicklung, Systemintegration und Betrieb, Idéol im Bereich Schwimmtechnik und Bouygues Travaux Publics seine Baukenntnisse. Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer erfolgreichen Zusammenarbeit bei der Durchführung und dem Betrieb dieses spannenden und innovativen Projekts."

Jérôme Billerey, Managing Director von Quadran, sagt: "Die Quadran Gruppe ist stolz auf diesen Erfolg für sich und seine Partner (Senvion, Bouygues Travaux Publics und Ideol). Das Projekt EolMed ist eine große Chance für die Occitanie Region und Frankreich: Von Anfang an haben alle Beteiligten in der Umgebung eine Public/Private Partnerschaft aufgebaut, um das Projekt gemeinschaftlich umzusetzen. Dieses Projekt verdeutlicht, wie unsere nahe Zukunft aussehen soll: mehr erneuerbare Energien für die unabhängige Energieversorgung. EolMed ist ein weiterer Schritt für die französische Energiewende. Dies wird Frankreich ermöglichen, in einem neuen Industriesektor international zu wachsen."

Die Senvion 6.2M152 weist einen Rotordurchmesser von 152 Metern auf, wobei die Rotorkreisfläche größer als drei Fußballfelder ist. Dank des größeren Rotordurchmessers im Vergleich zu ihrer Vorgängerin Senvion 6.2M126 (126 Meter) ist der Energieertrag bei Windgeschwindigkeiten von 9,5 m/s um bis zu 20 % höher. Der größere Rotor und der entsprechend größere Triebstrang in Verbindung mit erprobter, erstklassiger Technologie und einer Lebensdauer von 25 anstelle von 20 Jahren ermöglicht es Senvion Kunden, mit der 6.2M152 Energie auf hoher See noch kosteneffizienter zu erzeugen. Mit einer Nennleistung von 6,15 Megawatt kann jede Senvion 6.2M152 circa 4.000 Haushalte mit Strom versorgen.

Bisher ist die Senvion 6.2M126 die weltweit stärkste Offshore-Windanlage in Serienproduktion. Senvion nahm die Produktion in der Multi-Megawatt-Klasse 2004 auf und ist seither damit sehr erfolgreich. Kein anderer Hersteller kann mit Senvions Offshore-Erfahrung konkurrieren, die mehr als 140 auf hoher See installierte Anlagen der 5- und 6-Megawatt-Klasse umfasst.

Über Senvion
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden im Senvion TechCenter in Osterrönfeld konstruiert und in den deutschen Werken in Husum (Nordfriesland), Trampe (Brandenburg) und Bremerhaven sowie in Portugal gefertigt. Mit rund 3.900 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 6.600 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

Pressekontakt Senvion:
Verena Puth
Tel.: +49 40 5555 090 3051
Mobil: +49 174 30 54 576
E-Mail: verena.puth@senvion.com
Marie-Danielle Laggner
Tel.: +49 40 5555 090 3040
Mobil: +49 172 27 67 793
E-Mail: marie.laggner@senvion.com

 









25.07.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Senvion S.A.



25C, boulevard Royal



2449 Luxemburg



Großherzogtum Luxemburg


Telefon:
+49 40 5555 090 3517


Fax:
+49 40 5555 090 3911


E-Mail:
press@senvion.com


Internet:
www.senvion.com


ISIN:
LU1377527517


WKN:
A2AFKW


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Luxemburg







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



485389  25.07.2016 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
15.12.2017 - Nordex Aktie: Gut aufpassen!


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR