DGAP-News: Gordon Riske bleibt bis 2022 Vorstandsvorsitzender der KION Group (News mit Zusatzmaterial)

Nachricht vom 14.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: KION GROUP AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Gordon Riske bleibt bis 2022 Vorstandsvorsitzender der KION Group (News mit Zusatzmaterial)
14.07.2016 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Aufsichtsrat verlängert Vertrag um fünf Jahre
Aufsichtsrat-Vorsitzender Feldmann: "Gordon Riske hat bei KION entscheidende Weichen für weiteren Erfolg gestellt."
Wiesbaden, 14. Juli 2016 - Der Aufsichtsrat der KION GROUP AG hat die Bestellung des Vorstandsvorsitzenden Gordon Riske (59) um fünf Jahre verlängert. Riske wird die KION Group damit bis zum 30. Juni 2022 führen. Sein derzeitiger Vertrag, der zuletzt 2013 erneuert worden war, läuft noch bis Ende Juni 2017.

"Gordon Riske hat die KION Group in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich neu ausgerichtet", sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrats, John Feldmann. "Das Unternehmen bietet heute seinen Kunden weltweit das jeweils richtige, den regionalen Marktanforderungen entsprechende Flurförderzeuge-Portfolio. KION verfügt hierzu über weltweit verfügbare Spitzentechnologie, herausragende Innovationskraft und die Position als Kostenführer der Industrie. Unter der Führung von Gordon Riske entwickelt sich die KION Group nach verschiedenen strategischen, das Unternehmen transformierenden Akquisitionen weiter zum global führenden Anbieter von integrierten automatisierten Intralogistik-Lösungen für Industrie und Handel 4.0. Der Aufsichtsrat der KION GROUP AG ist überzeugt, dass das Unternehmen unter der Führung von Gordon Riske auch künftig erfolgreich profitabel wachsen wird, und freut sich auf die Fortsetzung der exzellenten Zusammenarbeit."

Gordon Riske betonte: "Ich danke dem Aufsichtsrat für das fortgesetzte Vertrauen und freue mich darauf, mit all meiner Kraft, der Unterstützung meiner Vorstandskollegen und natürlich unserer Mitarbeiter unser profitables Wachstum fortzuführen und so den Wert unseres Unternehmens für unsere Aktionäre langfristig weiter zu steigern. Wir wollen unsere technologisch führende Position als Komplettanbieter absichern und die Präsenz der KION Group in allen Regionen und Märkten der Welt weiter ausbauen. Unser Fokus liegt ganz auf unserer Innovationskraft und darauf, die Bedürfnisse unserer Kunden noch umfassender als bislang zu bedienen. Dazu transformieren wir das Unternehmen hin zu einem führenden Anbieter von Intralogistik 4.0 Lösungen."

Der gebürtige Amerikaner Gordon Riske war zum 1. Oktober 2007 zum Mitglied der Geschäftsführung der KION Group bestellt worden und hatte im April 2008 den Vorsitz der Geschäftsführung des Unternehmens übernommen, das er in den Folgejahren von einem europäischen zu einem globalen Anbieter von Flurförderzeugen und verbundenen Dienstleistungen entwickelte. 2012 gewann er Weichai Power als langfristig orientierten strategischen Partner und Ankerinvestor. Dem Börsengang der KION GROUP AG im Juni 2013 folgte die erfolgreiche Verankerung im MDAX, im STOXX Europe 600 sowie im FTSE EuroMid. Mit den Akquisitionen von Egemin, Retrotech und zuletzt Dematic entwickelt Riske das Unternehmen im Rahmen der Strategie 2020 zu einem globalen Intralogistik-Komplettanbieter. Vor seinem Eintritt in die KION Group war Riske Vorstandsvorsitzender der DEUTZ AG in Köln, einem weltweit führenden Hersteller von Diesel- und Gasmotoren. Zuvor war er in den USA und in Deutschland in verschiedenen leitenden Aufgaben in der KUKA-Unternehmensgruppe tätig, zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsführung der KUKA Roboter GmbH, Augsburg. Riske hat am Lawrence Institute of Technology in Southfield im US-Bundesstaat Michigan Elektrotechnik studiert und besitzt einen MBA-Abschluss der Graduate School of Business Administration Zürich.

Website: kiongroup.com/medienseite

Twitter: @kion_group


Das Unternehmen

Die KION Group ist mit den sieben Marken Linde, STILL, Fenwick, OM STILL, Baoli, Voltas und Egemin Automation Marktführer für Flurförderzeuge in West- und Osteuropa, weltweit die Nummer Zwei ihrer Branche und führender ausländischer Anbieter in China. Die Marken Linde und STILL bedienen das Premium-Segment weltweit. Fenwick ist der größte Material-Handling-Anbieter in Frankreich, und OM STILL ist ein Marktführer in Italien. Die Marke Baoli konzentriert sich auf das Economy-Segment; Voltas ist ein führender Anbieter von Flurförderzeugen in Indien. Egemin Automation ist ein führender internationaler Spezialist für Logistik-Automatisierung.

Die KION Group ist in mehr als 100 Ländern präsent und erzielte im Geschäftsjahr 2015 mit rund 23.500 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Mrd. Euro. Die Aktie der KION GROUP AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und Mitglied im MDAX, dem deutschen Börsenindex für mittelgroße Werte, im STOXX Europe 600, der die 600 größten Unternehmen in Europa umfasst sowie im FTSE EuroMid, in dem mittelgroße europäische Werte zusammengefasst sind.


Disclaimer

Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land oder eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land abzugeben.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen, Ergebnisse technischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.


Weitere Informationen für Medienvertreter

Michael Hauger
Leiter Corporate Communications
Telefon +49 (0)611.770-655
Mobil +49 (0)151 16 86 55 50michael.hauger@kiongroup.com

Frank Brandmaier
Leiter Corporate Media Relations
Telefon +49 (0)611.770-752frank.brandmaier@kiongroup.com


Weitere Informationen für Investoren

Frank Herzog
Leiter Corporate Finance
Telefon +49 (0)611.770-303frank.herzog@kiongroup.com

Dr. Karoline Jung-Senssfelder
Leiterin Investor Relations & M&A
Telefon +49 (0)611.770-450karoline.jung-senssfelder@kiongroup.com


Zusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/kion/482181.htmlBildunterschrift: KION Group CEO Gordon RiskeDokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=BAXEQARMDQDokumenttitel: Pressemitteilung als PDF zum Herunterladen
14.07.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
KION GROUP AG



Abraham-Lincoln-Str. 21



65189 Wiesbaden



Deutschland


Telefon:
+49 (0)611 770-0


Fax:
+49 (0)611 770-690


E-Mail:
info@kiongroup.com


Internet:
www.kiongroup.com


ISIN:
DE000KGX8881


WKN:
KGX888


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



482181  14.07.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2018 - Software AG: Gewinn steigt dank Reform
18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Chartanalysen

18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer
18.01.2018 - Deutz: Hiller überzeugt
18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten


Kolumnen

18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne
18.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Weiterer Kursrückgang möglich - UBS Kolumne
18.01.2018 - DAX: Wichtige Unterstützung durchbrochen - UBS Kolumne
17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR