DGAP-News: Capital Stage AG erwirbt deutschen Windpark in Niedersachsen mit einer Erzeugungsleistung von 6,4 MW

Nachricht vom 12.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Capital Stage AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges

Capital Stage AG erwirbt deutschen Windpark in Niedersachsen mit einer Erzeugungsleistung von 6,4 MW
12.07.2016 / 12:12


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Hamburg, 12. Juli 2016 - Der SDAX-notierte Hamburger Solar- und
Windparkbetreiber Capital Stage hat einen weiteren deutschen Windpark in
Niedersachsen mit einer Erzeugungsleistung von rund 6,4 MW erworben. Dabei
setzt Capital Stage die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Bremer
Energiekontor AG fort. Das Gesamtinvestitionsvolumen für den erworbenen
Windpark beläuft sich inklusive des Fremdkapitalanteils auf rund 13,5
Millionen Euro. Mit dem Erwerb des Windparks steigt die
Gesamterzeugungsleistung der Capital Stage im Segment Windkraftanlagen auf
über 130 MW.
Der von Capital Stage erworbene deutsche Windpark mit einer
Erzeugungsleistung von rund 6,4 MW befindet sich in Niedersachsen zwischen
Cuxhaven und Wischhafen. Der Windpark wird insgesamt aus zwei
Windkraftanlagen des Typs Senvion 114 G-3,25 mit einer Nabenhöhe von 120
Metern bestehen. Bei dem Windpark handelt es sich um einen
Repoweringwindpark, bei dem alte Windkraftanlagen durch neue Anlagen
ersetzt werden. Der Park soll bis Ende Dezember 2016 vollständig in Betrieb
genommen werden. Das Gesamtinvestitionsvolumen inklusive des
Fremdkapitalanteils beläuft sich auf rund 13,5 Millionen Euro. Der Kauf
steht wie gewohnt unter dem Vorbehalt marktüblicher aufschiebender
Bedingungen.
Auf Grund des Repowering-Status kann für die Ertragsberechnung auf
Langzeitdaten in Bezug auf das Windaufkommen direkt am Standort
zurückgegriffen werden, die zum Teil bis zu zehn Jahre zurückreichen. Der
Windpark profitiert darüber hinaus von einer staatlich garantierten
Einspeisevergütung in Höhe von 8,40 Euro-Cent pro Kilowattstunde (kWh) für
eine Laufzeit von 20 Jahren bereinigt um den Aufwand der Direktvermarktung.
Capital Stage erwartet damit, dass der neu erworbene Windpark ab dem ersten
Jahr der vollen Inbetriebnahme Umsatzbeiträge in Höhe von über 1,4
Millionen Euro erwirtschaften wird.
Mit dem erneuten Erwerb eines Windparks von der Bremer Energiekontor AG
setzen beide Unternehmen ihre im November 2015 angekündigte
partnerschaftliche Zusammenarbeit weiter erfolgreich fort. Capital Stage
hatte bereits im November 2015 sowie im Mai 2016 Windparks der
Energiekontor AG erworben. Auch die kaufmännische und technische
Betriebsführung des aktuell erworbenen Windparks wird von einer
Tochtergesellschaft der Energiekontor AG übernommen.
Mit dem neuen Windpark steigt die Gesamterzeugungsleistung der Capital
Stage im Segment Windkraftanlagen auf über 130 MW. Die
Gesamterzeugungsleistung der Capital Stage aus Solarfreiflächenanlagen und
Windkraftanlagen erhöht sich damit auf über 600 MW.
Über die Capital Stage AG:
Seit 2009 hat Capital Stage Solarkraftwerke und Windparks in Deutschland,
Frankreich, Italien und Großbritannien mit einer Kapazität von über 600 MW
erworben. Capital Stage ist damit Deutschlands größter unabhängiger
Solarparkbetreiber. Mit den Solar- und Windparks erwirtschaftet das
Unternehmen attraktive Renditen und kontinuierliche Erträge bei
gleichzeitig moderaten Risiken.
Die Capital Stage AG ist im regulierten Markt (Prime Standard) der
Frankfurter Wertpapierbörse und im regulierten Markt der Hanseatischen
Wertpapierbörse Hamburg notiert (ISIN: DE0006095003 / WKN: 609500). Im März
2014 wurden die Aktien der Capital Stage AG in den Auswahlindex SDAX der
Deutschen Börse aufgenommen.
Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.capitalstage.com
Kontakt:
Capital Stage AG
Till Gießmann
Leiter Investor & Public Relations
Tel.: + 49 (0)40 37 85 62-242
Fax: + 49 (0)40 37 85 62-129
E-Mail: till.giessmann@capitalstage.com










12.07.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Capital Stage AG



Große Elbstraße 59



22767 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 4037 85 62 -0


Fax:
+49 4037 85 62 -129


E-Mail:
info@capitalstage.com


Internet:
www.capitalstage.com


ISIN:
DE0006095003


WKN:
609500


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



481337  12.07.2016 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

12.12.2017 - Steinhoff kurz vor Anteilsverkäufen? Spekulationen um PSG Group und KAP Industrial
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Steinhoff Aktie: Nur wilde Zockerei oder steckt mehr dahinter?
12.12.2017 - Bechtle: Millionenvertrag wird verlängert
12.12.2017 - Volkswagen: „In allen Regionen ein positives Momentum”
12.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Alles nur eine große Bärenfalle?
12.12.2017 - Sporttotal und WHU kooperieren
12.12.2017 - Softing: Rekordauftrag aus den USA
12.12.2017 - Delignit: Neuer Auftrag aus der Autobranche
12.12.2017 - wallstreet:online legt Prognose für 2018 vor


Chartanalysen

12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader
11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?
08.12.2017 - Evotec Aktie: Jetzt kommt Schwung in die Sache!


Analystenschätzungen

11.12.2017 - Unicredit Aktie fair bewertet? Das sagen Analysten!
11.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Vorsicht, Bullenfalle?
11.12.2017 - Wacker Chemie: Deutsche Bank schiebt die Aktie an
11.12.2017 - Bayer Aktie: Zwei neue Expertenstimmen
11.12.2017 - Medigene: 19 Euro sind das Ziel
11.12.2017 - Wirecard: Kaufen nach der Ankündigung
11.12.2017 - Aurubis: Steigendes Kursziel
11.12.2017 - Siemens: IPO sorgt für Hochstufung
11.12.2017 - Allianz: Doppelte Hochstufung der Aktie
08.12.2017 - ProSiebenSat.1: Noch überwiegt die Zurückhaltung


Kolumnen

12.12.2017 - Finanzmarktexperten blicken optimistisch ins Jahr 2018 - Nord LB Kolumne
12.12.2017 - Platin zu Gold – eine Preislücke, die geschlossen wird? - Commerzbank Kolumne
12.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Jahreshoch noch möglich - UBS Kolumne
12.12.2017 - DAX: Rückfall in die Trading-Range - UBS Kolumne
11.12.2017 - ICO – Das smartere Crowdfunding oder nur ein vorübergehender Hype?
11.12.2017 - Apple Aktie: Abwärtstrend angesteuert - UBS Kolumne
11.12.2017 - DAX: Ausbruch über 13.000 Punkte in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
08.12.2017 - Bitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
08.12.2017 - USA: Starker Beschäftigungsaufbau, nur schwacher Lohndruck! - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - China Außenhandel: Binnendynamik (noch) robust; Made in China gefragt - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR