LexisNexis Risk Solutions: Politik fordert mehr Transparenz zur Geldwäschebekämpfung

Nachricht vom 06.07.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 06.07.2016 / 07:34

LexisNexis Risk Solutions: Politik fordert mehr Transparenz zur Geldwäschebekämpfung

Atlanta und Wiesbaden, 6. Juli 2016 - In einem guten Jahr sind Bundestagswahlen und mit den ersten deutlichen Positionierungen gegen die Koalitionspartner haben vor allem SPD und CDU den Wahlkampf eröffnet. Unterschiedliche Standpunkte zur Gestaltung des Steuersystems werden in der nächsten Zeit mit Sicherheit wieder formuliert. Dagegen dürfte Einigkeit darüber herrschen, dass es von großer Wichtigkeit ist, Steuerhinterziehung zu bekämpfen und Geldwäsche offen zu legen. Hierfür muss vor allem die Transparenz erhöht und die internationale Zusammenarbeit verbessert werden (siehe WirtschaftsWoche Nr. 15/2016).

Wirtschaftliche Transparenz ist ein globales Anliegen, denn auf diese Weise können mehr Menschen in das Finanzsystem integriert werden, während gleichzeitig kriminelle Akteure identifiziert werden können. Es ist an der Zeit, dass Finanzinstitute ihre Kundenprüfung verbessern, um herauszufinden, wer tatsächlich die wirtschaftlich Berechtigten von Unternehmen sind. Es ist notwendig, die Personen zu kennen, denen die Gewinne von Unternehmen und auch Briefkastenfirmen zustehen. Auf diese Weise können Kriminelle identifiziert werden.

Viele Organisationen haben weiterhin Probleme damit, die EU Geldwäscherichtlinie umzusetzen, mit der die Regulierung der Finanzdienstleistungsindustrie weiter erhöht wird.

Unabhängig vom Grad der Regulierung wächst der Druck auf Finanzinstitute ihr Geschäftspartner-Screening zu verbessern: "Banken werden aus eigenem Interesse stärker darauf achten, die Eigentümer hinter solchen Organisationen zu überprüfen", so wird Chrisol Correia, Director für Globale Anti-Geldwäsche bei LexisNexis(R) Risk Solutions, im Artikel der WirtschaftsWoche zitiert. Denn das Risiko ist hoch - für Geschäft und Reputation.

Über LexisNexis(R) Risk SolutionsLexisNexis Risk Solutions ist ein führender internationaler Anbieter von grundlegenden Informations- und Technologielösungen, mit denen Kunden aus verschiedenen Branchen und öffentlichen Einrichtungen Risiken prognostizieren. Mit einer Kombination aus modernster Technologie, einzigartigen Daten und hochentwickelten Analysefunktionen bietet LexisNexis Risk Solutions Produkte und Services, die sich an den wachsenden Kundenbedürfnissen im Bereich Risiko orientieren. Gleichzeitig werden höchste Standards bei Sicherheit und Datenschutz gewährleistet. LexisNexis Risk Solutions ist ein Unternehmen der RELX Group, einem weltweit führenden Anbieter von Informationslösungen für Geschäftskunden aller Branchen.

 

Medienkontakt
cometis AG
Dr. Karen Bogdanski
Tel.: +49 611 - 20 585 5-64
Email: bogdanski@cometis.de


LexisNexis(R) Risk Solutions
Jean Creech Avent
Director, Business Services, Media and Analyst Relations
Tel.: +770-862-7978 oder +770-807-4816
Email: jean.creech@lexisnexis.com



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: LexisNexis Risk Solutions
Schlagwort(e): Finanzen
06.07.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

478513  06.07.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Vonovia: Helene von Roeder in den Vorstand berufen
23.01.2018 - MeVis erwartet Umsatz- und Ergebnisrückgang
23.01.2018 - SMA Solar zieht neuen US-Partner an Land
23.01.2018 - Alno: Aus für die Anleihe naht
23.01.2018 - Steinhoff-Bonds: Zwei wichtige Termine!
23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie
23.01.2018 - Gea Group: Erwartungen werden verfehlt
23.01.2018 - Volkswagen: 220 Euro als Ziel
23.01.2018 - Schaeffler: 2019 rückt in den Fokus
23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR