Rödl & Partner-Studie - Boom bei Beteiligungskäufen im Mittelstand / Private Equity-Häuser erwarten auch 2016 starke Zuwächse

Nachricht vom 04.07.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 04.07.2016 / 10:48

Pressemitteilung

STUDIE: BOOM BEI BETEILIGUNGSKÄUFEN IM MITTELSTAND / PRIVATE EQUITY-HÄUSER ERWARTEN AUCH 2016 STARKE ZUWÄCHSE

- Scharfer Wettbewerb mit internationalen Investoren um attraktive Targets

- Beteiligungsgesellschaften bringen neben Kapital zunehmend Branchenexpertise ein

Eschborn/München, 04.07.2016: Die Beteiligungsbranche plant umfassende Investitionen in mittelständische Unternehmen in Deutschland. Während sich die Marktentwicklung bei großen Deals eingetrübt hat, sind die PE-Häuser optimistisch, auch im laufenden Jahr 2016 bei Mid-Cap-Deals mit einem Volumen von etwa 20 Millionen Euro auf hohem Niveau zuzulegen. Dabei hält der Trend zur Buy- and Build-Strategie an: Neben Eigenkapital bringen die PE-Gesellschaften Branchenexpertise und unternehmerisches Know-how ein, um ihre Beteiligungen zum Erfolg zu führen. Das ergibt die bereits zum 10. Mal durchgeführte Studie zur deutschen Beteiligungsbranche von Rödl & Partner. Im Branchenfokus liegen Unternehmen aus den Bereichen Automotive sowie Maschinen- und Anlagenbau vor der IT- und Gesundheitsbranche.

"Der Private Equity-Markt boomt. Einziges Handicap für die Investoren ist die niedrige Zahl verkaufswilliger Unternehmen", erklärt Partner Jochen Reis von Rödl & Partner Eschborn, der die Studie durchgeführt hat. "Deutsche Mittelständler sind weltweit begehrt. Wer sein Unternehmen verkaufen will, ist in der komfortablen Lage, sich den Käufer auszusuchen. Dabei fällt die Wahl vor allem auf PE-Häuser, die eine klare Perspektive aufzeigen, das Unternehmen fortzuführen und in künftiges Wachstum zu investieren."

Entscheidend für die Verkaufsentscheidung an eine Beteiligungsgesellschaft ist immer häufiger deren unternehmerisches Engagement. "Der eindeutige Trend geht zur Buy- and Build-Strategie. Mit ihr können PE-Häuser auch bei hohen Kaufpreisen noch eine gute Rendite erzielen", betont Björn Stübiger, Leiter des Bereichs Corporate Finance und M&A bei Rödl & Partner. "Das gilt besonders beim Verkauf zur Lösung der Nachfolge. Die Unternehmer suchen Käufer ihres Lebenswerks gezielt danach aus, ob sie neben Kapital auch Branchenexpertise und operative Erfahrung einbringen."

Gebremst wird die Entwicklung des PE-Marktes durch die Preisspirale und die niedrigen Zinsen. "Viele Beteiligungskäufe scheitern auch im Mittelstand an den zu hohen Kaufpreisvorstellungen. Die Unternehmen haben keinen Druck zu verkaufen. Denn eine Unternehmensbeteiligung erzielt aktuell eine weitaus höhere Rendite als die Anlage des Verkaufserlöses", so Stübiger. "Es erweist sich auch nicht als hilfreich, dass so viel Kapital bereit steht. Das hat die Begehrlichkeiten auf Verkäuferseite wachsen lassen."

Wichtiger Treiber bei der Aufnahme von Beteiligungskapital ist die internationale Expansion deutscher Unternehmen. Hier haben global aufgestellte PE-Häuser die Nase vorn. "Kapitalgeber aus dem anglo-amerikanischen Raum erleichtern mit ihrem Netzwerk den Einstieg in ausländische Märkte", betont Reis. "Zwar ist die Konkurrenz durch strategische Investoren, insbesondere aus Asien, sehr stark. Aber die USA sind außerhalb der Europäischen Union nach wie vor der wichtigste Markt für deutsche Unternehmen. Zur Finanzierung der Expansion in den Vereinigten Staaten sind amerikanische PE-Investoren die erste Wahl."

Themenspecial "Private Equity"

Details und Analysen zur Aufnahme von Beteiligungskapital finden Sie im aktuellen Themenspecial "Private Equity - Beteiligungskapital für den Mittelstand" von Rödl & Partner: www.roedl.de/themen/private-equity/.

Aus den Artikeln kann gerne zitiert werden. Jederzeit stehen Ihnen die Experten für vertiefende Gespräche zur Verfügung. Die aktuellen Themenspecials werden zweiwöchentlich als kostenfreies Unternehmerbriefing (www.roedl.de/unternehmerbriefing) per E-Mail verschickt.

Ansprechpartner:

Jochen Reis, Diplom-Kaufmann, Partner
Tel.: +49 (61 96) 7 61 14-775, E-Mail: jochen.reis@roedl.de

Björn Stübiger, Partner, Leiter Corporate Finance und M&A
Tel.: +49 (89) 92 87 80-5 15, E-Mail: bjoern.stuebiger@roedl.com

Fotos der Ansprechpartner und Grafiken zur Studie erhalten Sie in der Pressestelle.

Rödl & Partner - Unternehmer beraten Unternehmer

Rödl & Partner ist als integrierte Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an 106 eigenen Standorten in 49 Ländern vertreten. Unseren dynamischen Erfolg in den Geschäftsfeldern Rechtsberatung, Steuerberatung, Steuerdeklaration und Business Process Outsourcing, Unternehmens- und IT-Beratung sowie Wirtschaftsprüfung verdanken wir 4.200 unternehmerisch denkenden Partnern und Mitarbeitern.

Mehr Informationen zu Rödl & Partner finden Sie im Internet unter www.roedl.de.

 



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Rödl & Partner GbR
Schlagwort(e): Finanzen
04.07.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

477283  04.07.2016 




4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR