msg life ag: Helvetia Österreich implementiert msg.Life Factory als neue Zielplattform für die Sparte Leben

Nachricht vom 28.06.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 28.06.2016 / 09:41

Helvetia Österreich implementiert msg.Life Factory als neue Zielplattform für die Sparte Leben

Einführungsprojekt von msg sieht auch umfangreiche Vertragsmigrationen vor

(Leinfelden-Echterdingen, den 28. Juni 2016) - Helvetia Österreich implementiert das Bestandsverwaltungssystem msg.Life Factory (LF) von msg life, einem Unternehmen der msg-Gruppe, als neue Zielplattform für die Sparte Leben. Bei der Implementierung arbeiten msg systems, Kern der msg-Gruppe, und msg life eng zusammen. Das Einführungsprojekt wurde bereits gestartet und soll inklusive der geplanten Migrationen rund dreieinhalb Jahre laufen. Die LF beinhaltet auch die beiden JEE-basierten msg life-Standardsoftwarekomponenten für die Produkt- und Vertragsverwaltung, msg.LF Product und msg.LF Contract.

Als langjähriger Bestandskunde von msg hat Helvetia Österreich bereits seit langem die spartenübergreifende AFIS-Suite aus der msg-Gruppe erfolgreich im Einsatz. Im Rahmen des gemeinsamen Einführungsprojekts wird - parallel zur Einführung der LF - zunächst ein von der Helvetia übernommener Altbestand in die neue LF transferiert; anschließend erfolgt die Migration des bislang mit AFIS verwalteten Lebengeschäfts der Helvetia. Nach dem erfolgreichen Abschluss bildet die Helvetia das Bestands- und das Neugeschäft in der Sparte Leben ausschließlich mit der LF ab - unter Berücksichtigung der steuerlichen und rechtlichen Besonderheiten in Österreich. Die AFIS-Suite wird dagegen auch weiterhin für den Nicht-Lebenbereich der Helvetia genutzt und die Randsysteme, wie zum Beispiel In-/ Exkasso und Kundenverwaltung, bereitstellen.

"Die msg-Gruppe unterstützt uns bereits seit vielen Jahren. Als wir nun auf der Suche nach einer neuen Lösung für unsere Sparte Leben waren, war sie daher ein naheliegender Partner", erklärt Otmar Bodner, CEO bei Helvetia. "Wir sind überzeugt, uns mit der msg.Life Factory für ein Produkt entschieden zu haben, das zu unserem weiteren Erfolg beiträgt", so Bodner weiter.

"Wir freuen uns darüber, dass sich Helvetia Österreich dafür entschieden hat, die msg.Life Factory einzuführen und damit ein weiteres Produkt aus der msg-Gruppe einzusetzen", sagt Axel Helmert, Geschäftsführer bei msg life. "Die msg.Life Factory ist ein bewährtes Produkt und deckt alle Geschäftsprozesse im betrieblichen wie im Privatkundenbereich ab."

"Mit der Implementierung der msg.Life Factory und den damit zusammenhängenden Migrationen bei Helvetia haben wir ein spannendes Projekt vor uns", erläutert Jens Stäcker, Mitglied im Vorstand bei msg systems. "Die Zusammenarbeit von msg life und msg systems in diesem Projekt untermauert, wie sich die Unternehmen der msg-Gruppe ergänzen und so zum Erfolg der Kunden beitragen."

Über msg life

Als Teil der unabhängigen, international agierenden msg-Unternehmensgruppe gehören die msg life ag und ihre Tochterunternehmen zu den führenden Software- und Beratungsunternehmen für die europäische Versicherungsbranche mit den Schwerpunkten Lebensversicherungen und Altersvorsorgeeinrichtungen. Das Leistungsspektrum reicht von Standardsoftware über Consulting-Dienstleistungen bis hin zur Übernahme des IT-Betriebs (Cloud-Lösungen).

Die msg life Gruppe mit Hauptsitz in Leinfelden-Echterdingen und Standorten in München, Aachen, Düsseldorf, Hamburg und Köln sowie Tochtergesellschaften in den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Polen, Portugal und den USA beschäftigt rund 850 Mitarbeiter.

Über msg

msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 5.500 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Financial Services, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications & Media, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 30 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt.

msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.

Über Helvetia Österreich

Helvetia betreibt in Österreich alle Sparten des Lebens- und des Schaden-Unfallgeschäftes. Das Unternehmen betreut mit rund 850 Mitarbeitenden etwa 500.000 Kundinnen und Kunden. Im Geschäftsjahr 2014 betrugen die Prämieneinnahmen von Helvetia in Österreich (Leben, Nicht-Leben, Transportversicherung und durch den Kauf der Basler Versicherung) EUR 310,4 Mio. Durch die Konzentration auf die Individualität ihrer Kunden und die darauf abgestimmte Beratung übernimmt das Unternehmen hier eine Vorreiterrolle in Österreich. Corporate Responsibility: Helvetia kommt ihrer gesellschaftlichen Verantwortung im Bildungsbereich u.a. durch eine hochwertige Lehrlingsausbildung sowie durch Unterstützung der auf individuelle Schülerförderung ausgerichteten Sir Karl Popper Schule nach. Im Bereich Umweltschutz engagiert sich Helvetia in Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesforsten für den Schutzwald. Helvetia leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Prävention von Elementarschäden.

www.helvetia.at

Kontakt

msg life ag
Unternehmenskommunikation
Frank Fahrner
Humboldtstraße 35
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel. +49 711 94958-0
E-Mail: presse@msg-life.com
Internet: www.msg-life.com



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: msg life ag
Schlagwort(e): Informationstechnologie
28.06.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
msg life ag



Humboldtstraße 35



70771 Leinfelden-Echterdingen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)711 94958-0


Fax:
+49 (0)711 94958-49


E-Mail:
investor.relations@msg-life.com


Internet:
www.msg-life.com


ISIN:
DE0005130108


WKN:
513010


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP-Media

474945  28.06.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR