DGAP-News: Brexit: flatex-IT wickelt unter Volllast Rekordzahl von 80.000 Trades ab

Nachricht vom 27.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FinTech Group AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Brexit: flatex-IT wickelt unter Volllast Rekordzahl von 80.000 Trades ab
27.06.2016 / 06:19


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Brexit: flatex-IT wickelt unter Volllast Rekordzahl von 80.000 Trades ab

Online-Brokerage-Tochter flatex wickelte Freitag dreimal so viele Trades wie sonst ab
Gesenkte Hebel-Limits bleiben zunächst bis Montagabend bestehen
flatex-Zertifikat zum EU-Referendum zählte zu den am stärksten gehandelten Werten
#BREFUGEES Welcome: FinTech Group erwartet Neugeschäft durch aus London abwandernde Finanzinstitute
Frankfurt am Main - Der überraschende Ausgang des Brexit-Referendums führte am Freitag neben starken Kurschwankungen auch zu Rekordhandelsumsätzen. Der Online-Broker flatex, ein Unternehmen der FinTech Group AG (WKN 524 960, ISIN: DE0005249601, Kürzel: FLA.GR), wickelte an diesem Tag auf perfekt performanten IT-Systemen insgesamt rund 80.000 Trades ab - dreimal mehr als an einem normalen Handelstag. Ein Rekord in der zehnjährigen Firmengeschichte von flatex.

flatex hatte weitreichende Vorkehrungen zur Brexit-Entscheidung getroffen, die auch mindestens bis Montagabend weiter gelten: Dazu gehört, dass der maximal wählbare Hebel auf die meisten CFD-Produkte (Differenzkontrakte) von 100 auf 20 gesenkt wurde. Kunden sollen damit vor einer Nachschusspflicht bewahrt werden. Zudem beobachten Marktexperten die Lage weiter sehr genau und der Kundenservice wurde verstärkt, um eventuell Anfragen der 160.000 Kunden in Deutschland und Österreich möglichst umgehend klären zu können.

An der Börse Stuttgart war am Freitag das Themenzertifikat "EU REFERENDUM" das zweitmeist gehandelte Underlying nach dem DAX bei Knock-Out-Produkten. Das Zertifikat ist von Morgan Stanely emittiert worden, wird unter der Marke flatex vertrieben und ist somit eines der ersten Produkte unter der im Februar bekannt gegebenen strategischen Partnerschaft zwischen Morgan Stanley und der FinTech Group AG. Das Underlying des Zertifikates ist ein Index aus 15 deutschen Unternehmen.

Für ihr B2B-Geschäft, das insbesondere Outsourcing- und Technology Services für Banken und Finanzdienstleister umfasst, erwartet die FinTech Group AG erhebliche Nachfrage von bislang in London ansässigen Finanzinstituten, die nach Deutschland ziehen dürften.

"Grundsätzlich bedauern wir die Entscheidung des britischen Volkes, die EU zu verlassen. Für Deutschland und gerade für den Finanzplatz Frankfurt bringt das aber auch Vorteile: Viele Londoner Finanzinstitute werden sich neu aufstellen müssen. In Kontinentaleuropa werden so neue Jobs geschaffen, wovon auch Frankfurt profitieren wird. Die FinTech Group AG erwartet dadurch eine steigende Nachfrage nach ihrer IT-Infrastruktur und Finanztechnologie", kommentierte Frank Niehage, CEO der FinTech Group AG.

Über die FinTech Group AG

Die FinTech Group AG ist einer der führenden europäischen Anbieter innovativer Technologien im Finanzsektor. Insgesamt erreichen unsere Leistungen 200.000 Privatkunden und wir sind im B2B-Bereich wichtiger Technologie-Partner deutscher und international tätiger Banken und Finanzinstitute.

Im B2C-Geschäfstbereich zählt unsere hundertprozentige Tochter flatex GmbH seit Jahren zu den Markt- und Innovationsführern im deutschen Online-Brokerage-Markt. Rund 160.000 Privatkunden im In- und Ausland haben sich bereits für das klare und transparente Preis-Leistungs-Modell von flatex entschieden.

Unsere Mehrheitsbeteiligung XCOM AG, die zusammen mit der biw Bank den B2B Geschäftsbereich bildet, ist seit 1988 als Software- und Systemhaus am Markt und zählt damit zu den deutschen Pionieren im Finanztechnologiebereich. Die XCOM AG ist heute einer der erfolgreichsten Software- und Technologieanbieter im Finanzbereich.

Die ebenfalls zur Gruppe gehörende biw Bank für Investments und Wertpapiere AG übernimmt mit ihrer Vollbanklizenz die Bankdienstleistungen der FinTech Group AG. Die biw AG betreut zudem Privatkunden im Hintergrund als Outsourcing-Partner anderer namhafter Banken (sog. "White-Label-Banking") und zählt heute zu den modernsten Online-Banken in Deutschland.

Vom innovativen Profil der FinTech Group AG profitiert auch die aufstrebende deutsche Startup-Szene
im Finanzbereich, für die wir ein wichtiger Partner sind.

 

Disclaimer

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie ,erwarten', ,wollen', ,antizipieren', ,beabsichtigen', ,planen', ,glauben', ,anstreben', ,einschätzen', ,werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der FinTech Group AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die FinTech Group AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Kontakt:
Roman Keßler
Konzernsprecher
FinTech Group AG
Rotfeder-Ring 5
D-60327 Frankfurt/Main
+49 (0) 69 450001 041
Roman.kessler@fintechgroup.com









27.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
FinTech Group AG



Rotfeder-Ring 5



60327 Frankfurt am Main



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 69 450001 041


E-Mail:
roman.kessler@fintechgroup.com, ir@fintechgroup.com


Internet:
www.fintechgroup.com


ISIN:
DE0005249601, DE0005249601


WKN:
524960


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

474425  27.06.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.01.2018 - Steinhoff Aktie: Ein paar sehr interessante Details!
20.01.2018 - Biotest: Creat Group bekommt grünes Licht für Übernahme - Verkauf des US-Geschäfts
20.01.2018 - SinnerSchrader: Abfindungsangebot von Accenture läuft
19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR