DGAP-Adhoc: SYGNIS AG gibt Bezugspreis für neue Aktien im Rahmen einer Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Akquisition der Expedeon Holdings Ltd. bekannt

Nachricht vom 24.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: SYGNIS AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

SYGNIS AG gibt Bezugspreis für neue Aktien im Rahmen einer Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Akquisition der Expedeon Holdings Ltd. bekannt
24.06.2016 / 21:30

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad-hoc-Mitteilung gemäß § 15
NICHT ZUR VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG IN DIE USA,
KANADA, JAPAN UND AUSTRALIEN BESTIMMT

SYGNIS AG gibt Bezugspreis für neue Aktien im Rahmen einer Kapitalerhöhung
zur Finanzierung der Akquisition der Expedeon Holdings Ltd. bekannt

- Bezugspreis auf EUR 1,10 festgelegt
- Der Beginn der Bezugsfrist wird vorbehaltlich der Billigung des
Prospektes am 29. Juni 2016 erwartet

Madrid, Spanien und Heidelberg, Deutschland 24. Juni 2016 - Die SYGNIS AG
(Frankfurt: LIO1; ISIN: DE000A1RFM03; Prime Standard) hat heute mit
Zustimmung des Aufsichtsrats den Bezugspreis für die angekündigte
Barkapitalerhöhung zur Finanzierung der Akquisition der Expedeon Holdings
Ltd. auf EUR 1,10 pro neuer Aktie festgelegt.
Wie in der Ad-hoc-Mitteilung des Unternehmens vom 9. Mai 2016 angekündigt,
wird SYGNIS zur Finanzierung der Akquisition der Expedeon Holdings Ltd. das
Grundkapital der Gesellschaft um bis zu EUR 20.538.089,00 von
EUR 16.803.891,00 auf bis zu EUR 37.341.980,00 durch die Ausgabe von bis zu
20.538.089 neuen Aktien mit Bezugsberechtigung der bestehenden Aktionäre
erhöhen. Alle neuen Aktien, die nicht von SYGNIS- oder Expedeon-Aktionären
gezeichnet werden, sollen im Rahmen einer Privatplatzierung qualifizierten
Investoren zum Preis von EUR 1,10 je neuer Aktie angeboten werden. Der
erwartete Erlös aus der Kapitalerhöhung wird für transaktionbezogene
Aufwendungen, einschließlich eines Barausgleichs in Höhe von EUR 1,7 Mio.
an Expedeon-Aktionäre, einmalige Integrationskosten sowie zur Finanzierung
des Working Capital genutzt. Die Bezugsfrist für die Kapitalerhöhung
beginnt vorbehaltlich der Billigung des Prospektes durch die Bundesanstalt
für Finanzdienstleistungsaufsicht am 29. Juni 2016.
Das Bezugsangebot und der Wertpapierprospekt werden nach dessen Billigung
auf der Website der SYGNIS AG unter www.sygnis.com/investoren
veröffentlicht.

*** Ende der Ad-hoc-Mitteilung ***

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:



SYGNIS AG
MC Services AG
Pilar de la Huerta
Raimund Gabriel
CEO/CFO
Managing Partner
Tel.: +34 91 192 36 50
Tel.: +49 89 210228 30
Email: pdelahuerta@sygnis.com
Email: raimund.gabriel@mc-services.eu
Über SYGNIS AG: www.sygnis.com
SYGNIS, mit Sitz in Deutschland und Spanien, ist spezialisiert auf die
Entwicklung und Vermarktung innovativer Produkte für die DNA-Amplifikation
und Sequenzierung. Auf der Grundlage ihrer proprietären Technologien hat
SYGNIS ein kommerzielles Produktportfolio entwickelt, das die zentralen
Herausforderungen in den schnell wachsenden Bereichen der Molekularbiologie
und des Next Generation Sequencing adressiert. Die Hauptprodukte des
Unternehmens sind zum einen die für die Amplifikation und Sequenzierung
kompletter Genome entwickelte TruePrime(TM) Produktlinie und SensiPhi(R),
welches an einen industrieführenden Partner auslizenziert wurde. Des
Weiteren schließt das Produktportfolio die SunScript(TM) Reverse
Transkriptase-Produktfamilie zur Übersetzung genetischer Information von
RNA in DNA ein. SYGNIS AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse
(Ticker: LIO1; ISIN: DE000A1RFM03) gelistet.
###Dieses Dokument sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder
in der Bundesrepublik Deutschland noch in einem anderen Land ein Angebot
zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der SYGNIS AG
dar, insbesondere dann nicht, wenn ein solches Angebot oder eine solche
Aufforderung verboten oder nicht genehmigt ist, und ersetzt nicht den
Wertpapierprospekt. Potentielle Investoren in Wertpapieren der SYGNIS AG
werden aufgefordert, sich über derartige Beschränkungen zu informieren und
diese einzuhalten.
Eine Investitionsentscheidung betreffend die? Wertpapiere der SYGNIS AG
muss
ausschließlich auf der Basis des Wertpapierprospektes betreffend das
öffentliche Angebot von Wertpapieren der SYGNIS AG in der Bundesrepublik
Deutschland, erfolgen, der vorbehaltlich der Billigung durch die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unter
www.sygnis.com, Sektion Investoren veröffentlicht werden wird.
Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen dürfen nicht außerhalb der
Bundesrepublik Deutschland verbreitet werden, insbesondere nicht in den
Vereinigten Staaten, an U.S.-Personen (wie in Regulation S unter dem United
States Securities Act von 1933 definiert) oder an Publikationen mit einer
allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten, soweit eine solche
Verbreitung außerhalb der Bundesrepublik Deutschland nicht durch zwingende
Vorschriften des jeweils geltenden Rechts vorgeschrieben ist. Jede
Verletzung dieser Beschränkungen kann einen Verstoß gegen
wertpapierrechtliche Vorschriften bestimmter Länder, insbesondere der
Vereinigten Staaten, darstellen. Wertpapiere der SYGNIS AG werden außerhalb
der Bundesrepublik Deutschland nicht öffentlich zum Kauf angeboten.
Bestimmte in dieser ad-hoc-Mitteilung enthaltene Aussagen, bei denen es
sich weder um ausgewiesene finanzielle Ergebnisse noch um andere
historische Daten handelt, sind vorausblickender Natur. Es geht dabei
insbesondere um Prognosen künftiger Ereignisse, Trends, Pläne oder Ziele.
Solche Aussagen sind nicht als absolut gesichert zu betrachten, da sie
naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen
und durch andere Faktoren beeinflusst werden können, in deren Folge die
tatsächlichen Ergebnisse und die Pläne und Ziele der SYGNIS wesentlich von
den getroffenen oder implizierten prognostischen Aussagen abweichen können.
SYGNIS verpflichtet sich nicht, diese Aussagen öffentlich zu aktualisieren
oder zu revidieren, weder im Lichte neuer Informationen, künftiger
Ereignisse noch aus anderen Gründen. ###










24.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SYGNIS AG



Waldhofer Str. 104



69123 Heidelberg



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 6221 3540 125


Fax:
+49 (0) 6221 3540 127


E-Mail:
investors@sygnis.com


Internet:
www.sygnis.com


ISIN:
DE000A1RFM03


WKN:
A1RFM0


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

474361  24.06.2016 




Heute ab 18 Uhr: LIVE im Stream: „Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat” - Mårten Blix, Research Institute of Industrial Economics

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - Euroboden: Anleihe bereits platziert
23.10.2017 - Neue ZWL bietet Anleihe-Gläubigern einen Umtausch an
23.10.2017 - CEWE meldet Übernahme
23.10.2017 - Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat - 4investors Livestream - heute 18 Uhr!
23.10.2017 - Sanha: Versammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig
23.10.2017 - Capital Stage kauft Windpark von Energiekontor
23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR