DGAP-News: German Startups Group erwartet positive Auswirkungen des Brexit für die deutsche Tech Startups Szene

Nachricht vom 24.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: German Startups Group Berlin GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Sonstiges/Studienergebnisse

German Startups Group erwartet positive Auswirkungen des Brexit für die deutsche Tech Startups Szene
24.06.2016 / 10:12


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
+++ Pressemitteilung +++
zur sofortigen Veröffentlichung
German Startups Group erwartet positive Auswirkungen des Brexit für die deutsche Tech Startups Szene
Berlin, 24. Juni 2016 - Die German Startups Group, zweitaktivster Venture-Capital-Investor in Deutschland im Zeitraum seit 2012 (CB Insights, 2015), erwartet positive Auswirkungen des Brexit auf Deutschland als Standort für Tech Startups und damit auf deren Wettbewerbssituation und ihre Bewertungen. Christoph Gerlinger, CEO der German Startups Group: "Der Brexit ist eine gute Nachricht für die deutsche Startup-Szene. Erst in 2015 ist Berlin in Anzahl und Gesamtvolumen der Finanzierungstransaktionen von Startups an dem zuvor in Europa dominanten Standort London vorbeigezogen. Nun wird sich diese Entwicklung beschleunigen und sich der Abstand von Berlin vs. London zügig vergrößern. Wir rechnen sowohl mit der deutlichen Verringerung der Neuansiedlung von Startups in London zu Gunsten von Berlin als auch mit dem Zuzug erfolgreicher Londoner Startups. Das dürfte in besonderer Ausprägung für den besonders dynamischen Sektor der FinTechs zutreffen." Nach einer heute morgen durchgeführten Befragung der Portfoliounternehmen der German Startups Group zeichnet sich klar ab, dass sie damit rechnen, dass der Brexit sich auch unmittelbar nicht negativ auf ihr Geschäft, ihre Finanzierungssituation und ihre Bewertungen auswirken wird". Eine der Fokusbeteiligungen der German Startups Group, Auctionata, das nach eigenen Angaben weltweit größte Online-Auktionshaus für Kunst und Luxusobjekte, rechnet sogar mit deutlich positiven Auswirkungen. Die Fokusbeteiligung MisterSpex rechnet unter dem Strich mit sich gegenseitig aufhebenden positiven und negativen Effekten. Das dürfte auf alle größeren deutschen Startups zutreffen, für die England einen Teilabsatzmarkt und zugleich den Standort von Wettbewerbern darstellt.
Pressekontakt German Startups Group
Marcel Doeppes
Tel: +49 162 4825697
Mail: presse@german-startups.com
German Startups Group - Wir lieben Startups!
Die German Startups Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Berlin und mit Fokus auf junge, schnell wachsende Unternehmen, sog. Startups. Sie erwirbt Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen, insb. durch Bereitstellung von Venture Capital. Die Portfoliounternehmen der German Startups Group können zudem unter anderem bei Strategieentwicklung, im Hinblick auf Finanzierungsrunden, Restrukturierungsnotwendigkeiten, M&A-Transaktionen oder dem Unternehmensverkauf einschließlich eines möglichen Börsengangs von der Expertise, der Erfahrung und dem Netzwerk des Teams der German Startups Group profitieren. Nach eigener Einschätzung stellt die German Startups Group den Startups im Rahmen des Anteilserwerbs damit sog. "Smart Money" zur Verfügung. Ihr Fokus liegt auf Unternehmen, deren Produkte oder Geschäftsmodelle eine disruptive Innovation aufweisen, eine hohe Skalierbarkeit erwarten lassen und bei denen sie Vertrauen in die unternehmerischen Fähigkeiten der Gründer hat, zu denen sie nach eigener Einschätzung aufgrund ihrer engen Beziehungen zu relevanten Akteuren der Startup-Szene frühen Zugang erhält. Der geografische Fokus liegt auf dem deutschsprachigen Raum. Seit der Aufnahme der Geschäftstätigkeit im Jahr 2012 hat die German Startups Group ein ihrer Ansicht nach diversifiziertes Portfolio von Anteilen an jungen Unternehmen aufgebaut und sich zum zweitaktivsten Venture-Capital-Investor seit 2012 in Deutschland entwickelt (CB Insights, Germany Venture Capital Overview). Von den 44 Minderheitsbeteiligungen an operativ tätigen Unternehmen sind 25 für die Gesellschaft wesentlich und machen zusammen 89% des Werts aller 44aktiven Minderheitsbeteiligungen aus. Die zehn Fokusbeteiligungen verkörpern 58% des Werts aller aktiven Minderheitsbeteiligungen. Nach Ansicht der Gesellschaft spiegelt das Beteiligungsportfolio einen Querschnitt von vielversprechenden deutschen Startups verschiedener Reifegrade ("Seed", "Early" und "Growth Stage" nach Definition der Gesellschaft) wider und enthält manche der erfolgreichsten und bekanntesten deutschen Startups.
Mehr Informationen unter http://www.german-startups.com.










24.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

474123  24.06.2016 




4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR