Robert Walters Switzerland AG: Fachkräftemangel in der Schweiz - 45 % der Unternehmen bilden Mitarbeiter weiter, um den Fachkräftemangel zu managen

Nachricht vom 23.06.2016 (www.4investors.de) -





EQS Group-Media / 23.06.2016 / 10:05

Zürich. In einer Studie hat die Personalberatung Robert Walters Switzerland AG 150 Unternehmen in der Schweiz zum Thema "Talent-Management in Zeiten des Fachkräftemangels" befragt. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Konzerne in hohem Masse vom Mangel an qualifizierten Kandidaten für vakante oder neu geschaffene Stellen betroffen sind. 68 Prozent aller befragten Arbeitgeber sehen sich in ihrer Personalbeschaffung vom Fachkräftemangel beeinflusst, 50 Prozent beklagen das Defizit an regional verfügbaren Kandidaten. In der Schweiz aktuell am meisten gesucht werden Professionals aus den Bereichen Banking & Financial Services (42 %), Accounting & Finance (34 %) und Compliance/Risk/Legal (27 %).

Neue Wege im Umgang mit dem Fachkräftemangel

Viele Unternehmen haben erkannt, dass die früher üblichen Wege zur Beschaffung von Personal nicht mehr ausreichen. Nick Dunnett, Geschäftsführer von Robert Walters Deutschland und Schweiz, dazu: "Unternehmen müssen neue Wege beschreiten und nach Lösungen suchen, um einerseits Kandidaten auf das Unternehmen aufmerksam zu machen und andererseits bereits bestehende Fachkräfte im Unternehmen zu halten. Die Kandidatensuche über Social-Media-Kanäle ist solch ein neuer Weg, den bereits 38 % der Unternehmen nutzen. Viele der Befragten, nämlich 45 %, investieren in die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter und geben damit eine Antwort auf den Fachkräftemangel."

Um sich bei der Personalsuche von Wettbewerbern abzuheben, zählt längst nicht mehr nur das höchste Gehaltsangebot. Professionals von heute erwarten von ihrem Arbeitgeber Flexibilität, sowohl in monetärer Hinsicht als auch hinsichtlich der Arbeitszeiten und Arbeitsplanung. Mindestens ebenso wichtig wie ein gutes Gehaltspaket ist vielen Kandidaten eine ausgewogene Work-Life-Balance. Dazu gehört auch die Möglichkeit, im Homeoffice und autonom arbeiten zu können.

Durch Weiterbildung Kandidaten motivieren und weiterentwickeln

Wer Top-Kandidaten von sich überzeugen will, muss als Unternehmen seine Employer Brand stärken und Mehrwerte bieten: Weiterbildungsmassnahmen, Mentoring- und Feedbackstrukturen, Transferangebote (auch an ausländische Standorte) und Karriereprogramme. Hier ist festzuhalten, dass mittlerweile 40 % der Unternehmen relativ flexibel bei der Einstellung sind und sogar ihre Einstellungskriterien anpassen, um überhaupt die passenden Kandidaten zu erhalten.

Christian Atkinson, Direktor Schweiz, sagt: "Wir stellen in unserer Zusammenarbeit mit den HR-Abteilungen in Unternehmen immer wieder fest, wie wichtig es heutzutage ist, die neuen Ansprachewege über Social-Media-Kanäle und Online-Tools zu nutzen. Diese Recruitingkanäle funktionieren oft effektiver und schneller als die herkömmlichen und werden gerade von der jüngeren Generation bevorzugt in Anspruch genommen. Das müssen Unternehmen noch stärker in ihren Fokus nehmen."

Ausführliche Details zu den richtigen Strategien zur Mitarbeitergewinnung, dem Umgang mit Angeboten des Wettbewerbs und Handlungsempfehlungen finden sich im Whitepaper "Mitarbeitergewinnung in Zeiten des Fachkräftemangels", das Robert Walters hier zum Download zur Verfügung stellt.

Robert Walters ist als eine der führenden internationalen Personalberatungen spezialisiert auf die Platzierung von Fach- und Führungskräften in Festanstellung sowie auf Interimbasis auf allen Managementebenen. In der Schweiz rekrutieren wir für die Bereiche Accounting & Finance, Banking & Financial Services und Sales & Marketing. Robert Walters wurde im Jahr 1985 gegründet und ist heute international in 25 Ländern vertreten.

- Ende -

Pressekontakt:
Atena Rabou - Marketing & PR
Tel.: +49 211 30180 008
E-Mail: atena.rabou@robertwalters.com



Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/robertwaltersch/473581.htmlBildunterschrift: Robert Walters Schweiz: Fachkräftemangel in der Schweiz
Emittent/Herausgeber: Robert Walters Switzerland AG
Schlagwort(e): Unternehmen
23.06.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch Tensid EQS AG. www.eqs.com Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.

473581  23.06.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.10.2017 - Aixtron: Übernahme so gut wie perfekt
23.10.2017 - Euroboden: Anleihe bereits platziert
23.10.2017 - Neue ZWL bietet Anleihe-Gläubigern einen Umtausch an
23.10.2017 - CEWE meldet Übernahme
23.10.2017 - Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat - 4investors Livestream - heute 18 Uhr!
23.10.2017 - Sanha: Versammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig
23.10.2017 - Capital Stage kauft Windpark von Energiekontor
23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR