DGAP-Adhoc: Ahlers AG: Ahlers mit einem Umsatzplus von 3,5 Prozent im zweiten Quartal 2016 am oberen Rand der Erwartungen. Dadurch im ersten Halbjahr 2015/16 deutliche Ergebniszuwächse. Der Forecast für das Gesamtjahr 2015/16 bleibt im Wesentlichen unverändert.

Nachricht vom 22.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Ahlers AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognose

Ahlers AG: Ahlers mit einem Umsatzplus von 3,5 Prozent im zweiten Quartal 2016 am oberen Rand der Erwartungen. Dadurch im ersten Halbjahr 2015/16 deutliche Ergebniszuwächse. Der Forecast für das Gesamtjahr 2015/16 bleibt im Wesentlichen unverändert.
22.06.2016 / 17:07

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG
Ahlers AG, Herford
ISIN DE0005009708 und ISIN DE0005009732
Ahlers mit einem Umsatzplus von 3,5 Prozent im zweiten Quartal 2016 am
oberen Rand der Erwartungen. Dadurch im ersten Halbjahr 2015/16 deutliche
Ergebniszuwächse. Der Forecast für das Gesamtjahr 2015/16 bleibt im
Wesentlichen unverändert: bei stabilen Umsätzen wird ein spürbar höheres
Ergebnis durch sinkende Aufwendungen erwartet.
Ahlers hat im zweiten Quartal 2016 trotz auslaufender Aktivitäten bei Gin
Tonic und im Private Label Geschäft ein Umsatzplus von 3,5 Prozent erzielt.
Ursprünglich hatte der Vorstand mit stabilen bis leicht rückläufigen
Umsätzen gerechnet. Durch das Plus im zweiten Quartal wurde das Minus der
ersten Drei-Monatsperiode ausgeglichen. Der Umsatz lag im ersten Halbjahr
2015/16 bei 118,3 Mio. EUR, 0,2 Mio. EUR oder 0,2 Prozent mehr als im
ersten Halbjahr 2014/15 (118,1 Mio. EUR).
Durch die höheren Umsätze stiegen auch die Ergebnisse etwas kräftiger als
erwartet: Ahlers erzielte im ersten Halbjahr 2015/16 ein EBIT vor
Sondereffekten von 2,2 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreswert von 0,7 Mio.
EUR (+214 Prozent). Das Ergebnis nach Steuern wuchs im gleichen Zeitraum
von 0,0 Mio. EUR auf 0,8 Mio. EUR. Maßgeblich für die Ergebnissteigerungen
waren Kosteneinsparungen u.a. durch die Aufgabe von Gin Tonic.
Im zweiten Halbjahr 2016 dürften sich der Umsatztrend des ersten Halbjahrs
fortsetzen und etwa stabile Umsätze erzielt werden. Bisher hatte der
Vorstand stabile bis leicht rückläufige Umsätze erwartet. Damit dürfte das
Modeunternehmen im Kerngeschäft mit den verbleibenden Segmenten Premium
Brands (Pierre Cardin, Baldessarini, Otto Kern) und Jeans, Casual &
Workwear um etwa 3 Prozent wachsen und den Wegfall der Auslaufaktivitäten
ausgleichen. Die Ergebnisse im Geschäftsjahr 2015/16 sollten auf allen
Ergebnisebenen spürbar über den Werten des Vorjahres liegen. Für den
Konzern-Jahresüberschuss prognostiziert der Vorstand einen Zuwachs um einen
hohen zweistelligen Prozentsatz gegenüber dem Vorjahreswert von 1,4 Mio.
EUR. Die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr bleibt damit unverändert.
Alle Zahlen sind noch vorläufig. Die endgültigen Zahlen des ersten
Halbjahres 2015/16 veröffentlicht Ahlers am 14. Juli 2016.
Herford, 22. Juni 2016
Der Vorstand
Ahlers AG
Elverdisser Str. 313
32052 Herford










22.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Ahlers AG



Elverdisser Straße 313



32052 Herford



Deutschland


Telefon:
+49 (0)5221 979-0


Fax:
+49 (0)5221 70058


E-Mail:
ahlers-ag@ahlers-ag.com


Internet:
www.ahlers-ag.com


ISIN:
DE0005009708, DE0005009732


WKN:
500970, 500973


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

473537  22.06.2016 




PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Lufthansa: Wechsel im Aufsichtsrat
14.12.2017 - CytoTools erhöht Anteile an Tochtergesellschaften
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Steinhoff: Misstrauen bei Aktionären und Anleihe-Gläubigern - Rücktrittsforderung an Wiese
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie an wichtiger Barriere - neuer Großauftrag
14.12.2017 - Baumot: Erster größerer Auftrag nach „Diesel-Gipfel”
14.12.2017 - PA Power Automation: Neuer Großauftrag
14.12.2017 - EVN will 0,47 Euro Dividende je Aktie zahlen
14.12.2017 - mutares trennt sich von Beteiligung an A+F


Chartanalysen

14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?


Analystenschätzungen

13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick
12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil


Kolumnen

14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR