GBC AG: Kaufempfehlung für SYGNIS bestätigt und Kursziel auf EUR 3,95 erhöht

Nachricht vom 22.06.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 22.06.2016 / 12:22

Pressemitteilung

Kaufempfehlung für SYGNIS bestätigt und Kursziel auf EUR 3,95 erhöht

* Geplante Expedeon-Übernahme schafft Synergien bei der Produktion und großes Umsatzpotenzial in Europa, den USA und Asien
* Horizontale Erweiterung der Produktpalette um den Bereich Proteomik
* Post-Money-Kursziel angehoben

Augsburg, 22. Juni 2016 - Am 16.06.2016 wurde ein GBC Research Update zur SYGNIS AG (Frankfurt: LIO1; ISIN: DE000A1RFM03; Prime Standard) veröffentlicht. In seiner aktuellen Analyse berichtet unser Analyst über die geplante Akquisition der Expedeon Holdings Ltd. durch eine Sachkapitalerhöhung. Gemäß Research Report wird diese Übernahme die Produktpalette um den Bereich der Proteomik erweitern, neben der Genomik der zweite wichtige Teilbereich der Molekularbiologie. Dies wird wichtige Synergieeffekte, vor allem im Bereich Vertrieb, erzeugen, da Expedeon ein etabliertes direktes Vertriebsnetz in den wichtigsten Life-Sciences-Märkten besitzt, vor allem in den USA, dem weltweit größten Life-Sciences-Markt.

Unser Analyst erklärt in seiner Studie, dass durch die Zusammenlegung der Produktion sowie der Verwaltungsstrukturen Synergieeffekte ermöglicht werden, und hat diese in seinen konsolidierten (post-money) Prognosen berücksichtigt. Auf dieser Grundlage wird erwartet, dass beide Gesellschaften gemeinsam stärker wachsen werden als in der jeweiligen Stand-Alone-Betrachtung.

Als Ergebnis erwartet unser Researchteam ein hohes Umsatzwachstum und hält für das neue Gesamtunternehmen den Break-Even im Geschäftsjahr 2018 und den Break-Even auf Quartalsbasis bereits im Jahr 2017 für möglich. Die Expedeon Holdings Ltd. weist bereits seit mehreren Jahren ein positives Ergebnisniveau aus.

Unsere Analysten gehen davon aus, dass die Transaktion zu einer horizontalen Erweiterung der Produktpalette führen wird. Die neue SYGNIS AG wäre folglich in den wachstumsstärksten Märkten der Life-Science-Branche präsent. Beim Kernmarkt NGS (Next Generation Sequencing) wird bis zum Jahr 2021 ein jährliches durchschnittliches Wachstum von 20,8 % prognostiziert. Der Proteomik-Bereich soll bis zum Jahr 2019 jährlich um durchschnittlich 15,4 % zulegen. Gemäß GBC-Analyse ist ein wesentlicher Faktor für diese dynamische Entwicklung der hohe technologische Fortschritt, wodurch sich die enormen Skaleneffekte weiter fortsetzen sollten und gleichzeitig der Eintritt in die volumenstarken Märkte (bspw. Klinikbereich) erfolgen könnte.

Unser Research hat die konsolidierten Umsatz- und Ergebnisprognosen sowie die geplante Kapitalmaßnahme in ihrem adjustierten DCF-Bewertungsmodell berücksichtigt. Der resultierende Zeitwert je Aktie zum Ende des Geschäftsjahres 2016 entspricht als Kursziel EUR 3,95. Unter Berücksichtigung der Synergieeffekte aus dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen haben wir mit Analyse vom 16.6.2016 das bisherige Kursziel (EUR 3,75) angehoben.

Um den vollständigen Research Report zu lesen, folgen Sie bitte diesem Link:

http://www.more-ir.de/d/13959.pdf

Weitere Informationen über SYGNIS und die Transaktion unter www.sygnis.com oder www.sygnis-merger.com

Über GBC: Die GBC AG mit Sitz in Augsburg ist eines der führenden bankenunabhängigen Research- und Investmenthäuser in Deutschland und erfahrener Emissionsexperte für den deutschen Mittelstand. Der Fokus liegt auf SmallCap Unternehmen mit Marktkapitalisierungen bis zu 500 Mio. Euro. In der GBC Gruppe bietet die GBC AG Unternehmensanalysen & Research, Kapitalmarkt- & Finanzierungsberatungen sowie Kapitalmarktkonferenzen. Die 100% Tochtergesellschaft GBC Kapital GmbH ergänzt die Leistungen in der Gruppe um das Corporate Finance.

------
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,5b,6a,7,10,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: GBC AG
Schlagwort(e): Gesundheit
22.06.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

473473  22.06.2016 




PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Alno: Plötzlich ist da ein neuer Bieter - Aktienkurs „explodiert”
14.12.2017 - KPS will Infront übernehmen
14.12.2017 - GoingPublic Media fällt in die roten Zahlen
14.12.2017 - Drillisch verlängert mit Vorstand Driesen
14.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Dieser Tag kann trendentscheidend sein!
14.12.2017 - Lufthansa: Wechsel im Aufsichtsrat
14.12.2017 - CytoTools erhöht Anteile an Tochtergesellschaften
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Steinhoff: Misstrauen bei Aktionären und Anleihe-Gläubigern - Rücktrittsforderung an Wiese
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend


Chartanalysen

14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?


Analystenschätzungen

14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?
14.12.2017 - E.On Aktie: Bärenfalle und neue Kaufempfehlung
14.12.2017 - RWE Aktie: Das sagen Experten zu den letzten innogy-News
14.12.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Großes Kurspotenzial
14.12.2017 - SGL Carbon Aktie leidet unter Commerzbank-Expertenstimme
13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien


Kolumnen

14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR