DGAP-News: Sino-German United schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab - Aufnahme des operativen Geschäfts

Nachricht vom 22.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Sino-German United AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

Sino-German United schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab - Aufnahme des operativen Geschäfts
22.06.2016 / 10:46


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung der Sino-German United AG

Sino-German United schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab
- Umsetzung des Hauptversammlungsbeschlusses vom 15. Januar 2016
- Grundkapital von 0,3 Mio. Euro auf 1,80 Mio. Euro erhöht
- Anschubfinanzierung gesichert
- Bestellung weiterer Vorstandsmitglieder
- Aufnahme des operativen Geschäfts
München, den 21. Juni 2016. Die Sino-German United AG - ein mit dem Im- und Export sowie weiteren Dienstleistungen zwischen China und Deutschland befasstes und im General Standard gelistetes Unternehmen - hat am 09. Juni 2016 die auf der Hauptversammlung am 15. Januar 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen und hat damit eine weitere wichtige Voraussetzung für die zeitnahe Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit des Unternehmens geschaffen.
Vertrauen der Aktionäre belohnt
Die Kapitalmaßnahme diente dazu, die neue Gesellschaft mit ausreichend Kapital auszustatten. In diesem Zusammenhang wurde das Grundkapital der SGU von 304.488 Euro auf 1.800.000 Euro erhöht. Das Bezugsrecht war nicht ausgeschlossen. Der Bezugspreis der vom 29. April bis zum 12. Mai 2016 durchgeführten Kapitalmaßnahme lag bei 1,05 Euro je Aktie. Um das Vertrauen der Aktionäre in die Gesellschaft zu belohnen, wurde trotz des großen Potenzials für die zukünftige Entwicklung der Aktie ein bewusst niedriger Bezugspreis gewählt, der unter dem seinerzeitigen Börsenkurs lag. Damit sollte allen Aktionären auch praktisch die Ausübung ihres Bezugsrechts, das pro gehaltener Aktie zum Bezug von sechs neuen Aktien berechtigte, ermöglicht werden. Ein Bezugsrechtshandel fand nicht statt.
Hauptaktionär will Sino-German United weiter vorantreiben
Der Hauptaktionär der Gesellschaft, die Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH (SGE), hat sich in vollem Umfang an der Kapitalmaßnahme beteiligt und im Anschluss an die Bezugsfrist weitere Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung platziert. Nun hält die Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH (SGE) 79,52 Prozent des Grundkapitals der SGU (vormals 53,80%). Dies zeigt, dass der Hauptaktionär die Gesellschaft weiterhin konsequent nach vorne treiben will. Die Aktien der SGU werden im General Standard der Deutschen Börse AG unter der Wertpapierkennnummer SGU888 notiert.
Erstes Handelsabkommen mit renommierter Brauerei in Deutschland abgeschlossen
"Die erfolgreich vollzogene Kapitalerhöhung versetzt uns finanziell in eine solide Ausgangslage, um unser operatives Geschäft weiter zu forcieren. Im April gab es bereits die erste erfolgreiche Vertragsunterzeichnung eines Handelsabkommens mit einer renommierten deutschen Brauerei. Erste Ankäufe und Weiterverkäufe in die Volksrepublik China wurden bereits erfolgreich getätigt. In diesem Jahr wollen wir vor allem die ersten Profite aus den Geschäften für den Ausgleich unserer entstandenen Kosten verwenden und rechnen noch nicht mit einem Gewinn im Geschäftsjahr 2016. In 2017 und den Folgejahren wollen wir dann auch profitabel sein", sagte die Vorstandsvorsitzende der Sino-German United AG, Frau Peng Pan.
Handelsgeschäfte zwischen Deutschland und China sind im 2. Quartal 2016 bereits angelaufen
Die durch die Kapitalerhöhung erlösten Mittel dienen als Finanzierung für die Tätigkeiten der Gesellschaft. Um das operative Geschäft zu führen, hat der Aufsichtsrat in der Aufsichtsratssitzung am 29. März 2016 einstimmig beschlossen, Philipp Birnstingl zum weiteren Vorstandsmitglied der Gesellschaft zu bestellen. In seiner Funktion als Chief Operating Officer (COO) ist Philipp Birnstingl mit Wirkung zum 29. März 2016 für die Leitung des operativen Geschäftes der Gesellschaft verantwortlich. Die Sino-German United AG hat bereits im zweiten Quartal 2016 erste Geschäfte getätigt und verschiedene Sorten deutsches Premium-Bier eingekauft und an chinesische Bier-Distributoren weiterveräußert. Die SGU plant künftig in verschiedenen Bereichen der deutsch-chinesischen Wirtschaftskooperation tätig zu werden. Zunächst wird der Schwerpunkt hierbei neben deutschem Premium-Bier voraussichtlich auch auf dem Handel mit Produkten wie beispielsweise Nahrungsmitteln, mechanischen Geräten und Baumaterialien liegen.
Im Geschäftsjahr 2016 hat SGU damit bereits erste Umsätze generiert. Ziel ist es, Gewinne aus den entstehenden Handelsmargen zu generieren. Allerdings wird angesichts der notwendigen Anlaufkosten in diesem Geschäftsjahr noch kein Gewinn erwartet. Die Sino-German United strebt erste positive Ergebnisse ab dem Geschäftsjahr 2017 an.
Weitere Details zum Unternehmen sowie regelmäßig aktualisierte Informationen finden Sie auf der Internetseite des Unternehmens: www.sgu-ag.de
Über die Sino-German United AG
Die Sino-German United AG (SGU) mit Sitz in München ist ein mit dem Im- und Export sowie weiteren Dienstleistungen zwischen China und Deutschland befasstes Unternehmen. Der Unternehmensgegenstand der Gesellschaft wird künftig hauptsächlich im Bereich des Im- und Exports sowie des Warenhandels zwischen Deutschland und China liegen. Die dafür in Frage kommenden Produkte sind beispielsweise Bier, Nahrungsmittel, mechanische Geräte und Baumaterialien. Weitere Unternehmensgegenstände sind die Organisation von Kongress- und Messeveranstaltungen sowie die Beratung insbesondere deutscher und chinesischer Unternehmen bei Kooperationen, Auslandsinvestitionen und Personalangelegenheiten.
Die Aktien der SGU sind im regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter der WKN SGU888 und der ISIN DE000SGU8886 notiert und werden darüber hinaus an den Börsen in Berlin-Bremen, Düsseldorf und Stuttgart im Freiverkehr gehandelt. Derzeit befinden sich 20,48% der Gesellschaft im Streubesitz, 79,52% werden von der Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH gehalten.
Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Soweit in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen geäußert oder die Zukunft betreffende Aussagen enthalten sind, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Dadurch besteht keine Garantie für die geäußerten Aussagen und Erwartungen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können wesentlich abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die Zukunftsaussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten.
Kontakt:
Sino-German United AG
Philipp Birnstingl
Maximilianstraße 54
80538 München
Tel: +49 89 2388 6846
Fax: +49 89 2388 6848 info@sgu-ag.de










22.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Sino-German United AG



Maximilianstraße 54



80538 München



Deutschland


Telefon:
+49 89 2388 6846


Fax:
+49 89 2388 6848


E-Mail:
info@sgu-ag.de


Internet:
www.sgu-ag.de


ISIN:
DE000SGU8886


WKN:
SGU888


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

473417  22.06.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an
19.02.2018 - TLG Immobilien kauft Bürohaus in Eschborn
19.02.2018 - KAP Beteiligung steigert Umsatz und Gewinn
19.02.2018 - Consus: Finanzvorstand verstorben
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs


Chartanalysen

19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen
19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR