DGAP-News: UET United Electronic Technology AG veröffentlicht operative Finanzzahlen der Geschäftsbereiche für das 1. Quartal 2016

Nachricht vom 21.06.2016 (www.4investors.de) -


Corporate News: UET United Electronic Technology AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Sonstiges

UET United Electronic Technology AG veröffentlicht operative Finanzzahlen der Geschäftsbereiche für das 1. Quartal 2016
21.06.2016 / 15:00

Veröffentlichung einer Corporate News.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Konsolidierter Umsatz beträgt 17,679 Mio. EUR
- Umsatzwachstum 2,206 Mio. EUR bzw. +14 %
- Geschäftsbereiche SYSTEMS und MANUFACTURING mit positivem EBITDA
- Ergebnisverbesserung im Bereich SERVICE
UET United Electronic Technology AG (ISIN: DE000A0LBKW6), Eschborn, gibt
heute ausgewählte Finanzzahlen für die Geschäftsbereiche SYSTEMS,
MANUFACTURING und SERVICE für das 1. Quartal 2016, vom 1. Januar 2016 bis
31. März 2016, bekannt.
Im Zeitraum von Januar bis März des Geschäftsjahres 2016 erwirtschafteten
die operativen Gesellschaften und Geschäftsbereiche, im Kerngeschäft des
UET Konzerns, einen konsolidierten Umsatz von 17,679 Mio. EUR. Dies
entspricht einer Steigerung im Vergleich zum Vorjahr um 2,206 Mio. EUR oder
14 %. Einen Beitrag lieferte die erstmals im März 2015 konsolidierte
Gesellschaft ALBIS Technologies AG, Zürich.
Die Geschäftsbereiche SYSTEMS und MANUFACTURING konnten im ersten Quartal
einen positiven Ertrag vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA)
erwirtschaften, zudem verbesserte der Bereich SERVICE sein operatives
Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr.
Die nachfolgend aufgezeigten Umsatzwerte wurden nach dem BilanzrichtlinieUmsetzungsgesetz
(BilRUG) gebildet.
Die Finanzzahlen stellen sich ohne Konsolidierungseffekte wie folgt dar:
Der Geschäftsbereich SYSTEMS erwirtschaftete insgesamt einen Quartalsumsatz
von 15,725 Mio. EUR (Vorjahr 12,088 Mio. EUR), dies entspricht einem
Wachstum von 30 %.
Bei einer verbesserten Entwicklung im Vergleich zu Ende 2015
erwirtschaftete der Geschäftsbereich ein EBITDA von 0,157 Mio. EUR (Vorjahr
0,607 Mio. EUR). Das EBIT belief sich auf -0,367 Mio. EUR (Vorjahr 0,242
Mio. EUR).
Nach Reduzierung der Aufwände für Forschung und Entwicklung und auch einem
damit einhergehenden Personalabbau steht die internationale Expansion und
Markterschließung im Fokus. Zusätzlich werden neue Geschäftsmodelle
weiterentwickelt und die Integration fortgeführt. Insgesamt bleibt das
Marktumfeld kurzfristig herausfordernd, mittel- bis langfristig wird mit
Wachstum und Ertragssteigerung geplant.
Der Geschäftsbereich MANUFACTURING verbuchte insgesamt einen Umsatz von
4,025 Mio. EUR und lag damit um 18 % unter dem Vorjahresquartal.
Das EBITDA betrug insgesamt 0,031 Mio. EUR (Vorjahr 0,223 Mio. EUR) und das
EBIT insgesamt 0,009 Mio. EUR und verringerte sich somit um 0,191 Mio. EUR
im Vergleich zur Vorjahresperiode.
Durch laufende Optimierung wird im zweiten Quartal für den Geschäftsbereich
MANUFACTURING eine Ergebnissteigerung geplant.
Der Geschäftsbereich SERVICE verzeichnete im ersten Quartal 2016 einen
Umsatz von 0,375 Mio. EUR und war damit leicht unter dem Niveau des
Vorjahres (0,400 Mio. EUR). Die operativen Ergebnisse konnten gesteigert
werden, zwar waren EBITDA als auch EBIT mit -0,013 Mio. EUR bzw. -0,014
Mio. EUR negativ, verbesserten sich jedoch jeweils um 0,070 Mio. EUR
gegenüber dem Vorjahr.
Für das zweite Quartal wird mit einem positiven Ergebnisbeitrag gerechnet.
Die berichteten Zahlen enthalten keine Konsolidierung der UET
Holdinggesellschaften.
Anfang Juni wurde die neue UET-Website fertiggestellt, diese kann ab sofort
unter www.uet-group.com eingesehen werden. Geschäftsberichte sowie
Terminangelegenheiten werden, in gewohnter Weise, in der Sektion Investor
Relations bereitgestellt.

Kontakt:
UET United Electronic Technology AG
Frankfurter Straße 80-82
D-65760 Eschborn
Sebastian Schubert
Tel: + 49 (0) 6196 777755-0
E-Mail: investor@uet-group.com










21.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
UET United Electronic Technology AG



Frankfurter Straße 80-82



65760 Eschborn



Deutschland


Telefon:
+49 (0)6196-7777550


Fax:
+49 (0)6196-7777559


E-Mail:
investor@uet-group.com


Internet:
www.uet-group.com


ISIN:
DE000A0LBKW6


WKN:
A0LBKW


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

473145  21.06.2016 




PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Alno: Plötzlich ist da ein neuer Bieter - Aktienkurs „explodiert”
14.12.2017 - KPS will Infront übernehmen
14.12.2017 - GoingPublic Media fällt in die roten Zahlen
14.12.2017 - Drillisch verlängert mit Vorstand Driesen
14.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Dieser Tag kann trendentscheidend sein!
14.12.2017 - Lufthansa: Wechsel im Aufsichtsrat
14.12.2017 - CytoTools erhöht Anteile an Tochtergesellschaften
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Steinhoff: Misstrauen bei Aktionären und Anleihe-Gläubigern - Rücktrittsforderung an Wiese
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend


Chartanalysen

14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?


Analystenschätzungen

14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?
14.12.2017 - E.On Aktie: Bärenfalle und neue Kaufempfehlung
14.12.2017 - RWE Aktie: Das sagen Experten zu den letzten innogy-News
14.12.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Großes Kurspotenzial
14.12.2017 - SGL Carbon Aktie leidet unter Commerzbank-Expertenstimme
13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien


Kolumnen

14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR