DGAP-News: elumeo SE: elumeo gut ins zweite Quartal 2016 gestartet

Nachricht vom 21.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: elumeo SE / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung

elumeo SE: elumeo gut ins zweite Quartal 2016 gestartet
21.06.2016 / 08:49


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Berlin, 21. Juni 2016 - Die elumeo SE, ein führender elektronischer
Einzelhändler für Edelsteinschmuck in Europa, zieht eine erste positive
Bilanz aus verschiedenen Verkaufsmaßnahmen im zweiten Quartal.
"Wir haben zu Beginn des zweiten Quartals 2016 einige Verkaufsmaßnahmen
gestartet, die sich wie erwartet positiv auf den Umsatz auswirken",
kommentiert Wolfgang Boyé (Vorsitzender des Verwaltungsrats der elumeo SE).
Die Maßnahmen umfassen insbesondere die Sendeformate
Wunschring-Konfiguration und Creation Of The Day sowie Sondersendungen zur
Kollektion von KAT FLORENCE.
Bei der Wunschring-Konfiguration können die Kunden der elumeo-Tochter
Juwelo TV Deutschland GmbH über eine eingeblendete Grafik genau ablesen, in
welchen Ringgrößen das jeweilige Schmuckstück aktuell verfügbar ist. Diese
Möglichkeit kann über die App oder den Livestream im Internet ebenfalls
wahrgenommen werden.
In der täglichen Sendung "Creation of the Day" bietet die Juwelo TV
Deutschland GmbH eine exklusive Kollektion an, die in der Regel von der
Geschäftsführerin Annette Freising präsentiert wird und bei der die Kunden
individuell über Details mitbestimmen können.
Eine weitere Besonderheit ist der verstärkte Verkauf der KAT FLORENCE
Kollektion. Die handverlesenen Kreationen aus dieser Kollektion werden
regelmäßig im TV vorgestellt und über TV, App und den Online-Bietagenten
verkauft.
Bernd Fischer (CFO und Sprecher des Verwaltungsrats der elumeo SE)
kommentiert: "Wir sind angesichts der Umsatzentwicklung zuversichtlich,
dass sich der Konzernumsatz für das zweite Quartal 2016 nicht wesentlich
unter dem Niveau des Vorjahresvergleichszeitraums befinden wird. Aufgrund
des erfreulich hohen Anteils an höherpreisigen Produkten wird die
Rohertragsmarge auf Konzernebene im zweiten Quartal 2016 das Niveau des
Vorquartals nicht halten können. Der Rohertrag wird sich aber insgesamt
positiv entwickeln."
Im April und Mai 2016 stieg der Konzern-Umsatz um 1,9% auf EUR 12,3 Mio.
nach EUR 12,0 Mio. im Vergleich zum Vorjahresvergleichszeitraum. Der
wesentliche Umsatzzuwachs wurde durch den Online-Bietagenten, die
Smartphone Apps und den Webshop realisiert. Der eCommerce-Vertrieb wächst
somit weiterhin deutlich überproportional gegenüber dem
Vorjahresvergleichszeitraum.

Die vollständigen Konzernzahlen für das gesamte zweite Quartal 2016 wird
die elumeo SE am Donnerstag, den 18. August 2016 bekanntgeben.
Über die elumeo SE:
Die elumeo Gruppe mit Sitz in Berlin ist ein führendes europäisches
Unternehmen im elektronischen Vertrieb von hochwertigem Edelsteinschmuck,
den die elumeo Gruppe überwiegend selbst in Thailand produziert. Über eine
Vielzahl von elektronischen Vertriebskanälen (etwa TV, Internet, Smart TV
und Smartphone-App) bietet das börsennotierte Unternehmen seinen Kunden in
Europa farbigen Edelsteinschmuck zu vergleichsweise günstigen Preisen an.
Der Verkauf erfolgt ausschließlich über den Direktvertrieb. So betreibt die
elumeo Gruppe etwa Homeshopping-Fernsehsender in Deutschland,
Großbritannien und Italien sowie Webshops in Deutschland, Großbritannien,
Italien, Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Belgien und den USA.
Günstigere Schmuckstücke werden über die Onlineshops von New York Gemstones
in Hong Kong weltweit verkauft; auf schmuck.de offeriert das Unternehmen
zudem ein Vollsortiment an Juwelierwaren.
Das Sortiment der elumeo Gruppe umfasst Schmuckstücke mit einer Vielzahl
unterschiedlicher Edelsteine. Teilweise können die Kunden die Schmuckstücke
selbst mitgestalten. Darüber hinaus ist die Gruppe mit der eigenen
Premiummarke AMAYANI im Markt für gehobenen Edelsteinschmuck vertreten und
vertreibt Produkte der KAT FLORENCE Schmuckkollektion.
Die elumeo Gruppe wurde 2008 in Berlin und Chanthaburi, Thailand, als Joint
Venture gegründet und wuchs seither sehr erfolgreich. In 2014 schlossen
sich die Unternehmen der Gruppe auch formell unter dem Dach der elumeo SE
zusammen. Die elumeo Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.100
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an fünf Standorten.
Kontakt:
elumeo SE
Investor Relations
Alexander Enge
Erkelenzdamm 59/61, 10999 Berlin
Tel.: +49 30 69 59 79-231
Fax: +49 30 69 59 79-650
E-Mail: ir@elumeo.com
http://www.elumeo.com










21.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
elumeo SE



Erkelenzdamm 59/61, Portal 3b



10999 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 30 69 59 79-0


Fax:
+49 30 69 59 79-20


E-Mail:
info@elumeo.com


Internet:
www.elumeo.com


ISIN:
DE000A11Q059


WKN:
A11Q05


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

473005  21.06.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor
16.02.2018 - Vossloh setzt ab 2019 auf Belebung in China
16.02.2018 - adesso: 2017 besser als erwartet


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR