DGAP-News: GIEAG Immobilien AG: GIEAG mit Umsatz- und Ergebnissprung in 2015

Nachricht vom 20.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: GIEAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Immobilien

GIEAG Immobilien AG: GIEAG mit Umsatz- und Ergebnissprung in 2015
20.06.2016 / 10:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
GIEAG mit Umsatz- und Ergebnissprung in 2015

- Umsatz in 2015 auf 65,4 Mio. Euro von 12,2 Mio. Euro im Vorjahr gestiegen
- Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit bei 13,2 Mio. Euro nach 3,9 Mio. Euro
- Ergebnis je Aktie auf 2,56 Euro von 0,51 Euro erhöht

München, 20. Juni 2016. Die GIEAG Immobilien AG (GIEAG) hat durch das erfolgreiche Projektentwicklungsgeschäft eine signifikante Umsatz- und Ergebnissteigerung in 2015 erreicht. Nach HGB-Rechnungslegung konnte der Umsatz auf 65,4 Mio. Euro von 12,2 Mio. Euro gesteigert werden. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erhöhte sich auf 13,2 Mio. Euro von 3,9 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Der Jahresüberschuss hat sich mit 10,6 Mio. Euro nach 2,1 Mio. Euro in 2014 mehr als verfünffacht. Das entspricht einem Ergebnis je Aktie von 2,56 Euro nach 0,51 Euro im Vorjahr. Das Eigenkapital erhöhte sich zum Jahresende 2015 auf rund 12,3 Mio. Euro von 3,6 Mio. Euro zum Ende 2014.

Diese Steigerungen resultierten aus signifikanten Fortschritten bei den Projektentwicklungen, wie aus dem Verkauf der Büroimmobilie OASIS II in Stuttgart mit einer Gesamtfläche von rund 17.000 Quadratmetern an einen renommierten französischen Investor.

Unter Berücksichtigung des Unternehmenserfolgs sowie der Wachstumspläne der Gesellschaft schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der am 21. Juli 2016 in München stattfindenden Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende von 0,24 Euro je Aktie vor.

GIEAG erwartet aufgrund der gut gefüllten Pipeline eine Fortsetzung der profitablen Geschäftsentwicklung in 2016. Dabei ist im laufenden Geschäftsjahr der Verkauf eines Großprojekts nicht geplant. Der Fokus liegt weiterhin auf werthaltigen Gewerbeobjekten und Wohnimmobilien mit Entwicklungspotential.

Der Konzern- und der Einzelabschluss von GIEAG sind auf der Website www.gieag.de abrufbar.

Über GIEAG Immobilien AG (GIEAG)

Das im Dezember 1999 gegründete Projektentwicklungsunternehmen GIEAG Immobilien AG, kurz GIEAG (www.gieag.de), begleitet seine Kunden von der Idee über die Finanzierung und Realisierung bis zum Verkauf des fertigen Objektes. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung werthaltiger Büro-, Logistik- und Wohnimmobilien. Darüber hinaus engagiert sich die Firmengruppe auch im süddeutschen Raum als Investor für Wohnimmobilien mit besonderem Entwicklungspotential.

Kontakt

GIEAG Immobilien AG
Investor Relations, Philipp Pferschy
Oettingenstraße 35
80538 München
ir@gieag.de
Tel: +49 89 290516-0

edicto GmbH
Axel Mühlhaus, Peggy Kropmannsamuehlhaus@edicto.de
Tel.: +49 69 905505-52

 










20.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

472747  20.06.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.01.2018 - secunet: Erneut Rekordzahlen
24.01.2018 - Biotest baut Aktivitäten in Tschechien aus
24.01.2018 - Shop Apotheke Europe: 60 Prozent Umsatzplus
24.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe ist platziert
24.01.2018 - Gerresheimer: Zusätzliche Gewinne dank US-Steuerreform
24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!
24.01.2018 - Wirecard Aktie: Shortseller-Schock schon überwunden?
23.01.2018 - Vonovia: Helene von Roeder in den Vorstand berufen


Chartanalysen

24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!
24.01.2018 - Wirecard Aktie: Shortseller-Schock schon überwunden?
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!


Analystenschätzungen

24.01.2018 - Daimler: Ein positiver Blick auf 2018
24.01.2018 - Commerzbank: Coverage wird aufgenommen
23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie
23.01.2018 - Gea Group: Erwartungen werden verfehlt
23.01.2018 - Volkswagen: 220 Euro als Ziel
23.01.2018 - Schaeffler: 2019 rückt in den Fokus


Kolumnen

24.01.2018 - Private Equity auch für Privatanleger
24.01.2018 - Autoabsatz 2017 (Teil I) - Commerzbank Kolumne
24.01.2018 - Große Nachfrage nach der neuen 2028er spanischen Staatsanleihe - National-Bank Kolumne
24.01.2018 - DAX: Orakel von Delphi - Donner + Reuschel Kolumne
24.01.2018 - BASF Aktie: Dreistelliger Kursbereich möglich - UBS Kolumne
24.01.2018 - DAX: Neues Allzeithoch stimmt positiv - UBS Kolumne
23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR