DGAP-News: Softline AG: Softline Gruppe veröffentlicht Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2015

Nachricht vom 16.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Softline AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Softline AG: Softline Gruppe veröffentlicht Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2015
16.06.2016 / 09:20


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

- Umsatzerlöse durch Fokussierung auf Kerngeschäft plangemäß zurückgegangen

- Ergebnis deutlich verbessert, Break-even auf EBITDA-Ebene erreicht

- Für 2016 weitere Steigerung von Umsatz und Profitabilität erwartet
 

Leipzig, 16. Juni 2016 - Die Softline Gruppe, ein international tätiges IT-Beratungsunternehmen mit Fokus auf Software Asset Management (SAM), IT-Consulting und Managed Services, veröffentlicht heute den freiwillig erstellten Konzernabschluss 2015. Der Einzelabschluss der börsennotierten Muttergesellschaft Softline AG (DE000A1CSBR6, SFD1) wurde bereits am 11. Mai 2016 veröffentlicht.
 

Die Umsatzerlöse der Softline Gruppe reduzierten sich im Geschäftsjahr 2015 erwartungsgemäß auf 17,4 Mio. EUR (2014: 18,1 Mio. EUR). Hintergrund dieses geplanten Rückgangs ist die von der Softline Gruppe fortgesetzte Portfolio-Fokussierung, die eine Konzentration der Geschäftstätigkeit auf margenstarke Aktivitäten beinhaltet. Während des Berichtszeitraums wurden daher unprofitable Projekte beendet, woraus sich eine Verminderung des Umsatzes ergab.
Im Gegenzug wurde in Mitarbeiter und weitere Prozessoptimierung investiert. Positiver und erwünschter Effekt dieser Strategie war ein Rückgang der Materialkosten. So reduzierte sich in 2015 der Materialaufwand auf 7,2 Mio. EUR (2014: 8,8 Mio. EUR), der Personalaufwand hingegen stieg auf 7,8 Mio. EUR (2014: 7,2 Mio. EUR). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen verminderten sich auf 2,6 Mio. EUR (2014: 2,8 Mio. EUR). Als Konsequenz verbesserte sich das operative Ergebnis (EBITDA) erheblich und lag mit 125 TEUR (2014: -45 TEUR) deutlich oberhalb des Break-even. Das Konzernergebnis liegt mit -1,5 Mio. EUR (2014: -0,7 Mio. EUR), aufgrund eines positiven Einmaleffekts im Vorjahr (erhaltener Forderungsverzicht bezüglich eines Gesellschafterdarlehens i.H.v. 1,0 Mio. EUR), unter dem des Vorjahres. Bereinigt um diesen Sondereffekt hat sich auch das Konzernergebnis gegenüber dem Vorjahr um 140 TEUR verbessert.
 

Martin Schaletzky, CEO der Softline AG, ordnet die Ergebnisse wie folgt ein: "Nach den bereits für die Muttergesellschaft Softline AG bekanntgegebenen Zahlen, spiegelt auch das Ergebnis unserer Gruppe die positive Gesamtentwicklung wider. Die Fokussierung auf unser margenstarkes Kernportfolio sowie Kostenreduzierungen bewirken Verbesserungen auf allen Ergebnisebenen. Das auf EBITDA-Ebene erzielte positive Ergebnis zeigt die erfolgreiche Umsetzung der eingeleiteten Strategie. Wir sind davon überzeugt, auf dieser Basis auch 2016 weitere deutliche Ergebnisverbesserungen zu realisieren."
 

Der Konzernabschluss 2015 steht ab heute auf der Internetseite des Unternehmens unter www.softline-group.com/ir zur Verfügung.
 

---- Ende der Mitteilung ----
 

Über die Softline AG
Die Softline Gruppe ist ein 1983 gegründetes, nachhaltig wachsendes Unternehmen, das sich zu einem anerkannten Dienstleister im Markt der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) entwickelt hat. Dabei fungiert die seit dem Jahr 2000 börsennotierte Softline AG als Mutterunternehmen der Gruppe und ist für die Koordination der internationalen Tochterunternehmen in den einzelnen Ländern und spezialisierten IT-Branchen verantwortlich. Seit der Neuausrichtung des Unternehmens im Jahr 2010 fokussiert sich die Gesellschaft auf den Ausbau des IT-Consulting- und Service-Geschäfts. Weitere Informationen zum Unternehmensverbund der Softline Gruppe finden Sie unter www.softline-group.com.
 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
 

Investor Relations: Christian Hillermann, Hillermann Consulting
                               E-Mail: investors@softline-group.com
                               Tel.: +49 40 3202791-0

Marketing & PR:      Vanessa Zeh, Marketing & Kommunikation
                               E-Mail: presse@softline-group.com
                               Tel.: +49 341 24051-0

 









16.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

471917  16.06.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2018 - Software AG: Gewinn steigt dank Reform
18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Chartanalysen

18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer
18.01.2018 - Deutz: Hiller überzeugt
18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten


Kolumnen

18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne
18.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Weiterer Kursrückgang möglich - UBS Kolumne
18.01.2018 - DAX: Wichtige Unterstützung durchbrochen - UBS Kolumne
17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR