DGAP-News: DEMIRE AG: Ergebnissprung im ersten Quartal 2016

Nachricht vom 09.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Immobilien

DEMIRE AG: Ergebnissprung im ersten Quartal 2016
09.06.2016 / 15:50


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
DEMIRE AG: Ergebnissprung im ersten Quartal 2016

- Mieterträge von EUR 17,8 Millionen (Vorjahr: EUR 7,0 Millionen)

- EBIT-Anstieg auf EUR 14,0 Millionen (Vorjahr: EUR 5,2 Millionen)

- Periodenergebnis EUR 4,2 Millionen (Vorjahr: EUR 0,5 Millionen)

- Unverwässerter EPRA-NAV je Aktie steigt auf EUR 5,29 (31.12.2015: EUR 5,20)

Frankfurt am Main, den 9. Juni 2016 - Nach der annähernden Verdreifachung ihres Immobilienbestandes in 2015 und dem Zugang der Kurfürstengalerie in Kassel im Januar 2016 ist die DEMIRE AG gut in das Jahr 2016 gestartet.

Die Mieterträge des DEMIRE-Konzerns summierten sich in den ersten drei Monaten 2016 auf insgesamt EUR 17,8 Millionen nach EUR 7,0 Millionen im Vorjahr. Das Ergebnis aus der Vermietung betrug EUR 13,1 Millionen nach EUR 5,2 Millionen im Vorjahr.

Das IFRS-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei EUR 14,0 Millionen (Vorjahr EUR 5,2 Millionen). Das Periodenergebnis stieg im ersten Quartal 2016 auf EUR 4,2 Millionen an. Im Vorjahr hatte es noch EUR 0,5 Millionen betragen.

Die Bilanzsumme des auf Sekundärstandorte spezialisierten Immobilienkonzerns erhöhte sich zum 31. März 2016 leicht auf EUR 1,1 Milliarden (31. Dezember 2015: EUR 1,0 Milliarden). Die Nettoverbindlichkeiten (LTV) wurden weiter auf 66,3 % des Immobilienbestandes von rund EUR 971 Millionen verringert (31. Dezember 2015: 67,5 %). Der operative Cashflow stieg im ersten Quartal 2016 auf EUR 8,1 Millionen im Vergleich zu EUR 6,4 Millionen im Vorjahresquartal.

Der unverwässerte EPRA-NAV je Aktie stieg im ersten Quartal 2016 leicht auf EUR 5,29 (31. Dezember 2015: EUR 5,20).

CEO Hon.-Prof. Andreas Steyer erläutert die strategischen Schwerpunkte der DEMIRE: "Nach dem erfolgreichen Wachstum seit Beginn des abgelaufenen Geschäftsjahres stand die Konsolidierung der Neuzugänge im Portfolio und die Verbesserung unseres zukünftigen Finanzergebnisses im Fokus. Schon nach der für Mitte Juni 2016 anstehenden Umfinanzierung der ersten Hälfte der HFS-Anleihe durch Aufnahme günstigerer Kredite werden wir unser zukünftiges Finanzergebnis auf Jahresbasis FFO-erhöhend um rund EUR 2,2 Millionen verbessern".

Das um Bewertungs-, Einmal- und sonstige Sondereffekte bereinigte Periodenergebnis (FFO) vor nicht beherrschenden Anteilen belief sich im ersten Quartal 2016 auf EUR 3,4 Millionen. Der Vorstand hält angesichts der bereits erfolgten und noch geplanten Vermietungen und Umfinanzierungen von Finanzverbindlichkeiten sowie der zunehmend wirksam werdenden Einsparungen im Verwaltungskostenbereich durch "Insourcing" bisher fremd vergebener Dienstleistungen die FFO-Prognose für das Gesamtjahr 2016 vor nicht beherrschenden Anteilen in Höhe von annähernd EUR 20 Millionen weiterhin aufrecht.

Die Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2016 steht auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.demire.ag im Bereich Investor Relations zur Verfügung:http://www.demire.ag/investor-relations/berichte-und-ergebnisse/2016

Ausgewählte Konzern-Finanzkennzahlen der DEMIRE (in TEUR)

Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung
01.01.2016 -31.03.2016
01.01.2015 - 31.03.2015
Mieterträge
17.815
6.962
Ergebnis aus der Vermietung
13.092
5.177
EBIT
13.999
5.204
Finanzergebnis
-8.844
-4.623
EBT
5.155
581
Periodenergebnis
4.156
471
Periodenergebnis je Aktie (unverwässert / verwässert) in EUR
0,06 / 0,05
0,02 / 0,02
FFO vor Minderheiten
3.371
n/a
 
 
 
 
 
 
Konzern-Bilanz
31.03.2016
31.12.2015
Bilanzsumme
1.056.393
1.032.945
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien
969.629
915.089
Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte
1.780
13.005
Bestandsportfolio gesamt
971.409
928.094
 
 
 
Finanzverbindlichkeiten
675.802
655.239
Zahlungsmittel
31.636
28.467
Netto-Finanzverbindlichkeiten
644.166
626.772
in % des Bestandsportfolios (LTV)
66,3
67,5
 
 
 
Eigenkapital gemäß Konzernbilanz
269.337
264.902
Eigenkapitalquote in %
25,5
25,6
 
 
 
Unverwässerter / Verwässerter EPRA NAV
260.238 / 271.438
256.267 / 271.585
Aktienanzahl in Millionen (unverwässert/verwässert)
49,31 / 62,96
49,29 / 63,95
Unverwässerter / Verwässerter EPRA NAV EUR je Aktie
5,29 / 4,31
5,20 / 4,25

 

Kontakt

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Lyoner Straße 32
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69-719 189 79 0
Telefax: +49 (0) 69-719 189 79 11
E-Mail: ir@demire.ag
Web: www.demire.ag

Investor Relations
GFEI Aktiengesellschaft
Lars Kuhnke
Telefon: +49 (0) 511 47 40 23 10
E-Mail: ir@demire.ag

_______________________________________

Über die DEMIRE - first in secondary locations

Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG hält Gewerbeimmobilien in mittelgroßen Städten und aufstrebenden Randlagen von Ballungsgebieten in ganz Deutschland. DEMIRE verfügte am 31. März 2016 über einen Immobilienbestand von 180 Objekten mit einem Marktwert von EUR 971 Millionen. Zum Berichtsstichtag waren die kontrahierten Vertragsmieten von EUR 74,2 Millionen (Vermietungsstand von 87,0%) für 5,5 Jahre fest vereinbart.

DEMIRE hat sich zum Ziel gesetzt, die eigene Unternehmensorganisation so schlank wie möglich zu halten, ist aber der Überzeugung, dass Skaleneffekte und Portfoliooptimierungen am besten mit einem konzerneigenen Asset-, Property- und Facility-Management zu erreichen sind. Das geschäftliche Know-how bleibt auf diese Weise gesichert. Und - was mindestens ebenso wichtig ist - DEMIRE behält den direkten Kontakt zum Kunden.

Die Aktien der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG sind im Regulierten Markt (General Standard-Segment) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.










09.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG



Lyoner Straße 32



60528 Frankfurt am Main



Deutschland


Telefon:
+49 (0)69 / 719 189 79 0


Fax:
+49 (0)69 / 719 189 79 11


E-Mail:
ir@demire.ag


Internet:
www.demire.ag


ISIN:
DE000A0XFSF0


WKN:
A0XFSF


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

470589  09.06.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR