DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG: Öl und Gasreserven in den USA steigen um 84%

Nachricht vom 08.06.2016 (www.4investors.de) -


Corporate News: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Deutsche Rohstoff AG: Öl und Gasreserven in den USA steigen um 84%
08.06.2016 / 10:36

Veröffentlichung einer Corporate News.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Deutsche Rohstoff: Öl und Gasreserven in den USA steigen um 84%
Sichere Reserven mehr als verdoppelt
Denver/Heidelberg. Die US-Töchter der Deutsche Rohstoff AG, Cub Creek
Energy (CCE) und Elster Oil & Gas (EOG), konnten heute ein aktualisiertes
Reservengutachten vorlegen. Die Öl & Gas Reserven der beiden Firmen haben
sich demnach seit Dezember 2015 um 84% erhöht. Ursächlich dafür sind vor
allem zahlreiche weitere Bohrplätze von Cub Creek Energy, die nun Teil des
Reservengutachtens sind. Die sicheren (proved) Reserven haben sich von
4.25 Millionen BOE (Barrel of Oil Equivalent; Gas wird mit dem Faktor 5,600
Kubikfuß Gas in Barrel Ölequivalent umgerechnet) auf 10.07 Millionen BOE
mehr als verdoppelt, die wahrscheinlichen (probable) Reserven von 8,04
Millionen BOE auf 12,55 Million BOE erhöht. Auf Basis der
Ölpreis-Terminkurve vom 30. April 2016 errechnet das Reservengutachten
einen realisierbaren Umsatz aus den
sicheren Reserven in Höhe von USD 324 Mio. und einen Umsatz aus den
wahrscheinlichen Reserven in Höhe von USD 410 Mio. Das Gutachten wurde von
Ryder Scott (www.ryderscott.com), einem der renommiertesten US-Unternehmen
für die Berechnung der Reserven von Öl- und Gaslagerstätten, erstellt.
Cub Creek Energy Reserve Report: Für die Flächen der Cub Creek Energy hat
Ryder Scott eine nachgewiesene Reserve von 7,83 Millionen BOE und eine
wahrscheinliche Reserve von 9,33 Millionen BOE berechnet, die alleine den
Anteilen von Cub Creek zuzurechnen ist. Die Zahlen stellen eine wesentliche
Erhöhung gegenüber der im Dezember 2015 veröffentlichten nachgewiesenen
Reserve von 2,12 Millionen BOE und einer wahrscheinlichen Reserve von 5,08
Millionen BOE dar.
Basierend auf der NYMEX Terminkurve (NYMEX Strip Pricing) vom 30. April
2016 ergeben sich aus den Reserven folgende Werte:








Reserven Kategorie
Umsätze
Netto-Erträge
Abgezinste Netto-

(Mio. USD )
(Mio. USD )
Erträge



10% - (Mio. USD )
Sicher
255,49
91,25
34,75
(Proved)



Wahrscheinlich
303,39
109,41
43,22
(Probable)

















Das Reservengutachten umfasst 120 potenzielle Bohrungen, für die Cub Creek
bereits 48 Genehmigungen erhalten hat.
Elster Oil & Gas Reserve Report: Für die Gesamtfläche von Elster Oil & Gas
berechnete Ryder Scott eine sichere (proved) Reserve von 2,24 Millionen BOE
und eine wahrscheinliche (probable) Reserve von 3,22 Millionen BOE. Diese
Reserven sind alleine den Anteilen von Elster zuzurechnen. Basierend auf
der NYMEX Terminkurve (NYMEX Strip Pricing) vom 30. April 2016 ergeben sich
aus den Reserven folgende Werte:








Reserven Kategorie
Umsätze
Netto-Erträge
Abgezinste Netto-

(Mio. USD )
(Mio. USD )
Erträge



10% - (Mio. USD )
Sicher
69,15
35,78
19,76
(Proved)



Wahrscheinlich
106,74
45,52
18,91
(Probable)

















Die zukünftigen Netto-Erträge ("Future Net Income - FNI") sind definiert
als Umsatz abzüglich der Anteile von Partnern, Royalties, Entwicklungs- und
Betriebskosten, sowie Produktionssteuern. Das Reservengutachten umfasst
insgesamt 62 Bohrungen.
Zusammengefasst ergeben die Reservengutachten eine nachgewiesene Reserve
von 10,07 Millionen BOE und eine wahrscheinliche Reserve von 12,55
Millionen BOE. Basierend auf der NYMEX Terminkurve (NYMEX Strip Pricing)
vom 30. April 2016 ergeben sich aus den kombinierten Reserven folgende
Werte:








Reserven Kategorie
Umsätze
Netto-Erträge
Abgezinste Netto-

(Mio. USD )
(Mio. USD )
Erträge



10% - (Mio. USD )
Sicher
324,64
127,03
54,51
(Proved)



Wahrscheinlich
410,13
154,93
62,13
(Probable)

















Robert Gardner, CEO der Cub Creek und Elster Oil & Gas, sagte: "Die Teams
von Cub Creek und Elster sind sehr zufrieden mit dem anhaltenden Wachstum
und den stark verbesserten Reservenkennzahlen, insbesondere vor dem
Hintergrund des schwachen Preisumfeldes der letzen 12 Monate. Mit unserem
Bohrprogramm haben wir nun die operative Phase begonnen und werden die
Reservenwerte realisieren."

Heidelberg, 08. Juni 2016
Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive
Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt
liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle
wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab.
Weitere Informationen unter www.rohstoff.de
Kontakt
Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag
Tel. +49 6221 871 000
info@rohstoff.de










08.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Deutsche Rohstoff AG



Friedrich-Ebert-Anlage 24



69117 Heidelberg



Deutschland


Telefon:
06221-87100-11


Fax:
06221-87100-22


E-Mail:
gutschlag@rohstoff.de


Internet:
www.rohstoff.de


ISIN:
DE000A0XYG76, DE000A1R07G4,


WKN:
A0XYG7, A1R07G


Indizes:
Entry Standard (Performance TOP 30)


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

470017  08.06.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Heliad Equity Partners: Gewinnplus dank FinTech Group
21.02.2018 - Telefonica Deutschland kündigt Dividende an
21.02.2018 - Intershop will 2018 erneut operativ schwarze Zahlen erzielen
21.02.2018 - GFT Technologies kündigt 30 Cent Dividende je Aktie an
21.02.2018 - Qiagen hofft auf zusätzliches Geschäft in den USA
21.02.2018 - Baumot Aktie in Hausselaune - aktuelle News!
21.02.2018 - Siemens Gamesa und Senvion melden neue Aufträge
21.02.2018 - init: Zukauf in Finnland
21.02.2018 - Sygnis: Neue Verträge mit Anbieter von Forschungswerkzeugen
21.02.2018 - CLIQ Digital: Übernahme abgeschlossen


Chartanalysen

21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?


Analystenschätzungen

21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ
21.02.2018 - Patrizia Immobilien: Prognose kommt gut an
21.02.2018 - Rheinmetall: Langfristiger Wachstumswert
21.02.2018 - Covestro: 20 Euro Aufschlag
21.02.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Interessante Dividende möglich
21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste
20.02.2018 - Volkswagen: Ein starkes Kursziel
20.02.2018 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
20.02.2018 - Aareal Bank: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR