Zusammenarbeit zwischen Hauck & Aufhäuser und J.P.P. Euro-Securities Inc. stärkt Geschäft mit institutionellen Investoren in den USA

Nachricht vom 03.06.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 03.06.2016 / 09:33

Zusammenarbeit zwischen Hauck & Aufhäuser und J.P.P. Euro-Securities Inc.
stärkt Geschäft mit institutionellen Investoren in den USA
* Hauck & Aufhäuser erweitert seine Aktivitäten in den Bereichen
Equity-Sales and Sales-Trading durch die Zusammenarbeit mit J.P.P. Euro
Securities Inc.
* Die Kunden von J.P.P. Euro-Securities Inc. profitieren von dem Know-how
und den Erfahrungen des Bankhauses mit Aktien- und Kapitalmarktprodukten.
* Hauck & Aufhäuser stärkt strategische Ausrichtung für Equity Sales- and
Sales-Trading in den USA durch eigenes Expertenteam bei J.P.P.
Euro-Securities Inc in New York.
Frankfurt, 3. Juni 2016 Durch die Zusammenarbeit mit J.P.P. Euro-Securities
Inc. wird Hauck & Aufhäuser seine Beziehungen zu institutionellen Kunden in
den USA ausbauen. Dieser Schritt folgt der wachsenden Nachfrage
institutioneller US Investoren, die ein deutlich zunehmendes Interesse an
deutschen Aktien- und Kapitalmarktprodukten signalisieren. Ein wichtiger
Eckpfeiler der ab Juni 2016 beginnenden Zusammenarbeit beinhaltet den
Aufbau eines Teams aus Spezialisten für Equity-Sales and Sales-Trading
durch J.P.P. Euro-Securities Inc., das ausschließlich für die Aktien- und
Kapitalmarktprodukten von Hauck & Aufhäuser verantwortlich ist. Die damit
verbundene Nähe zum Kunden ermöglicht einen zielgerichteten Umgang mit den
Bedürfnissen von institutionellen US Investoren nach deutschen
Investmentprodukten. Darüber hinaus erhalten die Kunden umfassende
Einblicke in deutsche Unternehmen und wertvolle Kontakte zu Unternehmensund
Branchenexperten. Dabei eröffnen die langjährige Expertise und die
hervorragenden Geschäftsbeziehungen von Hauck & Aufhäuser US Investoren
neue attraktive Investitionsmöglichkeiten - sowohl in Deutschland als auch
in ganz Europa.
J.P.P. Euro-Securities Inc. ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft
von Intermonte SIM, einer unabhängigen italienischen Broker und Investment
Bank. Als exklusiver Partner von Hauck & Aufhäuser wird sich die J.P.P.
Euro-Securities Inc. dem US Vertrieb der Investmentprodukte des Bankhauses
widmen. Hierfür hat J.P.P. Euro-Securities Inc. bereits ein erfahrenes
Equity Sales- und Sales-Trading-Team in New York aufgebaut, das sich
ausschließlich mit dem Vertrieb von Aktien- und Kapitalmarktprodukten aus
dem Hause Hauck & Aufhäuser befassen wird. Quinn Raftery, vormals Senior
Equity Sales Manager North America bei International KBR Finance LLC und
Bankhaus Lampe in New York, wird die Leitung des J.P.P. Euro-Securities
Inc. German Equity-Teams übernehmen. Um dabei den Kunden den bestmöglichen
Trade Execution Service zu gewährleisten, werden alle Mitarbeiter zu
europäischen Zeiten zur Verfügung stehen.
Hintergrundinformationen
J.P.P. Euro Securities Inc:
J.P.P. Euro-Securities Inc. ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft
von Intermonte SIM, einer international tätigen italienischen Broker und
Investment Bank, mit Sitz in 595 Madison Ave, New York, NY 10022, USA. Ihr
Fokus liegt auf der Untersuchung und der Identifizierung von
Investmentmöglichkeiten und europäischen Markttrends, der Bereitstellung
von maßgeschneiderten Investmentlösungen sowie der effizienten Umsetzung
und Abwicklung der Investitionen für institutionelle Investoren.
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KgaA:
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers zählt zu den wenigen unabhängigen
Privatbanken in Deutschland und kann auf eine 220 Jahre lange Tradition
zurückblicken. Die Bank mit Standorten in Frankfurt am Main, München,
Hamburg, Düsseldorf, Köln und Luxemburg konzentriert sich auf die
ganzheitliche Beratung und die Verwaltung von Vermögen privater,
unternehmerischer und institutioneller Kunden. Hierzu zählen das Asset
Management für institutionelle Investoren, die Zusammenarbeit mit
unabhängigen Vermögensverwaltern sowie die Konzeption und Administration
von Private Label Fonds.
Der Partnerkreis der Bank besteht aus dem persönlich haftenden
Gesellschafter Jochen Lucht sowie den Partnern Michael Bentlage und Stephan
Rupprecht. Hauck & Aufhäuser versteht sich als traditionsreiches und
gleichzeitig modernes Privatbankhaus. Im Vordergrund der Geschäftstätigkeit
steht die ganzheitliche und persönliche Beratung, auf deren Basis
individuelle Lösungen entwickelt werden.
Kontakt:
Sandra Freimuth
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Telefon 089/2393-2111
sandra.freimuth@hauck-aufhaeuser.de
www.hauck-aufhaeuser.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: GetBucks Limited
Schlagwort(e): Finanzen
03.06.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

468981  03.06.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR