DGAP-News: Auden AG erwirbt Mehrheit an Interstruct AG

Nachricht vom 02.06.2016 (www.4investors.de) -


Corporate News: Auden AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

Auden AG erwirbt Mehrheit an Interstruct AG
02.06.2016 / 14:03

Veröffentlichung einer Corporate News.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Beteiligungsgesellschaft übernimmt 75-Prozent-Paket am Webdesign- und
Marketing-Spezialisten
- Hintergrund der Kontrolltransaktion ist taktischer Natur
- Interstruct wird zur In-house-Agentur mit maßgeschneiderten Lösungen für
alle Auden-Beteiligungen
Berlin - Zum Auftakt des in den kommenden Wochen anlaufenden Aufbaus ihres
Beteiligungsportfolios geht die Auden AG zunächst eine taktische
Beteiligung ein. Dabei erwirbt die Gesellschaft 75 Prozent an der in Berlin
ansässigen Agentur Interstruct AG. Interstruct ist ein seit 1998
etablierter Marketing- und Kommunikationsdienstleister, der Unternehmen von
der Markenentwicklung über Corporate Advertising bis hin zu Webdesign und
der Entwicklung von Webtools und Apps für mobile Endgeräte alles Notwendige
für zielorientiertes sowie multimediales Marketing aus einer Hand liefert.
Die deutsche und ausländische Kundenbasis der Agentur ist diversifiziert
und kommt aus Branchen wie TV & Medien, z.B. ProSiebenSat.1, wie auch aus
der Industrie.
Mit der Mehrheitsübernahme sichert sich die Auden AG eine schlagkräftige
Beratungs- und Umsetzungskompetenz. Ziel ist es, diese intensiv mit dem
Beteiligungsportfolio der Auden AG zu verzahnen, um so vorhandene
Potenziale voll auszuschöpfen und damit greifbare Wertsteigerung auf Ebene
der Portfoliounternehmen zu realisieren. Die Geschäftsbeziehungen mit
bestehenden und neuen Kunden der Interstruct werden mit vollem Einsatz
fortgeführt.
Für die Auden AG und ihr Portfolio bietet der direkte Zugriff auf erprobte
Marketing- und Kommunikationsexpertise in mehrfacher Hinsicht Vorteile. So
wird Interstruct beispielsweise die wichtige Außendarstellung von
Beteiligungen gegenüber deren Stakeholdern wie Kunden und Zulieferern wie
auch als Arbeitgeber auf der Suche nach Fachkräften optimieren.
Christofer Radic, Vorstandsvorsitzender der Auden AG, ist vom
perspektivischen Sinn und dem Synergiepotenzial, das sich durch die
Übernahme ergibt, überzeugt: "Mit Interstruct als kreativer und innovativer
Inhouse-Agentur können wir die Entwicklung unserer Unternehmen noch aktiver
mitgestalten und konsequenter steuern und so schneller Werte schaffen. Um
solche Effekte zu erzielen, bedarf es allerdings einer besonderen Kompetenz
wie auch der langfristigen Perspektive, kontinuierlichen Arbeit und
fortlaufendem persönlichen Engagement der Experten. Eine solche
Vorgehensweise wäre mit dem herkömmlichen Modell immer wieder wechselnder
externer Beraterteams, die dann auch nur punktuell hinzugezogen werden,
schwer umsetzbar."
Auch Interstruct-Vorstand Roman Dyrschka freut sich auf die künftige
Zusammenarbeit: "Die neue Eigentümerstruktur und gute Kapitalausstattung
der Auden AG sind ideale Voraussetzungen für noch schnelleres und besseres
Wachstum der Interstruct. Die mir bekannten Auden AG Portfoliofirmen sind
attraktive Firmen, die maßgeblich von unserer Kompetenz profitieren können.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit."
Über Auden AG:
Die Auden AG mit Sitz in Berlin investiert vor Ort gezielt in sorgfältig
ausgewählte Startups. Neben Team und Geschäftsmodell ist dabei vor allem
entscheidend, dass die Auden AG die Unternehmen mit Netzwerk und Expertise
nachhaltig und dauerhaft unterstützen kann. Der laufenden Begleitung und
dem gewissenhaften Monitoring der eingegangenen Investments kommt also eine
Schlüsselrolle zu. Durch die strenge Vorauswahl der Targets und die aktive
Betreuung der Portfolio-Unternehmen können sich Family Offices und
Institutionelle Investoren ebenso wie Privatanleger die Wahrung von Chancen
in diesem teils recht komplexen und von außen oft schwer zugänglichen Markt
über die Auden AG sichern.
Disclaimer:
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen
enthalten, die durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen',
'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben',
'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche
vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und
bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich
bergen können. Die von der Auden AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können
von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich
abweichen. Die Auden AG übernimmt keine Verpflichtung, diese
zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als
der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.
Kontakt:
Auden AG
Am Kupfergraben 6
10117 Berlin
Tel.: + 49 30 80494800
Fax: + 49 30 80494809
E-Mail: ir@auden.com










02.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Auden AG



Am Kupfergraben 6



10117 Berlin



Deutschland


Telefon:
+ 49 30 80494800


Fax:
+ 49 30 80494809


E-Mail:
info@auden.de


Internet:
www.auden.de


ISIN:
DE000A161440


WKN:
A16144


Börsen:
Freiverkehr in Berlin; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

468743  02.06.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.01.2018 - Steinhoff: Kommt der Verkauf von Poundland?
20.01.2018 - Steinhoff Aktie: Ein paar sehr interessante Details!
20.01.2018 - Biotest: Creat Group bekommt grünes Licht für Übernahme - Verkauf des US-Geschäfts
20.01.2018 - SinnerSchrader: Abfindungsangebot von Accenture läuft
19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR