DGAP-News: WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG: WCM setzt profitables Wachstum im 1. Quartal 2016 fort

Nachricht vom 27.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Immobilien

WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG: WCM setzt profitables Wachstum im 1. Quartal 2016 fort
27.05.2016 / 08:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
WCM setzt profitables Wachstum im 1. Quartal 2016 fort

- Wert des Immobilienportfolios steigt um 4,9 Prozent auf 530,5 Mio. Euro (Ende 2015: 505,7 Mio. Euro)

- FFO I erhöht sich auf 4,4 Mio. Euro und FFO II auf 4,9 Mio. Euro

- Net Loan-to-Value (LTV) steht bei 52 Prozent

- EPRA NAV erhöht sich auf 293,5 Mio. Euro oder 2,41 Euro pro Aktie
(Ende 2015: 290,6 Mio. Euro oder 2,38 Euro pro Aktie)

- Prognose für das Gesamtjahr bestätigt und weitere Zukäufe geplant

Frankfurt am Main, 27. Mai 2016 - Die SDAX notierende WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG, ISIN: DE000A1X3X33) hat ihren profitablen Expansionskurs im 1. Quartal 2016 fortgesetzt. Alle relevanten Unternehmens- und Portfoliokennzahlen konnten weiter verbessert werden. Das Immobilienportfolio erreichte zum 31. März 2016 einen Gesamtwert von 530,5 Mio. Euro. Dieser lag damit 4,9 Prozent über den 505,7 Mio. Euro zum Jahresultimo 2015. Die Mieterlöse stiegen in der Periode auf 7,7 Mio. Euro im Vergleich zu 0,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der FFO I stieg auf 4,4 Mio. Euro oder 0,04 Euro pro Aktie gegenüber -0,2 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Im ersten Quartal 2016 konnten drei weitere Immobilien in das Portfolio eingebucht werden. WCM hat außerdem die aktive Portfoliostrategie mit der Veräußerung einer Immobilie zu einem Gewinn von rund 0,5 Mio. erfolgreich fortgesetzt. Der FFO II der Gesellschaft lag somit bei 4,9 Mio. Euro. Das Konzernergebnis belief sich auf 1,7 Mio. Euro (Vj. 0,4 Mio. Euro).

Solide und langfristige Finanzierungsstruktur umgesetzt

Der EPRA Net Asset Value (NAV) stieg per Ende März 2016 auf 293,5 Mio. Euro oder 2,41 Euro/Aktie gegenüber 290,6 Mio. Euro oder 2,38 Euro/Aktie zum Jahresende 2015. Der Net Loan to Value (LTV) des Immobilienportfolios stand per 31. März 2016 bei 52,0 Prozent. Mittelfristig strebt die WCM einen Netto LTV von unter 50 Prozent an. Die durchschnittliche Verzinsung der Darlehen im Konzern liegt dabei zum Quartalsende unverändert bei niedrigen 2,1 Prozent und ist für weitere 6,4 Jahre im Durchschnitt fixiert. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) erhöhte sich zum Ende des Quartals leicht auf 9,5 Jahre verglichen mit 9,4 Jahren Stand Ende 2015. Die Vermietungsquote im Portfolio konnte mit 95,2 Prozent stabil gehalten werden.

Vorstand bestätigt Prognose

Mit den zuletzt gemeldeten Verkäufen der Bremerhaven Industrie- sowie zwei weiteren kleinen Büroimmobilien, verbessert sich das Gesamtportfolio der Gesellschaft. Alle Verkäufe wurden mit Gewinn oder zu Buchwert durchgeführt. Gemessen an den annualisierten Mieteinnahmen setzt sich das Pro-forma Immobilienportfolio somit zu 43 Prozent aus dem Segment Einzelhandel (WALT: 12,3 Jahre) und zu 57 Prozent aus dem Segment Büro (WALT: 8,7 Jahre) zusammen. Mit den vertraglich gesicherten Immobilien erhöht sich der WALT zum Stichtag auf 10,1 Jahre (Ende 2015: 9,4 Jahre) und der Flächenleerstand reduziert sich weiter auf 3,7 Prozent (Ende 2015: 5,4 Prozent). Gestützt durch die erfolgreiche Entwicklung im 1. Quartal hat die Gesamtjahresprognose unverändert Bestand. Der FFO im Geschäftsjahr soll demnach zwischen 18,0 - 21,0 Mio. Euro liegen - verglichen mit 7,9 Mio. Euro im vergangenen Geschäftsjahr. WCM sieht das laufende Geschäftsjahr unverändert als Periode des kontinuierlichen Portfolioaufbaus durch werterhöhende Akquisitionen auf NAV und FFO Basis.

Die Quartalsmitteilung zum 31.3.2016 steht unter www.wcm.de in der Investor Relations Sektion zum Download bereit.

Konzernkennzahlen nach IFRS
in TEUR
1. Januar - 31. März 2016
1. Januar - 31. März 2015
Veränderung absolut
Veränderung in Prozent
Mieterlöse
7.674
699
6.975
>100
Ergebnis aus der Vermietung
7.156
622
6.534
>100
Konzernergebnis
1.730
372
1.358
>100
FFO I
4.381
-163
4.544
>100
FFO I je Aktie (in EUR)
0,04
0,00
0,04
>100
FFO II
4.864
n/a
n/a
n/a
FFO II je Aktie (in EUR)
0,04
n/a
n/a
n/a
EPRA Ertrag
2.116
n/a
n/a
n/a
Ergebnis je Aktie, unverwässert
(in EUR)
0,01
0,01
0,00
0
Ergebnis je Aktie verwässert
(in EUR)
0,01
0,01
0,00
0
 
 
 
 
 
Bilanzkennzahlen nach IFRS
in TEUR
31. März 2016
31. Dezember 2015
Veränderung absolut
Veränderung in Prozent
Gesamtimmobilienportfolio
530.467
505.731
24.736
4,9
Bilanzsumme
597.755
550.924
46.831
8,5
Eigenkapital (inkl. Minderheiten)
271.466
269.582
1.884
0,7
Finanzielle Verbindlichkeiten
309.080
264.131
44.949
17,0
EPRA NAV
293.541
290.608
2.933
1,0
EPRA NAV je Aktie (in EUR)
2,41
2,38
0,03
1,3
EPRA NNNAV je Aktie (in EUR)
2,24
2,22
0,02
0,9
 
 
 
 
 
Ausgewählte Portfoliokennzahlen
31. März 2016
31. Dezember 2015
Vermietbare Fläche
308.416 m²
293,986 m²
Annualisierte Mieteinnahmen in (TEUR)
33.319
31,533
EPRA Nettoanfangsrendite (NIY) in Prozent
5,6
5,6
EPRA Leerstandsrate in Prozent
4,8
4,8
Net Loan-to-Value (LTV) in Prozent
52,0
50,0
Durchschnittl. Restlaufzeit der Mietverträge in Jahren
9,5
9,4
Durchschnittl. Zinssatz der Immobilienkredite in Prozent
2,1
2,1

 

Über die WCM AG

Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG) mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein spezialisiertes Gewerbeimmobilienunternehmen. Als Bestandshalter liegt der Fokus auf der langfristigen Vermietung hochwertiger Büro- und Einzelhandelsimmobilien an den großen Bürostandorten in Deutschland und an attraktiven Standorten für Einzelhandelsimmobilien. Seit dem operativen Neustart im Jahr 2014 setzt die WCM AG auf ein umfangreiches Netzwerk für den Ankauf der Immobilien sowie auf die wertschaffende Bestandsverwaltung, um langfristig attraktive Mieteinnahmen und einen stetigen Cashflow zu generieren. Aktuell beträgt der Bestand an Immobilien rund 530 Mio. Euro. Die Gesellschaft verfügt über umfangreiche Verlustvorträge bei der Körperschaft- und Gewerbesteuer. Die Aktie der WCM AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet und seit 21. Dezember 2015 im SDAX notiert.

Pressekontakt:

edicto GmbH
Axel Mühlhaus/ Dr. Sönke Knop
069-905505-51wcm@edicto.de










27.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG



Bleichstr. 64-66



60313 Frankfurt am Main



Deutschland


Telefon:
+49 (0)30 8870 476-10


Fax:
+49 (0)30 8870 476-20


Internet:
www.wcm.de


ISIN:
DE000A1X3X33, SDAX


WKN:
A1X3X33


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Stuttgart; Freiverkehr in München







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

467007  27.05.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Voltabox - Börsengang: Greenshoe ausgeübt
17.10.2017 - Geely bring Polestar gegen Tesla in Stellung
17.10.2017 - Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen
17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR